Farbenfroh!

Batik is back: Der bunte Sommer-Trend

Susanne Falleram 06.04.2016 um 17:55 Uhr

Frühling und Sommer werden bunt! Denn farbenfrohe Batik-Muster erobern jetzt Kleider, Tops, Hose, Röcke und Co. Wer jetzt an grelle Looks aus Teenager-Tagen zurückdenkt, kann sich beruhigen: Batik wird 2016 erwachsen und kommt in eleganten, träumerischen Looks daher. Wie Du den Style am besten trägst und Dir Deine Kleidungsstücke auch selbst batiken kannst, erfährst Du hier.

Stylefruits

Bunt, bunter, Batik: Bestimmt hattest Du auch schon mal eines der knalligen Kleidungsstücke in der Vergangenheit an. Lange Zeit waren sie dann von der Bildfläche der Modetrends verschwunden. 2016 ändert sich das aber wieder, denn Designer, Stars und Fashion-Bloggerinnen lassen Batik jetzt reihenweise als Must-have-Style wieder auferstehen. Warum wir uns darüber freuen? Weil wohl kaum ein Kleidungsstück so schön nach Sommer, Sonne und Urlaub aussieht wie eines, das in die bunte Optik, die im Englischen übrigens auch „tie dye“ genannt wird, getaucht ist. Wer sich zurückerinnert, weiß sicher noch, dass man Batiken auch ganz leicht selbst hinbekommt. Doch bevor man sich jetzt ans Werk macht und seine Kleidung wahllos in bunten Farben taucht, sollte man sich aber erst einmal über die angesagtesten Batik-Pieces klar werden. Wem die ganze Do-it-yourself-Prozedur übrigens nicht geheuer ist, der findet auch auf Zalando eine große Auswahl an sommerlichen Batik-Kleidungsstücken. Doch zurück zum Trend-Style!

Diese Kleidungsstücke kommen jetzt in Batik-Optik daher

Batik tragen nur Öko-Muttis und alteingesessene Hippies? Nichts da! Der Look, der übrigens nach einer Indonesischen Färbe-Tradition benannt ist, optisch aber damit nichts zu tun hat, bekommt ein gehöriges Style-Upgrade. Top-Labels wie Valentino oder Narciso Rodriguez, erklären die Batik kurzerhand zum Frühjahrs- und Sommertrend 2016 . Bei ihnen sieht man das Muster auf weit schwingenden Maxiröcken und hauchzarten Sommerkleidern.

Street-Style-Ladys haben den Batik-Trend natürlich schon längst erkannt und tragen ihn beispielsweise in Form von luftigen Oberteilen und langen, dünnen Mänteln. Du siehst: Angesagt sind vor allem luftig leichte Pieces, zu denen die bunte Ansicht perfekt passt. Das Urlaubsfeeling lässt grüßen! Am besten kombinierst Du die Teile übrigens zu einfarbigen Basics, sodass das Gesamtbild nicht zur kunterbunt, sondern elegant geerdet wirkt. Hippie-Accessoires wie Fransen-Taschen, Römersandalen und große Sonnenbrillen runden den Look ab.

Do-it-yourself: So funktioniert Batiken

Wer jetzt selbst Hand anlegen und sich im Batiken versuchen will, für den haben wir eine kleine Anleitung zusammengestellt. Als Grundlage benötigst Du zunächst ein Kleidungsstück, zum Beispiel ein Shirt oder Kleid, aus heller Baumwolle. Dazu brauchst Du spezielle Batikfarbe, die du zum Beispiel von Javana bei Amazon bekommst. Außerdem ist ein Fixiersalz nötig, damit die Farbe bleibt, wo sie ist. Ein Färbesalz von Simplicol bekommst Du ebenfalls über Amazon. Schließlich solltest Du einige breite Gummibänder oder etwas Paketschnur zum Abbinden bereitlegen und ein paar Gummihandschuhe, die Du während des gesamten Prozesses trägst.

Und so funktioniert die Technik:

  • Bereite in einer kleinen Plastikwanne das Farbbad nach Anleitung zu. Das Fixiersalz kannst Du direkt dazugeben.
  • Nun geht es ans Zusammenknoten: Binde in Dein Kleidungsstück kleine Knubbel mit Hilfe der Gummibänder oder der Paketschnur. Die Stellen, die mit Bändern bedeckt sind, werden die Farbe am Ende nicht annehmen, wodurch die typische Batik-Optik entsteht.
  • Tipp: Wer nicht nur eine Farbe, sondern gleich mehrere aufs Kleidungsstück bringen will, der kann es einfach in verschiedene Farbbäder tauchen und die Knoten zwischendurch ändern. Achtung, immer mit der hellsten Farbe beginnen!
  • Nun gibst Du Dein fertig geknotetes Kleidungsstück in das Farbbad und wartest etwa eine halbe Stunde. Je länger Du das Teil einweichen lässt, desto intensiver wird das Farbergebnis.
  • Nun löst Du die Knoten und wäschst Dein Batik-Teil unter klarem Wasser so lange aus, bis sich keine Farbe mehr löst. Zum Trocknen aufhängen – fertig!

Der Batik-Look begeistert mit seiner bunten Vielfalt bis heute, weshalb wir uns freuen, dass der bunte Style 2016 wieder angesagt ist. Denn ob selbst gefärbt oder gekauft: Ein stylisches Urlaubsfeeling verbreiten wir mit den farbenfrohen Kleidungsstücken so oder so!

Bildquelle: Getty Images/Stuart C. Wilson

Kommentare


Fashion Trends: Mehr Artikel