Handytasche nähen
Susanne Falleram 18.01.2017

Warum eine teure Smartphone-Hülle kaufen, wenn Du Dir eine schöne Handytasche nähen kannst? Das ist nicht nur günstig, Du kannst auch selbst kreativ werden und entscheiden, welche Stoffe und Muster Dir am besten gefallen. Wir geben Dir eine Liste mit allem, was Du benötigst und natürlich auch eine Anleitung, mit der Dir die DIY-Handyhülle schnell und einfach gelingt.

Handytasche nähen

Ohne Smartphone kannst Du nicht unterwegs sein? Dann trage es am besten geschützt in einem selbstgemachten Case. Wie Du eine Handytasche nähen kannst, ohne komplizierte Schnittmuster oder Schablonen zu benutzen, erfährst Du jetzt.

Das brauchst Du, um eine Handytasche selber machen zu können

Bevor Du loslegst, solltest Du einen Abstecher in einen Bastelladen oder ein Schneidergeschäft machen und Dir Folgendes besorgen:

  • Zwei Stücke Stoff, zum Beispiel aus Baumwolle oder Filz, die etwa 2 1/2 mal so lang und 1 1/2 mal so breit sind wie Dein Handy (ob die Stoffe das selbe Muster haben oder unterschiedlich sind, ist Dir überlassen)
  • Ein kleineres Stück Stoff, das um ca 2 cm kürzer und schmaler ist als Dein Handy
  • Bügelvlies in der Größe der großen Stoffstücke
  • Ein Gummi (mit Stoffüberzug)
  • Eine Nähmaschine
  • Eine Schere
  • Ein Bügeleisen
  • Einen Knopf
  • Ein paar Sicherheitsnadeln

Brauchst Du noch Inspiration, wie Deine Handytasche aussehen kann? Dann hol Dir hier ein paar Ideen, was zu Dir passen könnte.

Handytasche nähen: So gehst Du Schritt für Schritt vor

Schritt 1: Lege das kleine Stück Stoff verkehrt herum an das Ende eines großen Stückes Stoff, damit sich die beiden Teile decken. Stecke das Ganze mit Sicherheitsnadeln mittig fest.

Schritt 2: Nähe nun vorsichtig am Rand entlang, damit die Stoffteile aneinander hängen.

Handytasche nähen

Du kannst Deine Handytasche auch noch mit kleinen Verzierungen verschönern.

Schritt 3: Nimm eines der Bügelvliesstücke und lege es unter den Stoff mit der Klebeschicht nach oben. Nun gehst Du mit einem Bügeleisen und starkem Druck über den Stoff. Das Gleiche machst Du mit dem anderen Stoff und Bügelvlies. Das Vlies sollte jetzt fest am Stoff hängen.

Schritt 4: Falte beide Stoffteile einmal in der Mitte, sodass das Bügelvlies nach außen zeigt. Fixiere das Ganze mit Sicherheitsnadeln. Jetzt nähst Du die länglichen Seiten der Stoffteile zusammen. Aufgepasst: Eines der Stücke wird das Innenfutter Deiner selbstgenähten Handytasche, das andere die Außenseite. Was was ist, kannst Du jetzt entscheiden.

Schritt 5: Drehe das Innenfutter-Teil um, damit das Bügelvlies nach innen gewendet ist. Schneide dann mit der Schere ein etwa 4 cm langes Loch in den unteren, zugenähten Teil hinein. Anschließend kannst Du beide Teile ineinandergestecken, damit Du sowohl innen, als auch außen Vlies hast.

Schritt 6: Stecke das Gummiband zwischen die beiden Stoffteile, sodass nur noch das Ende oben herausschaut. Nähe es nun entlang des oberen Randes fest.

Schritt 7: Ziehe den inneren Teil aus dem äußeren heraus und stülpe das Ganze einmal komplett um, sodass nun endlich der gemusterte Stoff Deiner Handytasche auf der Außenseite ist. Das Loch, das Du zuvor eingeschnitten hast, nähst Du mit einigen Stichen wieder sauber zu.

Schritt 8: Über die fertige Handytasche bügelst Du kurz drüber. Nähe abschließend noch den Knopf an, an dem Du das Gummi befestigen kannst.

Du suchst noch mehr DIY-Projekte? Hier verraten wir Dir, wie man Kosmentik selber machen kann!

Artikel lesen

In diesem YouTube-Tutorial siehst Du nochmal, wie man eine Handytasche nähen kann:

Möchtest Du eine Handytasche nähen mit Ausziehhilfe und kleinem Extrafach, dann solltest Du Dir diese Video-Anleitung nochmal ansehen, nach der Du Dir ebenfalls ein Schnittmuster selber machen kannst:

Wie kreativ bist Du eigentlich? Mach jetzt unseren Test und finde es blitzschnell heraus!

125254

Ob iPhone oder ein anderes Smartphone: Eine Handytasche nähen kannst Du für jedes Modell. Du musst lediglich die Maße neu berechnen, schon passt die Tasche zum jeweiligen Gerät. Probier es aus! Dir gefallen solche kleinen DIY-Projekte? Dann entdecke bei uns noch, wie Du zum Beispiel ein Wärmekissen selber machen kannst. Etwas modischer soll es sein? Dann sieh Dir unsere Tutorials zu selbstgemachten Espadrilles und Destroyed-Jeans an! Was war Dein letztes Nähprojekt? Verrate es uns gerne in den Kommentaren!

Bildquellen: iStock/Voyagerix, iStock/agalma, iStock/anyaberkut

*Partner-Link


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?