Big breasted woman wearing a black brassiere isolated on a gray background

Wusstest Du's?

Diesen BH-Fehler macht die Hälfte aller Frauen

Diana Heuschkelam 07.04.2017 um 16:52 Uhr

Bist Du auch so: Du kommst in ein Unterwäsche-Geschäft rein, suchst Du die Modelle aus, die Du am schönsten findest und prüfst dann in der Umkleide an, ob sie bequem sind und auch angezogen schön aussehen? Dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass auch Du zu den Fehler begehst, den 50 Prozent aller Frauen machen: Sie kaufen die völlig falsche Größe, ohne es zu bemerken.

Frau in Unterwäsche mit Maßband

Die richtige BH-Größe kannst Du errechnen

Der Dessous- und Unterwäsche-Shop Lascana fand in einer Umfrage heraus, dass die Hälfte aller Frauen beim BH-Kauf daneben greifen. Dabei stellte sich auch heraus, dass fast die Hälfte dieser Frauen zwar ihren Unterbrustumfang richtig einschätzt, aber BHs mit zu kleinem Cup kauft. Weite 11 Prozent der Frauen kaufe umgekehrt zwar BHs mit gutsitzendem Cup, aber zu kleinem Unterbrustumfang. Die Folgen dieses Kauffehlers können Rückenschmerzen, Verspannungen und Kopfschmerzen sein.

So findest Du heraus, welche BH-Größe Dir wirklich passt

Wenn Du also vermutest, auch bei Dir könnte es nötig sein, größenmäßig nachzujustieren, lohnt es sich, das Personal im Dessous-Geschäft zu Rate zu ziehen. Wer seine richtige BH-Größe lieber alleine herausfinden möchte, muss selbst Maß anlegen: Nimm ein Maßband und lege es zunächst waagerecht um den breitesten Teil Deiner Brust (an der Brustwarze). Notiere das Ergebnis und messe dann den Unterbrustumfang direkt unterhalb der Brust. Auch hier wieder darauf achten, dass das Maßband dabei waagerecht bleibt. Rechne nun: Brustumfang (in cm) – Unterbrustumfang (in cm).

Die Größe der Differenz bestimmt die Größe Deines Körbchens:

Tabelle Körbchengröße

Und? Hast Du Deine BHs bisher immer in der richtigen Größe gekauft oder hat Dich das Ergebnis überrascht?

Bildquelle: iStock/pananba


Kommentare