Sommerkleider fürs Büro
Miriam Bektasiam 13.07.2017

Schmeichelhaft, luftig-leicht und frei ohne Allüren – das sind die neuen Kleider fürs Office. Die Materialen? Baumwolle und Jersey. Extravagante Details? Ja, aber dezent eingesetzt. Muster? In allen Variationen. Weiche Stoffe flirten mit zarten Sommerfarben und coolen Prints – welches unsere Kleiderfavoriten für heiße Tage im Büro sind und wie du sie am besten stylst, erfährst du hier.

Als Frau möchte man im Büro durch selbstbewusstes Auftreten glänzen. Doch was tragen, wenn die Temperaturen im Sommer bis auf die 30-Grad-Marke klettern? Ganz einfach: Ein Kleid – das Powerpiece schlechthin! Das Beste daran, du musst dir morgens gar nicht lang den Kopf zerbrechen. Einfach überstreifen und fertig ist der lässig-elegante Look fürs Büro.

Auf Streife

Nur wenige Kleider können mit dem Fashion-Potenzial eines Hemdblusenkleids mithalten. Modelle mit Streifen sind nicht nur total angesagt und super bequem, sondern machen obendrein auch noch gute Laune. Besonders elegant wirken übrigens Kleider mit halblangem oder langem Arm in Blau-Weiß wie hier von Holy Ghost.

Cool, puristisch und dennoch elegant: Mit einem gestreiften Hemdblusenkleid sorgst du im Büro garantiert für Aufsehen!

Flower Power

In Sachen Mustern und Prints kannst du dich ruhig frei austoben. Florale Prints sind – passend zur blühenden Jahreszeit – momentan der absolute Renner.

Kleider mit Blumenprints wie hier von Steinrohner funktionieren auch fürs Büro.

Mut zur Farbe!

Business as usual? Nix da! In diesem Sommer heißt es Mut zur Farbe bekennen! In einem weichfließenden Kleid in knalligem Gelb mit zarten Volants wie hier von Hien Le kannst du auch im Büro nichts falsch machen.

Wenn die Sonne nicht mitspielt, sei selbst die Sonne!

Unschuldig in Weiß

Mit weißen Kleidern ist es wie mit Manieren, sie kommen nie aus der Mode. Wer im Sommer also auf der Sonnenseite stehen will, setzt im Büro auf monochromes Weiß. Ganz gleich, ob du dich für ein Modell aus Viskose, Baumwolle, Leinen oder Seide entscheidest – im Business wirkt Weiß immer absolut stilsicher.

Seit einiger Zeit geht nichts mehr ohne das Little White Dress.

Dress for Success

Eine alte Moderegel besagt: Kleide dich nicht für den Job, den du hast. Kleide dich für den Job, den du haben willst. Wie das geht? Um im Büroalltag nicht anzuecken, sollten deine Kleider immer mindestens bis zu den Knien reichen. So bist du immer noch angenehm luftig gekleidet, aber gleichzeitig unaufdringlich genug, um nicht unangenehm aufzufallen.

Welche Accessoires dazu?

Bleibt eigentlich nur noch die Frage nach der Accessoires-Wahl. Bei Schuhen und Taschen gilt: die Farbwahl sollte möglichst gedeckt sein, also Schwarz, Creme, Beige oder Dunkelblau. In kreativen Berufen darf es aber ruhig etwas bunter zugehen. Vom Schuhtyp her empfehlen sich Pumps, Ballerinas oder Loafer. Wer es etwas schicker mag, greift zu Slingback-Pumps mit Kitten-Heels. In puncto Taschen ist eine schicke Everyday-Bag der perfekte Begleiter im stressigen Berufsleben. Tipp: Für die Verabredung am Abend kannst du auch eine Clutch in deine Office-Bag packen.

Alles, was du über ein gekonntes Büro-Outfit wissen muss, hat Diana Vreeland, die legendäre Chefredakteurin von Harper’s Bazaar, einst auf den Punkt gebracht: „Du musst Stil haben. Es hilft dir die Treppe herunter. Es hilft dir, morgens aufzustehen. Es ist eine Lebensart. Und ich rede nicht von einem Haufen Klamotten.“ Aber mit unseren Tipps sollte stiltechnisch eigentlich nichts mehr schief gehen. Wie findest du die neuen Busines-Casual-Looks fürs Büro? Wir sind gespannt auf deine Meinung in den Kommentaren.

Bildquellen: Getty Images/Ben A. Pruchnie, Photo by Frazer Harrison/Getty Images for Mercedes-Benz, Photo by Sebastian Reuter/Getty Images for IMG

*Partner-Links


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone.Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als "Erdbeerlounge"!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start“.%PHONE%

Was denkst du?