Bademodentrends 2008

Bademodentrends 2008

strahlefrolleinam 15.05.2008 um 12:29 Uhr

So Mädels, jetzt ist es amtlich: Die Designer haben die aktuelle Bademode für den Sommer 2008 herausgebracht. Großes Thema ist: „Züchtig aber sexy”! Klingt nach einem Widerspruch – ist es aber nicht. Seht selbst, auf welcher Trendwelle Ihr unbedingt surfen solltet.

Die Formen

Bei den Formen dieser Saison sind dem Geschmack keine Grenzen gesetzt. Die Schnitte sollten dezent aber raffiniert sein, beispielsweise mit hohen Beinausschnitten. Neu und gewagt sind auch die rechteckigen Rücken- und Beinausschnitte.
Besonders erfreulich ist, dass die längeren Tankinis zum Modehit geworden sind. Sie sind bei Jung und Alt besonders beliebt, weil sie nicht nur kleine Pölsterchen kaschieren, sondern sich auch prima zu einem Shirt verwandeln lassen. So hält das sommerliche Gefühl auch in der Stadt und abends in der Bar Einzug.

Bei den Trägern ist erlaubt, was gefällt. Neben der klassischen Form zeigt sich der Sommer asymmetrisch. Witzig: Die Träger an Bikinis und Badeanzügen sind im Dekollete oder am Rücken überkreuzt oder bestehen nur aus einem Träger. Der beliebte Triangel aus dem letzten Jahr und den Dauerbrenner Neckholder dürft Ihr auch wieder aus dem Schrank holen. Sie werden diesmal mit Schmuckteilen wie Perlen, Steinchen und Pailletten aufgepeppt und somit zum Augenschmaus für jeden Betrachter. Auch Spangen, mal rund und mal rechteckig, klemmen jetzt am Riemchen. Daneben erfreuen sich die Bandeau- und Tube-Tops einem Revival. Diese trägerlosen Oberteile werden ähnlich wie ein breiter Gürtel um die Brust gebunden. Ob gerafft oder glatt, mit dieser Variante sorgt Ihr am Strand sicher für große Wellen.

Im Mittelpunkt dieser Saison steht aber zweifellos das Dekollete. Schnallen, Broschen und Ringe machen es zu einem absoluten Blickfang. Durch die richtigen Raffungen und den Drappé-Effekten werden Eure femininen Seiten perfekt in Szene gesetzt. Wenn Ihr es etwas dezenter mögt, könnt Ihr auch mit runden oder eckigen Ausschnitten Männern den richtigen Einblick gewähren.

Kommentar (1)

  • silbertau am 08.07.2009 um 19:57 Uhr

    ein glück, dass ich schwimmen hasse :D