Must-Haves 2008

Neuer Trend: Marlene-Jeans.

Neuer Trend: Marlene-Jeans.

Was kommt, was bleibt und was muss leider gehen! Wir haben mal Mäuschen gespielt und uns in der Modeszene für Euch umgehört. Und – tada – hier sind sie, die heißesten Trends für das Fashion-Jahr 2008!

Die große Schwester der Röhre: die Taillenjeans

Sie ist eng, enger, super-eng! Die Röhre ist und bleibt Trend, auch im neuen Jahr. Und wem es nicht tight genug sein kann, der greift nun verstärkt zur Leggings, denn enger geht´s nimmer. Unlängst zur Röhre hinzu gesellt hat sich allerdings die Marlenehose, die damenhafte Variante der Schlaghose. Markenzeichen: hoher Bund, weites, ausgestelltes Bein und nicht mehr nur in fließenden Stoffen, sondern gerne auch in Jeans. Toll dazu ist eine Tunika in grafischen Mustern oder eine Bluse in den aktuellen Knallfarben.

Unschuldig in weiß? Von wegen!

Weiß, weiß, weiß sind alle meine Kleider…. Und das ist auch gut so! Weiß wird nämlich eine der Trendfarben in 2008. Gemeint ist hiermit weiß in allen Schattierungen, sozusagen die komplette Farbfamilie: von blütenweiß über beige, hellgrau und elfenbein. Wichtig dabei ist, die „Nichtfarbe” weiß mit knalligen Akzenten zu beleben. Petrol, grün und violett, eigentlich dunklere Herbstfarben werden durch die Kombination lebendig und frisch.

Die Peeptoes sind zurück.

Die Peeptoes sind zurück und liegen voll im
Trend.

„Walking in my shoes”

Dieses Jahr überhaupt kein Problem! Die neuen Schuhtrends sind so bequem, dass wir die guten Stücke gar nicht mehr ausziehen wollen. Denn zum Glück haben es „Flats” wie Ballerinas & Co. trendmäßig auch in die nächste Saison geschafft. Neu an denen ist nur die etwas klobigere Gummisohle. Mit den ersten Sonnenstrahlen kommen 2008 auch die Peeptoes wieder raus, denn sie sind der ideale Begleiter zum Sommerkleid. Jetzt mit trichter- oder blockförmigem Absatz, aber nie so hoch, dass sie nicht mehr gemütlich sind. Zu den absoluten Favoriten zählen dieses Frühjahr Römersandalen in metallic oder aus edlem Leder. Und dass die bequem sind, haben die Legionäre schließlich schon vor über 2000 Jahren gewusst.

Fotos:
Bild 1: Franco Origlia/gettyimages, Bild 2: Alberto E. Rodriguez/gettyimages
.

Model in weissem Sommerkleid auf dem Roten Teppich.

Weisse Sommerkleider liegen voll im Trend.

Die lässige Diva

Egal für welche Kombi Du Dich in diesem Jahr entscheidest, sie sollte immer Eleganz mit einem Hauch von Lässigkeit vereinen. Der Glamourlook 2007 bei dem Handtaschen, Gürtel und Schuhe in allen Metallictönen um die Wette glitzerten, ist erstmal passé. Das neue Motto lautet: Diva meets Hippie. Gewagte These findest Du? Such Dir einfach das Beste aus beiden Stilen raus, mische alles kräftig – raus kommt ein entspannter Mix aus Eleganz und Natürlichkeit. Das könnte zum Beispiel ein luftig-leichtes Sommerkleid zu derben Boots oder ein Bleistiftrock zum relaxten Print-Shirt sein.

Der Onion-Look

Der Zwiebellook ist schon lange kein Geheimtipp grungiger Nirvana-Fans mehr. Bereits im letzten Winter hat sich der Lagen-Look bewährt. Unter anderem auch weil er im Freien prima isoliert und trotzdem den Klimaunterschied zum geheizten Büro relativ einfach ausgleichen kann. Im Frühling und Sommer geht der Trend jetzt zu einer luftigeren Variante. Babydolls oder kurze Kleider in A-Linie werden genauso zum Longsleeve kombiniert wie die schicke Kurzarmbluse. Und auch die Materialien dürfen sich jetzt unkonventionelle Mitspieler suchen: Synthetik und Natur vertragen sich wunderbar. Einzige Regel: Beachte Deine Silhouette! Unter das voluminöse Kleid gehört ein figurbetontes Top und umgekehrt. Motto: Lässig nicht nachlässig.

Kleider machen jetzt Leute

Mindestens ein Kleid gehört 2008 in jeden Kleiderschrank. Kleider unterstreichen einfach perfekt die Weiblichkeit jeder Frau und lassen sie im Nu zur Diva werden (siehe oben). Wichtig sind jetzt Schnitt und Länge. Die Kleider werden insgesamt wieder etwas länger (der Saum sollte kurz über dem Knie enden) dafür darf der Schnitt ruhig raffiniert sein. Von niedlichen Kleidchen in A-Linie über voluminöse Ballonkleider ist alles erlaubt. Dadurch werden die Beine besonders in den Vordergrund gestellt. Der Stilbruch durch groben Strick oder lässige Accessoires ist jetzt besonders spannend. Also ruhig mal ein bisschen ausprobieren!

Foto: Amy Sussman/gettyimages.

Mehr zu Mode, Trends und Designern? Gibt´s hier!

Pool Inspirations – Bademodentrends 2008
Erdbeerlounge goes Fashion Week New York 2009
Insidernews von der Fashion Week Berlin
Flower Power ist Trend!
Ein neuer Trend für 2009 – Der Transparentlook


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge", um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?

  • silbertau am 08.07.2009 um 22:06 Uhr

    peeptoes <3

    Antworten