Zara
Susanne Falleram 03.03.2017

Eigentlich hatte es die Modekette Zara nur gut gemeint. Im Zuge des derzeit in der Modebranche gefeierten Trends hin zu mehr Body Positivity und Plus-Size-Angeboten wirbt Zara aktuell in seinen Geschäften mit dem Slogan „Love your curves“. Der Text und die Message dahinter wären ja auch schön und gut, wenn das Gesamtwerk nicht so aussehen würde:

Gertenschlanke Models zum Spruch „Love your curves“ („Liebe Deine Kurven“)

Zu dem Werbespruch hat sich Zara nämlich nicht etwa für zwei Plus-Size-Models entschieden, die dem Slogan auch Sinn geben. Nein, es sind zwei klassisch dünne Mädchen, die sich in lockeren Tops und Skinny Jeans präsentieren. Wie man im modernen Jargon so schön sagt: Fail.

Zahlreiche Frauen und auch Männer reagieren im Netz empört auf die Bilder von Zaras Werbekampagne. Völlig zurecht, wie wir finden, denn mal ehrlich: Der Spruch in Verbindung mit den Magermodels impliziert doch, dass diese beiden Frauen kurvig sein sollen. Wie sieht denn dann, laut der Modefirma, eine schlanke Frau aus?!

Darüber haben sich manche Twitter-User mal mit viel Ironie und Häme Gedanken gemacht:

Und diese Frauen bieten Zara gleich mal an, als Models mit echten Kurven zu agieren:

Puh, da ist die Aktion mit gutgemeinten Absichten für Zara wohl ziemlich nach hinten losgegangen. Richtig Mitleid empfinden können wir aber nicht. Die Auswahl der Models hätte schon dem Thema entsprechend erfolgen sollen, denn was so propagiert wird, ist eigentlich nur noch traurig. Und potenziell gefährlich für junge Mädchen und Frauen, die nach diesem Bild an ihrer Figur zweifeln. Oder was meinst Du?

Bildquelle: iStock/tupungato, Twitter/freakinthecity_


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone.Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als "Erdbeerlounge"!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start“.%PHONE%

Was denkst du?