Michelle mag Mode

Die First Lady in Michael Kors

Michelle Obama mag Designermode.

Michelle Obama, First Lady von Amerika

Michelle Obama in Michael Kors

Michelle Obamas Leidenschaft für New Yorker Designer geht in die nächste Runde: Für ihr erstes offizielles Portrait im weißen Haus kleidete sich die First Lady in Michael Kors. In einem klassischen, schwarzen Cocktailkleid ohne Ärmel, kombiniert mit einer edlen Perlenkette, präsentierte sich die First Lady auf dem Portrait des Weißen Hauses.

Das Kleid stammt aus der Michael Kors Frühlings-Kollektion. Der Designer fühlte sich geehrt über die Wahl seiner Kreation. Bis zur Veröffentlichung des Fotos wusste er übrigens nicht, dass Michelles Wahl auf ein Kleid seiner Kollektion gefallen war.

Michelle Obamas Outfits stießen vorher bereits auf Kritik: Böse Zungen behaupteten, sie würde sich selten dem Anlass angemessen kleiden, oft zu leger auftreten.

Wir finden den Stil der First Lady äußerst sympatisch und außerdem denken wir, dass sich Politik und Mode nicht widersprechen: Der frische Wind wird der verstaubten Politik in Amerika gut tun.

Foto: Saul Loeb/gettyimages

Kommentare (2)

  • silbertau am 07.07.2009 um 12:11 Uhr

    ja -.-

  • lalasingsang am 16.03.2009 um 08:49 Uhr

    Hach, hätte man nur das Geld sich in Designer zu hüllen wie Michael Kors, dann hätte man vielleicht auch die Chance selbst zu einer Fashioqueen so wie Frau Obama...


Fashion News: Mehr Artikel