GNTM

Was macht eigentlich Yvonne Schröder?

Yvonne bei einer Charityveranstaltung.

Yvonne bei einer Veranstaltung

In den vergangenen Wochen haben wir Euch von den Siegerinnen der letzten drei GNTM-Staffeln berichtet. Aber nicht nur die Erstplatzierten Germanys Next Topmodel-Kandidatinnen haben wir ins Herz geschlossen! Deswegen fragen wir uns diese Woche:

Was ist eigentlich mit Yvonne Schröder?

Könnt Ihr Euch noch an sie erinnern? Das liebenswerte Mädchen von nebenan mit langen, hellbraunen (mittlerweile wieder blonden) Haaren und einem süßen Lächeln. Die heute 20-jährige Frankfurterin war gerade mal 17, als sie am 29.03.2006 neben Lena Gercke und Jennifer Wanderer im Finale der ersten GNTM-Staffel stand. Für viele war die süße Yvonne, die auch bei den Kandidatinnen selber sehr beliebt war, die Favoritin. Allerdings konnte sich die Schülerin damals nicht gegen Lena Gercke durchsetzen und wurde zur Zweitplatzierten gekürt. Noch im selben Jahr absolvierte sie die mittlere Reife und obwohl sie ursprünglich ihr Abi machen wollte, legte sie diesen Plan erst einmal auf Eis, um sich voll und ganz dem Modeln zu widmen. Die besten Voraussetzungen dazu hat die freundliche Schönheit mit ihren Traummaßen von 86-66-84 bei einer Größe von 1,74 m und einem Körpergewicht von 54 kg.

Was ist nach Germany’s Next Topmodel passiert?

Nach der Entscheidung erhielt Yvonne, wie auch ihre beiden Konkurrentinnen Lena Gercke und Jennifer Wanderer, einen IMG-Vertrag und ein Shooting für den Heine-Katalog. Außerdem lief auch sie auf der Berlin Fashion Week in Paris mit und machte Werbung für C&A. Gemodelt hat sie zudem für TV Digital und das GQ-Magazin. In der FHM konnten wir sie in freizügigen und verführerischen Posen sehen und sie wurde sogar auf Platz 29 der Sexiest Women of the World 2007 in der FHM gewählt. Yvonne war das Gesicht der ersten beiden Kampagnen von Maxdome, somit konnte man sie bundesweit auf den Kinoleinwänden sehen. Auch im TV war sie immer mal wieder präsent: sie moderierte beispielsweise Backstage beim deutschen Filmpreis, war zu Gast bei der Uri Geller Show und im Frühstücksfernsehen. Mit kleineren Gastrollen bei „Verliebt in Berlin“ konnte sie erste Erfahrungen als Schauspielerin sammeln. Einige von Euch dürften sich an sie auch noch als Eisprinzessin bei Stars on Ice erinnern oder als Mitstreiterin beim Promidinner, wo sie Rosi Jacob von den Jacob-Sisters, Moderator Daniel Hartwig und Sängerin Lisa Bund an die Wand kochte. Yvonne hat es geschafft durch einige Projekte präsent zu bleiben Bisher hat es aber für eine internationale Modelkarriere noch nicht gereicht. Aber wir sind zuversichtlich, dass die hübsche Frankfurterin ihren Weg gehen wird. Die Liste ihrer bisherigen Engagements liest sich ja schon mal ganz gut.

Kommentare (3)

  • silbertau am 07.07.2009 um 20:42 Uhr

    htäte auch nich gedacht, dass sie danach noch so viel macht.

  • PrinzessinJule am 22.01.2009 um 08:36 Uhr

    ich finde, diese ganzen topmodels nerven!

  • kleine_schnucki am 22.01.2009 um 08:31 Uhr

    Von der hab ich ja schon ewig nichts mehr gehört! wusste gar nicht, dass die so viel macht.