Oberteile gibt es in unzähligen Variationen: Vom Pulli oder der Bluse über das Hemd, das T-Shirt und das Tank-Top bis hin zur Strickjacke oder dem Longsleeve. Frauen haben unter den zahlreichen Varianten der Oberteile die freie Auswahl. So wird es in der Welt der Frauen oben herum garantiert nie langweilig!

Oberteile braucht man praktisch jeden Tag und so unterschiedlich wie die Tageslaune der Frauen ist auch die Auswahl an Oberteilen: T-Shirts, Hemden, Blusen und Tops gehören dabei seit Jahren in Sachen Oberteile zu den Favoriten der Damenwelt. Doch obwohl diese Oberteile echte Klassiker sind, werden sie immer wieder in verschiedenen Formen und überraschenden Looks neu erfunden. Oberteile sind so unterschiedlich wie die Tageslaune Oberteile sind äußerst facettenreich: Es gibt Oberteile mit Lang- oder Kurzarm, Oberteile mit Trägern oder ohne Träger, Pullis, Sweater, Cardigans, Tops, Shirts, Blusen und Hemden. Und genauso vielfältig sind auch die Variationsmöglichkeiten der Oberteile, denn sie können mit praktisch allem kombiniert werden. Schließlich braucht eine Frau zu jedem Unterteil – ob zu Röcken oder zu Hosen wie Jeans, Chinos, Hotpants, Leggings oder Lederhosen – ein passendes Oberteil! Zwar gibt es im vielfältigen Repertoire der Oberteile schnitttechnische Klassiker wie die taillierte Bluse oder das universelle T-Shirt, die sicherlich niemals aus der Mode kommen werden, doch auch Oberteile unterliegen Trends.

Oberteile für den Sommer

Im Sommer sind Oberteile mit Kurzarm unentbehrlich: Besonders T-Shirts sind zu dieser Zeit besonders beliebte Oberteile und gehören seit Generationen zu den Favoriten im Kleiderschrank. Ob im sportlichen Style mit Markenlogo oder Aufdruck, unifarben oder schick mit Pailletten und Nieten verziert – T-Shirts gehören zu den vielfältigsten Oberteilen der Frau und finden sich zuhauf in jeder gut sortierten Fashionista-Garderobe. Für den Sommer gehören allerdings auch die Tops, die ärmellosen Geschwister der T-Shirts, zu den begehrtesten Oberteilen der Damenwelt. Ob als Tubetop, Tanktop, Spaghettiträgertop oder bauchfreies Top – Tops sind wie die T-Shirts Oberteile mit einem beinahe uneingeschränkten Facettenreichtum. Sie sind für den Alltag genau so geeignet wie für eine heiße Partynacht, können dezent oder auffällig, eng oder wallend, lang oder knapp sein. Wer sich an Oberteile, die Bauch zeigen, herantrauen möchte, sollte jedoch darauf achten, dass der Look sich seit den 90ern weiterentwickelt hat und die Tops heute am besten zu einem taillenhohen Rock oder High-Waist-Pants kombiniert werden sollten, sodass durch die Oberteile nicht der Bauchnabel, sondern ein Stück der Rippen freigelegt wird.

Kuschelige Oberteile

für den Winter Im Winter sind hingegen Pullover, Strickjacken und Ponchos die liebsten Oberteile der Damenwelt. Die kuscheligen Oberteile halten nicht nur schön warm, sondern können durch verschiedene Strickarten, unterschiedliche Farben und individuelle Details für einen stylischen Winter sorgen. Der Poncho hat in den letzten Jahren ein richtiges Revival hingelegt. Der farbenfrohe Umhang ist nicht länger bärtigen Mexikanern mit Strohhut und Karnevalsfreunden vorbehalten, sondern kann mittlerweile ganz ohne Scheu auf den Straßen getragen werden. Selbst stylische Promidamen wie „Gossip Girl“-Star Blake Lively, RnB-Prinzessin Rihanna oder Fashionikone Sienna Miller lieben Ponchos als Oberteile für die kalte Jahreszeit. Und dabei muss nicht unbedingt auf die unifarbene Variante dieses Oberteils zurückgegriffen werden. Ponchos im Ethno- oder Mexico-Look sind absolut up to Date! Doch nicht nur Ponchos sind im Winter trendy Oberteile. Auch der so oft als etwas langweilig verschriene Pullover hat unter gewissen Umständen absolutes Style-Potenzial. Besonders die Oversized-Variante sorgt seit mehreren Wintern für Stil am Oberkörper. Die weit geschnittenen Oberteile können dabei aus Strick oder Baumwolle hergestellt sein und wirken besonders lässig, wenn sie – trotz der kalten Temperaturen – den Blick auf eine Schulter freigeben. Ob Sommer oder Winter, Herbst oder Frühling – auf Oberteile kann man natürlich in keiner Jahreszeit verzichten. Einige von ihnen können durch ein paar Kniffe auch bei kälteren Temperaturen getragen werden. Jersey- oder Baumwolltops, T-Shirts und Blusen eignen sich zusammen mit einem Cardigan nicht nur als Oberteile für den Sommer, sondern auch ganz hervorragend für Frühling, Herbst oder sogar Winter.