dehnungsstreifen model hor
Katharina Meyeram 03.11.2016

Für viele Frauen sind die „Victoria‘s Secret“-Engel der Inbegriff von Perfektion. Dass die Models in Wirklichkeit auch nur Menschen mit kleinen Makeln sind, zeigen jetzt unretouchierte Fotos von Jasmin Tookes: Die 25-Jährige ist darauf mit Dehnungsstreifen und Rasierstoppeln zu sehen.

Aus all seinen wunderschönen Models wählt „Victoria’s Secret“ in jedem Jahr eines aus, dem eine ganz besondere Ehre zuteilwird: Eines der Mädchen darf in der jährlichen Fashion-Show des Wäschelabels den berüchtigten Fantasy Bra tragen. In diesem Jahr entwarf Eddie Borgo das 3 Millionen Dollar teure Dessous, das in mühevoller Handarbeit aus beinahe 9.000 Diamanten und Smaragden gefertigt wurde. Die Wahl des passenden Models fiel auf Jasmine Tookes, die im vergangenen Jahr ihr Debüt als Engel feierte. Anfang Oktober durfte die Kalifornierin den Fantasy Bra erstmals für ein Fotoshooting anlegen.

dehnungsstreifen model hor

„Victoria’s Secret“ veröffentlichte jetzt einige der entstandenen Bilder und sorgte damit für Aufregung. Der Grund: Die Fotos wurden offensichtlich nicht retuschiert. In der Vergangenheit wurde das Wäschelabel immer wieder für den exzessiven Einsatz von Bildbearbeitungsprogrammen kritisiert. Auf den Fotos von Jasmine Tookes ist aber deutlich zu sehen, dass nicht nachgeholfen wurde. Auf der Hüfte des Models zeichnen sich leichte Dehnungsstreifen ab und auch ihre Achseln wirken nicht so unnatürlich glatt, wie auf bearbeiteten Fotos üblich. Ob „Victoria’s Secret“ einen Richtungswechsel anstrebt und seine Models jetzt mit voller Absicht in ihrer natürlichen Schönheit zeigt, oder ob die unretouchierten Bilder versehentlich veröffentlich wurden, ist nicht bekannt.

Immer mehr Wäschelabel setzen auf natürliche Schönheit

Mit seinen unretouchierten Fotos befindet sich „Victoria’s Secret“ jedenfalls in guter Gesellschaft. Auch die amerikanische Wäschefirma „Aeries“ setzte zuletzt auf Naturschönheiten. Im Rahmen der Kampagne #AerieREAL zeigte das Unternehmen Promis wie Emma Roberts auf unbearbeiteten Fotos und auch die Plus-Size-Kette Lane Bryant ersparte Model Ashley Graham die Photoshop-Kur.

Wir finden, dass Jasmine Tookes auch völlig ohne digitale Verschönerungen umwerfend aussieht, und wünschen uns künftig noch viel mehr natürliche Bilder von den „Victoria’s Secret“-Engeln.

Bildquelle: Getty Images for Victoria’s Secret/Dimitrios Kambouris

Hat Dir "„Victoria's Secret“-Engel mit Dehnungsstreifen" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?

  • julia2008 am 03.11.2016 um 14:55 Uhr

    natürliche ...

    Antworten