Fashion Oldies

Mary J. Blige im knalligen Overall

Mary J. Blige im knalligen Overall


Die 80er Jahre lassen grüßen. Als Mama ihre schicken Pullis noch selbst gestrickt hat und im viel zu weiten Overall und Schlaghose rum lief. Wenn man heute Bilder von damals sieht, möchte man sich gerne für seinen – oder zumindest den Look von Mutti – schämen, so grausam sahen Overall und Co. damals aus. Im Sommer 2008 sind die Fashion-Oldies wieder zurück im Schrank. Wir verraten Euch, wie Ihr sie am Besten stylt um perfekt auszusehen.

Einer für alles
Man hätte nie gedacht, dass ein Kleidungsstück eine solche Wandlung durchmachen könnte. In den 80er Jahren waren Overalls weit, bunt und lässig. In diesem Sommer haben sie ihre feminine Seite wieder entdeckt. Dezente Farben, weibliche Schnitte und feine Stoffe bringen die Overalls auf den neuesten Stand. Was vielleicht pur etwas schlicht aussieht, wird mit jeder Menge Accessoires und schicken Schuhen aufgepeppt.

Häkelkleider liegen wieder voll im Trend

Häkelkleider liegen wieder voll im Trend.

Strick, Strick Hurra!
Lockere Strickklamotten sind in diesem Sommer modisch up-to-date. Mit ihnen ist man beim Büro immer gut angezogen. Und nicht nur dort. Ein Sommerkleid aus leichten Garnen ist bequem, luftdurchlässig und passt zu jeder Gelegenheit. Zu dem Kollegen-Treff am Nachmittag oder der Grillparty am Abend seid Ihr damit immer auf der richtigen Seite. Auch Tops aus Strick peppen jede 08/15 Jeans auf.

Wie Ihr die Outfits aufmotzen könnt, lest Ihr auf der nächsten Seite!

Foto 1: Ethan Miller/gettyimages
Foto 2 : Stephen Lovekin/gettyimages

Hosenanzug auf dem roten Teppich in Hollywood.

Ein Hosenanzug liegt auch in Hollywood
im Trend.

Pimp my Overall
Wer einen nicht ganz so schlichten Overall wünscht, der sucht sich einen mit Puffärmeln, dreiviertel Beinen oder Rüschen. Wer einen Overall fürs Büro sucht, der dezente chick sein sollte, der wählt ein Teil in Seide oder luftiger Baumwolle. Dabei glänzen Farben wie dunkelblau oder smaragd.
Ganz Mutige können auch in den Farbtopf greifen und wie Mary J. Blige mit Knallfarben Aufsehen erregen.
Ein Basic-Teil ist der schwarze Overall, wie Kate Beckingsale ihn trägt. Mit passenden Schuhen und einem breiten Gürtel wird auch er zum Hingucker.

Streifen und starke Farben …
sind der Hingucker, vor allem auf den neuen Sommerkleidern. Besonders der aktuelle Marine-Stil macht sich gut in Strick. Breite Blockstreifen in Rot oder Blau wirken edel, vor allem wenn sie mit passenden Accessoires kombiniert werden. Dazu zählen High Heels, breite Armreifen, Kugelketten und Lacktaschen. Aber auch ein unifarbenes Kleid mit farblich abgestimmten Accessoires, so wie Carmen Electra es beispielsweise trägt, ist ein gutes Basic-Teil für diesen Sommer. Wenn Ihr also keine Angst vor Overalls und Strick-Klamotten habt, dann greift beherzt zu. Ihr dürft natürlich nie vergessen, dass gerade Overalls eine super Figur fordern und nicht jeder Trägerin stehen. Zu einem Strick-Kleid oder –Oberteil kann hingegen jede greifen und sich anschließend über Komplimente freuen.

Carmen Electra im Häkelkleid.

Carmen Electra trägt ein Häkelkleid.

Foto 1: Vince Bucci/gettyimages
Foto 2: Peter Kramer/gettyimages

Mehr zu Mode, Trends und Designern? Gibt´s hier!

Unverzichtbare Trend-Basics
Retrostyle – Neues von Gestern
Weg mit der Röhre!
Frau trägt jetzt Blumenmeer – Flower Power
Alte Liebe rostet nicht – Mode-Revivals


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?

  • MissBree am 25.05.2010 um 16:05 Uhr

    Der Overall ist ja einmal hässlich übertrieben.

    Antworten
  • silbertau am 08.07.2009 um 21:55 Uhr

    der overall is ja mal krass xD die farbe daovn

    Antworten