Beautiful girl with long hair posing in an urban context

Seventies-Fieber

Schlaghosen: Dos und Don’ts beim Styling

Susanne Falleram 23.03.2016 um 13:48 Uhr

Schlaghosen spalten die Geister von Mode-Fans: Die einen lieben sie, die anderen hassen sie. So oder so ist die Hose, die ab den Knien extra weit fällt, dank des Revivals der siebziger Jahre in der Fashion-Welt angesagter denn je. Weil sich das auch 2016 nicht ändern wird, zeigen wir Dir, wie man das It-Piece richtig kombiniert.

Peace, Love and Flared Pants: Die wilden Siebziger sind zurück und mit ihnen die Schlaghose als eines der essenziellen Kleidungsstücke aus der Woodstock- und Disko-Ära. Man erinnere sich an die entspannten Looks von Stilikonen wie Jane Birkin oder Bianca Jagger zurück. In den Neunzigern und frühen 2000er-Jahren erlebte die Schlaghose dann ein Comeback. Diese Zeit, in der die Hose zu bauchfreien Tops und klobigen Plateau-Schnürern kombiniert wurde, wollen wir jedoch lieber ausblenden. Denn Schlaghosen haben dadurch zu Unrecht das Image einer Modesünde erhalten! Wir orientieren uns also weiterhin lieber an der modischen 70er-Welle und den romantischen Hippie-Looks, die mit ihr einhergehen. Eine tolle Auswahl an Schlaghosen findest Du zum Beispiel bei Amazon.

Schlaghosen 2016: Das ist Trend

Schlaghosen für Damen gibt es natürlich in der klassischen Jeans-Variante. Für klassische Ladys gibt es die Schlaghose auch in Schwarz und Weiß, wodurch das Trend-Piece gleich weniger nach Freizeit-Kleidung aussieht. Auch angesagte Varianten in hellen Naturtönen schreien nicht nach Aufmerksamkeit und sind deshalb für schlichte, elegante Looks geeignet. Mutigere greifen dagegen zu Modellen mit grafischen Mustern, bunten Prints oder auffälligen Stickereien, zum Beispiel in floraler Optik. Ebenso im Trend liegen Schlaghosen mit verkürztem Bein, sogenannte „Cropped Flares“.

Egal, für welche Schlaghose Du Dich entscheidest: Wichtig ist, dass Du es zu den passenden Teilen trägst, damit der Look stylisch und nicht nach Retro-Grusel aussieht.

Dos & Don´ts: So kannst Du die Schlaghose kombinieren

Do: Die eigene Figur beachten

… denn nicht jeder Frau steht der Hosentrend. Das Gemeine ist nämlich, dass der Schlag das Bein staucht und somit kürzer wirken lässt. Das Vorurteil, dass deshalb nur großen Frauen Schlaghosen stehen, ist allerdings nicht ganz richtig. Es kommt auf die Proportionen der Figur an. Kleine Frauen mit langen Beinen können den Trend ebenfalls mitmachen, sollten jedoch darauf achten, dass die Hose nicht zu lang ist. Hast Du als kleine, aber auch als große Frau kurze Beine, dann besteht die Gefahr, dass Du in der Hose versinkst und deine Beine unvorteilhaft noch kürzer wirken. Deshalb wählst Du entweder ein High-Waist-Modell, das die Beine nach oben hin optisch verlängert wirken, oder Du greifst lieber auf eine andere Hosen-Form zurück.

Don’t: Ein zu weit geschnittenes Oberteil wählen

Durch den Schlag fällt die Hose nach unten hin voluminös und locker; deshalb solltest Du obenrum besser kein zu lockeres Teil tragen. Das Silhouetten-Spiel gelingt Dir besser, wenn Du beispielsweise eine schmal geschnittene Bluse, eine zarte Tunika oder ein enganliegendes Top dazu trägst. Achtung: Crop Tops sehen nur zu High-Waist-Hosen gut aus, eine sichere Wahl sind Oberteile mit normaler Länge. Wie wäre es zum Beispiel mal mit einem reinen Denim-Look, indem Du zur Schlaghose ein Jeanshemd kombinierst?

Do: Hohe Schuhe tragen

Die Kombi von Schlaghosen zu Ballerinas, Slip-ons und Co. können sich nur sehr große, schlanke Frauen leisten. Die Beine wirken dadurch nämlich ebenfalls optisch kürzer. Schuhe mit Absätzen zaubern dagegen, ganz unbemerkt unter dem Schlag versteckt, wunderbar lange Beine. Ob High Heels, Pumps oder Wedges: Trage, worin Du Dich wohlfühlst und worin Du am besten laufen kannst, der Absatz streckt Dein Bein so oder so.

Don’t: Vor auffälligen Schlaghosen zurückschrecken

Statt Denim hast Du mal Lust auf eine bunte Print-Schlaghose? Nur zu! Der Look sieht nicht nach Karneval aus, wenn Du ihn mit Basic-Teilen erdest. Heißt: Unifarbene Oberteile und Schuhe in Schwarz, Weiß oder Beige, dazu schlichte Accessoires. So stellst Du auch sicher, dass Deine Schlaghose das absolute Highlight Deines Outfits ist.

Schlaghosen: Hot or not? Wenn es nach uns geht, dann hat sich der Seventies-Liebling zu Recht wieder an die Trend-Spitze gekämpft. Die Trend-Hose zaubert, richtig kombiniert, eine tolle Figur und ist eine angesagte Alternative zur ewigen Skinny Jeans.

Bildquelle: iStock/Stefano Tinti


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone.Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als "Erdbeerlounge"!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start“.%PHONE%

Kommentare