Schlank geschnürt

Korsett-Training: Der gefährliche Abnehm-Trend

Susanne Falleram 29.07.2016 um 15:25 Uhr

Korsetts sind eigentlich Relikte aus vergangenen Jahrhunderten, als Frauen sich für die Schönheit die Luft regelrecht abschnürten. Mit dem Korsett-Training kehren sie nun wieder an weibliche Körper zurück, jedoch in einem ganz anderen, seltsamen Zusammenhang. Was es mit diesem gefährlichen Workout-Trend auf sich hat, erfährst Du hier.

Korsett-Training

Ein Fitness-Workout mit Korsett… wir können uns Schöneres vorstellen.

Heutzutage findet man Korsetts eigentlich allerhöchstens noch in Form von (Fetisch-)Dessous vor, die für erotische Stunden kurze Zeit angelegt werden. Danach sind wir Damen eigentlich froh, wenn wir uns die steifen, unbequemen Taillen-Abschnürer endlich wieder ausziehen und durchatmen können. Umso skurriler erscheint es, dass Stars wie Khloé, Kourtney und Kim Kardashian sowie Schauspielerin Jessica Alba darauf schwören, Korsetts einfach mal stundenlang im Alltag oder sogar beim SPORT zu tragen. Gerade hier sollte einem doch aber nicht die Luft wegbleiben und maximale Bewegungsfreiheit garantiert sein. Zu Recht kann man sich also fragen: Was versprechen sie sich von einer solchen Aktion?! Ganz zu schweigen davon, dass das doch nicht gesund sein kann… oder? Was die Promi-Damen dazu bewegt, ein Korsett-Training zu absolvieren, versuchen wir jetzt einmal genauer zu verstehen.

I'm really obsessed with waist training! Thank you @premadonna87 for my new waist shapers! #whatsawaist

A photo posted by Kim Kardashian West (@kimkardashian) on

Schlank dank Korsett-Training?!

Die Antwort, was die Tortur bewirken soll, ist so einfach wie fragwürdig: Wenn man während des Sports ein Korsett trägt, schrumpft die Taille angeblich schneller, ebenso wie die Pfunde in Akkordzeit purzeln sollen. Woran das liegt?

  • Korsett schnüren

    Festgeschnürt sitzt das Korsett für Stunden am Körper

    Die Körpermitte wird durch die Stäbe und die enge Schnürung zusammenquetscht. Wenn man also eh gerade dabei ist, seinen Körper mit einen Workout neu zu formen, hilft das Korsett, alles so zu verteilen, dass eine dürre Wespentaille entsteht.

  • Das Korsett drückt auf viele wichtige, innere Organe, unter anderem den Magen. Dass einem so der Appetit schnell vergeht, ist die traurige Konsequenz.
  • Die Taille und das umliegende Areal werden durch das Mieder so fest zugeschnürt, dass die Haut kaum atmen kann und schneller ins Schwitzen gerät. Vor allem das soll mehr Kalorien verbrennen.

Und so zwängen und schnüren sich einige Frauen für ein Korsett-Training und die gewünschte Sanduhrfigur tatsächlich regelmäßig in das unbequeme Kleidungsstück. Viele tragen es auch davor, danach und auch mal unabhängig vom Training, sodass sie auf bis zu sechs Stunden am Tag kommen. Aus dem Ganzen wird so eine Art Korsett-Diät, die als Trend wirklich absurd ist. Denn auch, wenn man durch die ganze Prozedur ein wenig vom Bauch wegbekommt, ist der Preis für die schmale Taille einfach zu hoch.

Die Gefahren beim Sport mit Korsett

Allein, wenn man betrachtet, wie die Abnehm- und Figur-Ziele beim Korsett-Training erreicht werden, kann man sich die negativen Konsequenzen ausmalen. Den Körper mit solchen Hilfsmitteln zu zwingen, sich völlig neu zu formen, wird auf Dauer zu gesundheitlichen Problemen führen. Die Organe, die durch das Korsett zusammengepresst werden, haben kaum noch Platz und Luft, um ihre Arbeit zu machen. Erst recht, wenn der Körper und seine Funktionen beim Sport herausgefordert werden, kann das fatal sein. Weil man nicht mehr tief Luft holen kann, kann der Körper weniger Sauerstoff aufnehmen, wodurch er immer schwächer wird und es zum Zusammenbruch kommen kann.

Zudem muss man sich bewusst machen, dass selbst dann, wenn ein Effekt durch konsequentes Mieder-Schnüren sichtbar wird, dieser nicht von langer Dauer ist. Der Körper findet beim Ablegen des Korsetts wieder in seine natürliche, alte Form zurück – es sei denn, die Rippen sind schon extrem verformt. Und dass DAS auf Dauer auch krank statt schlank und gesund macht, dürfte wohl jedem klar sein.

Das Korsett-Training, bei dem man täglich über mehrere Stunden hinweg ein Korsett tragen muss, um eine Wespentaille mit aller Gewalt zu bekommen, ist ein wirklich gefährlicher Trend. Wir raten dringend davon ab, diesen auszuprobieren und empfehlen stattdessen, die Taille durch ein gezieltes Workout OHNE Mieder zu formen.

Bildquellen: iStock/Vladmax, iStock/Merydolla

Kommentare


Sport: Mehr Artikel