Sneakers von Dolce & Gabbana
Miriam Bektasiam 18.05.2017

Im Internet hagelt es mal wieder ordentlich Kritik für Dolce & Gabbana. Nachdem das legendäre Design-Duo in der Vergangenheit unter anderem mit dem Bodyshaming von Lady Gaga, der Bereitschaft Melania Trump einzukleiden oder der Bezeichnung ihrer Schuhe als „Sklaven Sandalen“ für Negativschlagzeilen sorgte, stehen die italienischen Modeschöpfer nun erneut unter Beschuss der Öffentlichkeit: Wegen einem Paar Sneaker.

Als das Mode-Duo Dolce & Gabbana dem japanischen Illustrator Jumpei Kawamura den Auftrag gab, ihre Sneakers neu zu designen, hätte es eigentlich ahnen können, dass Ärger in Sicht ist: Der weiße, fast 1.000 Euro teure Turnschuh ist zwar mit hübschen Nieten, einem Herz und einer Musiknote aus Strass verziert – ins Auge fällt aber vor allem der Schriftzug. Auf den neuen D&G Sneakern prangen in dicken Lettern die Worte: „I’m Thin & Gorgeous“, was auf Deutsch so viel heißt wie „Ich bin dünn und umwerfend schön“. Ebendiesen Schuh postete Stefano Gabbana vor kurzem stolz auf seinem Instagram-Account und sorgte damit in den sozialen Netzwerken für ordentlich Zündstoff.

@kawamurajumpei ❤❤❤❤❤❤❤

A post shared by stefanogabbana (@stefanogabbana) on

Kritik aus dem Netz

Eine Userin schreibt beispielsweise unter den Post: „Denkt ihr nicht, dass es ein wenig unverantwortlich ist, die Message ‘Dünn und großartig’ zu verbreiten? Ich hoffe, darauf folgt eine Message über Inklusion aller Körperformen.” Eine weitere Userin kommentiert: „Schäm dich“. Statt aber die Gegenstimmen zu hinterfragen, teilt Stefano Gabbana verbal aus: „Schätzchen, bist du lieber fett und voll von Cholesterin? Ich glaube, du hast ein Problem“, entgegnete der 54-jährige Mailänder einer Kritikerin, bevor er sie Idiotin nannte und eine weitere Userin als dumm bezeichnete. Selbstkritische Reflexion? Fehlanzeige. Mit einem weiteren Post legt der renommierte Modemacher gleich noch einen obendrauf:

„Wenn Idiotie die Realität ablöst! Unglaublich! Nächstes Mal schreiben wir ‘Ich liebe es, fett und voll von Cholesterin zu sein.’ Der dümmste Post ever“, lautete Stefano Gabbanas Antwort auf den sich anbahnenden Shitstorm.

Verantwortungsbewusstsein geht anders

Es ist klar, dass sich Stefano Gabbana gegen die Vorwürfe der unangebrachten Message seiner Sneaker verteidigt – das ist auch sein gutes Recht. Aber es ist immer noch so, dass der Ton die Musik macht. Und bitte mal Hand heben, wer vom Schlankheitswahn auch schon längst genervt ist. Auch wenn wir die femininen und gleichzeitig coolen Designs des italienischen Kult-Labels Dolce & Gabbana lieben: Verantwortungsbewusstsein geht anders. Vor allem als Modelegende, wie Stefano Gabbana es ist und somit maßgeblichen Einfluss auf die Fashionwelt hat, sollte man seine Vorbildfunktion ernst nehmen und sich bewusst machen, was der Perfektionswahn der Gesellschaft mit jungen Frauen anrichten kann.

Was hältst du von der Kritik an den Dolce & Gabbana Sneakern? Findest du die Reaktionen übertrieben und würdest den Sneaker tragen oder bist du der Meinung, dass es ethisch nicht korrekt ist, die Message „Dünn gleich schön“ zu verbreiten?

Bildquelle: Getty Images/Vittorio Zunino Celotto

*Partnerlinks


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?