Sporturlaub

Fit auf das Snowboard

Anna-Maria von Kentzinskyam 20.01.2016 um 14:48 Uhr

Wenn der Winter das erste Mal seine frostige Nase blicken lässt, steht die Snowboard Saison vor der Tür. Dann werden die Bretter poliert, die dicken Jacken aus dem Schrank gezerrt und das Internet nach günstigen Winterurlauben durchforstet. Doch bevor es tatsächlich auf die Piste geht, solltest Du Deinen Körper auf die meist ungewohnte Belastung vorbereiten. Wir verraten Dir die besten Übungen für den perfekten Start auf dem Snowboard!

Das Adrenalin rauscht durch die Adern, der Fahrtwind zerrt an der kunterbunten Kleidung, während Du mit einem lässigen Hüftschwung die Piste herabdüst. Unter Deinem Snowboard weißer Schnee, über Dir strahlend blauer Himmel. Wie könnte man den Winter besser verbringen? Doch damit der Spaß auf dem Snowboard auch den gesamten Urlaub über anhält und Du nicht mit Muskelkater, Zerrungen oder gar anderen Verletzungen gelangweilt im Hotel sitzt, solltest Du Deinen Körper bereits einige Wochen vor dem Startschuss in Topform bringen.

Back view of female snowboarder wearing colorful helmet, blue jacket, grey gloves and pink pants standing with snowboard in one hand and enjoying sunny alpine mountain landscape - winter sports concept

Mit dem Snowboard durch den Winter – mit diesem Workout klappt es garantiert

Warum? Der Spaß auf dem Snowboard verlangt ihm einiges ab: Wenn beide Füße auf ein Brett geschnallt sind und Du rasant die Piste hinabgleitest, sind ein guter Gleichgewichtssinn und Körperkontrolle mindestens genauso wichtig wie Kraft und eine hohe Ausdauer. Vor allem der Rumpf und die Beine werden beim Snowboardfahren beansprucht: Bauchmuskeln, Rückenstrecker, Po- und Oberschenkel- sowie die Sprunggelenkmuskulatur sollten zumindest grundlegend trainiert sein. Dazu eigenen sich besonders Übungen wie Squats, Variationen von Planks und andere Übungen für den Muskelaufbau, für die wir hier eine Übersicht zusammengestellt haben. Der Vorteil ist, dass Du für dieses Workout nicht einmal ins Fitnessstudio musst, Du kannst es auch ganz kostenlos in Deinen eigenen vier Wänden durchziehen.

 

Wenn Du ohnehin bereits in einem Fitnessstudio angemeldet bist, kannst Du dort auch die Bauch-Beine-Po Kurse besuchen. Neben der Muskelstärkung benötigst Du für den Spaß auf dem Snowboard zudem eine hohe Beweglichkeit. Ein Dehnprogramm hilft Dir dabei, Deine Muskeln geschmeidig werden zu lassen und die große Bewegungsrange beim Snowboardfahren gekonnt zu meistern. Jetzt gilt es noch, mit Cardiotraining Deine Ausdauer zu steigern. Der Klassiker ist natürlich das Joggen. Ist Dir das Laufen jedoch zu eintönig, kannst Du natürlich auch auf andere Ausdauersportarten wie Schwimmen oder Radfahren setzen oder Dich auf dem Rudergerät in Topform bringen. Sportarten, die alle Anforderungen für das Snowboardfahren in sich vereinen, also die richtigen Muskelgruppen, Kraft, Ausdauer, Koordination und Beweglichkeit trainieren, sind beispielsweise Cross Fit, Klettern oder Kickboxen.

Snowboard und Co. kaufen oder leihen?

Three snowboards under sun with mountains behind

Snowboard kaufen oder leihen?

Eines darf selbstverständlich nicht fehlen, wenn Du einen Winterurlaub planst: das Snowboard. Wenn Du Dich dann zum ersten Mal auf das Brett wagst, das für andere die Welt bedeutet, ist es ratsam, sich vor Ort erstmal eins zu leihen. Denn es wäre schade, viel Geld für ein teures Board auszugeben, nur um dann nach dem ersten Urlaub festzustellen, dass Snowboardfahren doch nichts für Dich ist. Hinzu kommt, dass es unterschiedliche Snowboards für unterschiedliche Pisten und Fahrstile gibt und man sich im Variationsdickicht erst einmal zurechtfinden muss. Lasse Dich beim Kauf auf jeden Fall von einem Fachmann beraten, er kann Dir aufgrund Deiner Vorlieben das passende Snowboard empfehlen. Das Gleiche gilt für zusätzliche Ausrüstung wie Kleidung, Brille, (Hand-)Schuhe und Bindung – all diese Sachen kannst Du Dir vor oder während Deines ersten Snowboard-Trips leihen. Damit Du auch die gesamte Ausrüstung bekommst, solltest Du sie bereits bei der Buchung des Urlaubes an der entsprechenden Piste reservieren. Anfänger sollten für zusätzliche Sicherheit einen Helm tragen, denn wer das Snowboardfahren lernt, wird zum Stehaufmännchen.

Ist die Vorbereitung für den Winterurlaub einmal im Gange, kann Dir kaum noch etwas den Spaß auf dem Snowboard verderben. Wenn Du früh genug mit dem Sportprogramm startest, halten sich Muskelkater und Co. in Grenzen, sodass Du den Spaß auf der Piste in vollen Zügen genießen und Deinen Urlaub in den Bergen so richtig ausnutzen kannst. Und während die Endorphine durch Deine Adern rauschen, tust Du ganz nebenbei etwas für eine knackige Figur – wenn Du es am Abend mit den Haxn nicht übertreibst.

Bildquelle: iStock/furtaev

 

 

Kommentare


Sport: Mehr Artikel