Sexy Kurven

Diese Plus Size Models mischen die Branche auf

Susanne Falleram 29.04.2016 um 17:50 Uhr

Magermodels? Nein, danke! Was man derzeit auf Laufstegen und Magazin-Covern immer öfter sieht, ist erfrischend anders. Wohlproportionierte, kurvige Ladys, auch etwas unglücklich Plus Size Models genannt, sorgen nämlich derzeit für großen Wirbel in der Mode-Industrie. Sie bringen eine ganz neue Facette von Schönheit und Sinnlichkeit mit sich, dass es einem einfach nur die Sprache verschlägt. Wir stellen dir fünf der derzeit angesagtesten Plus Size Models vor.

Was heutzutage als Plus Size gilt, ist mehr als diskutabel. Verwunderlich ist es nicht, dass normalgewichtige Frauen sich diesen Stempel aufdrücken lassen müssen – sie entsprechen einfach nicht dem fragwürdigem Size-Zero-Schönheitsideal der meisten High-Fashion-Labels. Als „normales“ Model ist Kleidergröße 32/34 erwünscht, mit Größe 36 werden viele schon gebeten, doch etwas abzunehmen. Ab Größe 38/40 wird man der Plus-Size-Kategorie zugeordnet. Autsch.

Trotz dieser scharfen Schnittstelle bei einer Konfektionsgröße, die bei Frauen eigentlich mehr als normal ist, im Mode-Business aber dennoch als exotisch gilt, haben einige kurvige Damen den Durchbruch geschafft. Und das, obwohl sie nicht in das Klischéebild der sonst gebuchten, hageren Mädchen passen. Vorhang auf!

Plus Size Models: Diese Fünf solltest Du kennen

Robyn Lawley

26 Jahre alt, 1,88 m groß, Kleidergröße 42. Die Australierin ist ein absolutes Topmodel und beweist nicht nur mit ihrer Konfektionsgröße, sondern auch mit ihrer beachtlichen Körpergröße, dass es Zeit wird, mit veralteten Regeln, Normen und Idealen zu brechen. 2011 bekam sie ihr erstes großes Cover für die italienische Vogue. Es folgte die französische Elle sowie die australische Vogue und Cosmopolitan, die sie als Cover-Star haben wollten. Daraufhin folgten große Model-Deals, unter anderem für Mango und Ralph Lauren. Die Kirsche auf der Sahne dürfte für das junge Model, mittlerweile stolze Mama, eine Fotostrecke in der berühmten Sports Illustrated gewesen sein. Das Magazin hatte schon Heidi Klum und Kate Upton zum Durchbruch verholfen.

Ashley Graham

28 Jahre alt, 1,75 m groß, Kleidergröße 48. Auch sie schaffte ihren Durchbruch durch die Sports Illustrated, bei der sie als erstes Plus Size Model aufs Cover kam. Damit sorgte sie ordentlich für Furore und machte gleichzeitig klar, dass Bikinis nicht nur etwas für Minigrößen sind! Auch auf dem Cover der kanadischen Elle und in Fotostrecken für die amerikanische Vogue war sie schon zu sehen – in heißer Lingerie.

Crystal Renn

29 Jahre alt, 1,75 m groß, ehemals Kleidergröße 42. Bereits als 14-Jährige wurde die Amerikanerin von einem Model-Scout entdeckt, der ihr eine große Zukunft als Model versprach, doch nur, wenn sie ihr Gewicht fast halbiere. Was darauf folgte, war eine Magersucht, die das junge Mädchen fast zugrunde richtete. Im letzten Moment zog sie die Reißleine. Danach arbeitete sie mit Größe 42 erfolgreich als „Übergrößen“-Model. 2009 schrieb sie über ihre Probleme und veröffentlichte ein Buch namens „Hungry“. Dieses kannst Du zum Beispiel auf Amazon kaufen. Mittlerweile hat sie wieder etwas abgenommen und trägt eine normale 38. „Ich möchte nicht, dass eine Kleidergröße darüber bestimmt, ob ich schön bin oder nicht“, erklärte sie dazu der amerikanischen „Glamour“.

Candice Huffine

31 Jahre alt, 1,80 m groß, Kleidergröße 42. Als wahre Bombshell behauptete sich die Amerikanerin im berühmten Pirelli-Kalender, in dem sie 2015 in sexy Dessous erschien. Wenn sie nicht gerade vor der Kamera steht, ist sie übrigens begeisterte Sportlerin und beweist ihren Fans damit immer wieder gern, dass Sport vor allem deshalb wichtig ist, damit man sich gesund hält und nicht, um nur krampfhaft Kilos zu verlieren. Hut ab!

Justine Legault

29 Jahre alt, 1,75 m groß, Kleidergröße 44. Die blonde Kanadierin zierte unter anderem schon das Cover der Elle ihres Heimatlandes, nämlich im Mai 2013. Damit war sie das erste Übergrößen-Model, der diese Ehre zu Teil wurde. Außerdem modelte sie schon für den britischen Mode-Versandhandel ASOS.

Wir ziehen den Hut vor diesen heißen Models und freuen uns, dass die Mode-Welt so langsam aber sicher einsieht, dass Schönheit viele Facetten und Größen kennt. Wenn jetzt nur noch der Begriff „Plus Size“ überdacht werden würde…

Bildquelle: Getty Images for Diane von Furstenberg/Frazer Harrison

Kommentare