Models auf Twitter

Jedes erfolgreiche Model twittert – und zwar nicht zu knapp! Doch gibt es einen Zusammenhang zwischen dem Erfolg eines Models und seinen Twitter-Gewohnheiten? Wir sind der Frage mal auf den Grund gegangen.

Die Models Cara Delevingne und Karlie

Die Models Cara und Karlie

Früher galten Models als Über-Frauen, unnahbar und wie aus einer anderen Welt. Heute geben sich die erfolgreichsten Models ganz volksnah – auf Twitter und Facebook stehen die Superfrauen mit ihren Fans im persönlichen Dialog. Die „Victoria’s Secret“-Models Alessandra Ambrosio, Adriana Lima, Bar Refaeli und allen voran Miranda Kerr scheinen es perfektioniert zu haben, ihre Follower beinahe stündlich mit einem persönlichen Update via Twitter zu versorgen. So können die Fans ihren großen Idolen beim Essen oder Schlafen zusehen und sie in jeder Lebens- und Stimmungslage unterstützen. Doch nicht nur die Follower haben etwas von den Twitter-Gewohnheiten der hübschen Damen, auch die Models bekommen dadurch die Gelegenheit, sich rund um die Uhr Bestätigung zu holen. Twittert Miranda Kerr beispielsweise ein Bikinifoto aus dem Mexiko-Urlaub, folgen von ihren 1.624.318 Followern zahlreiche „Wow“s und „You are so beautiful“s. Kommentare wie „You are so narcisstic“ werden einfach ignoriert.
Models

Models Backstage bei VS

Miranda in Mexiko

Miranda Kerr in Mexiko

Müssen Models twittern?

Das derzeit neueste Twitter-Opfer ist Cara Delevingne. Das Model läuft nicht nur auf gefühlt jeder Fashion Show rund um den Globus mit, sondern es twittert auch stündlich neue Fratzen, Entdeckungen oder Outfits. Selbst die Superstars unter den Models wie Kate Moss oder Naomi Campbell zwitschern was das Zeug hält. Und auch Laufstegmodels wie Coco Rocha, Lindsey Wixson, Jourdan Dunn, Karlie Kloss, Toni Garrn oder Anja Rubik können es sich nicht erlauben, sich dem Mikroblogging-Portal zu entziehen. Die Tatsache, dass die erfolgreichsten Models twittern, lässt die These aufkommen, dass es zwischen dem Twitter-Verhalten von Models und deren beruflichen Erfolgen eine Verbindung gibt. Doch ist das derzeit erfolgreichste Model Gisele Bündchen, gefolgt von Kate Moss und Natalia Vodianova, nicht Miranda Kerr. Auf der Twitter-Anhänger-Liste liegt die Ehefrau von Orlando Bloom jedoch mit großem Abstand (500.000 Follower) vorne. Dabei verdiente Miranda Kerr im letzten Jahr ca. vier Millionen Dollar, während Gisele Bündchen 45 Millionen verdiente. Der Unterschied zwischen Miranda und den Plätzen eins bis drei der Forbes-Liste ist neben dem Gehalt auch die Tatsache, dass sie persönliche Einblicke in ihr Leben gibt, während Kate Moss und Co. Twitter nutzen, um ihr Model-Ich zu vermarkten. Während Fans aktive Twitter-Models lieben, scheint sich die Modebranche doch tatsächlich an anderen Indikatoren zu orientieren.

Viele vergessen, wie anstrengend es für Models ist, ständig seine Millionen Follower mit neuen Backstage-Einblicken und originellen Gemütsregungen zu versorgen! Es wird sicherlich nicht mehr lange dauern, bis das erste Model einen Twitter-Burnout erleidet…


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?

  • Krissi am 28.03.2013 um 15:20 Uhr

    models sind ja auch super interessant auf twitter 😉

    Antworten
  • Nelly am 01.03.2013 um 16:21 Uhr

    models sind doch selber schuld, wenn sie sich mit twitter so einen druck machen 🙂

    Antworten