Durchblick

Sonnenbrillen für Damen: Die Trends 2016

Susanne Falleram 08.04.2016 um 17:53 Uhr

Die Sonne zeigt sich immer öfter am Himmel und es wird Zeit, in Sachen Accessoires aufzurüsten. Unser derzeit liebster Begleiter? Natürlich die Sonnenbrille. Damit wir mit dieser auch voll im Trend liegen, werfen wir einen Blick auf die neuesten Modelle, die wir uns jetzt nur zu gern auf die Nase setzen. Augen auf, Ladys, die Sonnenbrillen sind jetzt ein Must-have.

Stylefruits

Eines kann man ganz allgemein über die Sonnenbrillen 2016 sagen: Sie halten nichts von schlichter Zurückhaltung. Schmale Gläser, dezente Rahmen, unauffällige Farben? Nichts da: Auffällig ist jetzt angesagt. Keine Sorge: Das muss nicht gleich nach einem Elton-John-Gedächtnislook aussehen. Trotzdem darf man Style-technisch ruhig etwas dicker auftragen und sich das eine oder andere Trend-Detail herauspicken, um mit seiner Sonnenbrille ein schönes Statement zu setzen. Schließlich gibt es kaum ein andere Accessoire, das so präsent ist, wie die Brille mit den verdunkelten Gläsern, die bei strahlendem Sonnenschein – oder nach einer durchfeierten Nacht – unser Gesicht schmückt. Eine große Auswahl an trendigen Sonnenbrillen findest Du zum Beispiel bei Zalando.

Sonnenbrillen für Damen: Diese Modelle lieben wir jetzt

Sonnenbrillen zeigen sich 2016 mal wieder in den unterschiedlichsten Farben und Formen, sodass auch bei der allgemeingültigen Devise „auffällig“ für jede Frau ein passendes Modell dabei ist. Mit welcher Variante wirst Du zum Hingucker?
  • Groß & Rund: Runde Gläser gehören zu den absoluten Must-haves diesen Sommer in Sachen Sonnenbrillen. Carolina Herrera, Fendi und N.21 gehören zu den vielen Labels, die bei ihren Frühjahr-/Sommer-Schauen die tellerrunde Form präsentierten. Ein bisschen Hippie-Feeling für unterwegs? Mit diesem Sonnenbrillen-Trend gelingt’s!

One of my fav shoots from Cape Town. See more on my blog www.kenzas.se 💋 #revelista #ivyrevel

A photo posted by Kenza Zouiten (@kenzas) on

  • Cateye-Diva: Bottega Veneta zeigt die klassische Cateye-Sonnenbrille in XL-Variante und macht uns damit 2016 zu wahren Divas, zumindest, was unsere Brille angeht.
  • Verspiegelte Gläser: Das beste Beispiel kam wohl von Chanel. Noch größer, futuristischer und verspiegelter, als Karl Lagerfeld es für das Modehaus kreierte, geht es wohl kaum. Wer seine Augen also gern mal so richtig verstecken will, findet hier genau den passenden Trend für sich.

A first outfit from paris is now up on WWW.FASHIIONCARPET.COM (link in bio) 🗼 www.liketk.it/2hgKz

A photo posted by Nina Schwichtenberg (@fashiioncarpet) on

    • Bunte Gläser: Die klassische Siebziger-Optik machen die Labels Emilio Pucci und Gucci vor. Die Sonnenbrillen sind nicht nur im XL-Format und einer nostalgischen Trapez-Form gestaltet, sondern haben auch noch Gläser, die die Augen nicht klassisch verdunkeln, sondern sie in bunte Farben wie Sonnengelb und Feuerrot tauchen. Wer die Welt also durch eine rosarote Brille – oder eben durch Gelb oder Rot – sehen will, liegt damit absolut im Trend.
  • Auffällige Rahmen: Dolce & Gabbana macht es vor, wir machen es nach. Sonnenbrillen kommen jetzt mit extragroßem Rahmen, der genügend Fläche bietet, um kleine, bunte Details wie Schmetterlinge oder Blumen zu enthalten. Wem ein reich verzierter Rahmen zu viel des Guten ist, der kann sich auch für ein Modell entscheiden, das ohne animalische und florale Details auskommt, bei dem der Rahmen dafür aber auffällig bunt oder geometrisch geformt ist. So oder so ein Style für Mutige!

#Mood @kymesunglasses #kymesunglasses #fridakissme #TheBlondeSaladGoesToNewYork

A photo posted by Chiara Ferragni (@chiaraferragni) on

Überdimensional, extravagant und Eyecatcher par excellence: 2016 ist definitiv das Jahr der Sonnenbrillen. Wer nicht nur seine Augen vor zu viel Licht, sondern auch gleich noch ein Fashion-Statement setzen will, der liegt mit den angesagten Trend-Modellen genau richtig.

Bildquelle: GettyImages/Sebastian Reuter

Kommentare