Broschen liegen im Trend

Trendige Broschen mit Stil

Broschen können zu allem getragen werden.

Broschen sind ein echter Allrounder und
immer ein Blickfang

Es gibt wenige Schmuckstücke, die so vielseitig einsetzbar sind und immer einen Blickfang auf jedem Kleidungsstück abgeben wie die Brosche. Schon zu Großmutters Zeiten ein Muss, erfahren Broschen in den buntesten Designs von Federn über Perlen bis hin zur auffälligen Strass-Brosche immer wieder ein modisches Revival, mit der Haarreifen, Designer Handtaschen, Hüte, Jacken und Mäntel und neuerdings ganz besonders Schuhe verziert werden können und modische Akzente setzen. Ob edel oder lässig, bei Broschen ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Ein Schmuckstück mit Vergangenheit

Die Geschichte der Brosche ist lang: bereits 800 v.Chr. waren Broschen schon im Trend. Dieses zeitlose Accessoire gilt als das älteste Schmuckstück der Menschheit, eignete sie sich doch praktischerweise hervorragend zum raffen und befestigen von Kleidungsstücken. Als Schmuckstück lenkte sie die Aufmerksamkeit auf einen schönen Hals oder das Dekolletee.

Ihre Glanzzeit hatte die Brosche in Frankreich im 17 Jh., in dem es gar nicht genug Juwelen auf einer Brosche geben konnte, die zu jedem Anlass getragen wurde. Später mussten die Edelsteine kleinen Blumensträußen, Schleifchen oder Miniaturbildern in einem Goldrahmen weichen. Aus den Blumensträußen und Schleifen entwickelte sich die sogenannte Sévigné-Brosche, also Schmuckbroschen mit Diamantbesatz, deren Vorbild Stoffschleifen waren. Übrigens trugen nicht nur Frauen bevorzugt Broschen, auch Männer schmückten sich gerne mit diesem besonderen Accessoire.

Stilvolle Aussichten – Broschen als Trend

Die Brosche gehört jetzt wieder zu den Lieblingsaccessoires der Modeszene. Kein Wunder bei der Vielseitigkeit dieses Schmuckstücks, das von jeder Altersklasse getragen werden kann. Während die jüngere Generation Broschen an jedem denkbaren Platz anbringt, tragen die Älteren sie klassisch am Revers oder Bluse.

Statt der üblichen Anstecknadeln zum Feststecken der Brosche gibt es mittlerweile auch Magneten als Verschlussmöglichkeit, die wesentlich materialschonender sind und ganz neue Möglichkeiten der Befestigung an den verschiedensten Stellen ermöglichen.

Mittlerweile sind sie aus dem Fundus von Designern und Schmuckherstellern wie Chanel oder Swarovski nicht mehr wegzudenken. Auch für Juweliere und Goldschmiede gehören sie zum selbstverständlichen Repertoire. Ob echte Juwelen oder Strasssteine, Perlen, Federn, Leder oder sogar blinkenden Lichtern, der breite Spielraum im Entwurf einer Brosche ist außerordentlich, mit dem man zu jedem Outfit einen glänzende Auftritt machen kann. Besonderer Beliebtheit erfreuen sich die Broschen zur Zeit bei der Prominenz, allen voran Michelle Obama, die gekonnt die Kombination von alter und neuer Eleganz verbindet. Verschiedene Broschen kannst Du zum Beispiel über Amazon bestellen.

Broschen gibt es in den verschiedensten Variationen

Mit Broschen werden gekonnt Akzente
gesetzt.

Glanzvoller Auftritt – Broschen und Schuhe

Auch die einfachsten Schuhe können mit entsprechenden Clips für jeden Anlass umgestaltet werden. Wer es ausgefallener mag, verleiht mit großen Blumen, Strasssteinen oder Perlen jedem Schuh das besondere Etwas und zieht immer die Aufmerksamkeit auf sich. Solche Dekoartikel bekommst Du zum Beispiel über Amazon. Auch hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt, die sogar aus einem schlichten, klassischen Brautschuh einen modischen Trendsetter machen. Besonders der Schuhdesigner Manolo Blahnik hat Broschen auf Schuhen für sich entdeckt, und lässt damit seine Models über die Laufstege schweben.

Trendy und doch nicht teuer

So verschieden wie die unterschiedlichen Designs sind auch die Preisklassen der Broschen, die je nach Material und Größe stark variieren können. Wer sich nicht unbedingt von einem Designer oder Juwelier eine Brosche entwerfen lassen will und viel Geld bezahlen muss, bastelt sie sich einfach selber. Die Spannbreite reicht von im Ofen gebrannten Tonbroschen, die schon die Kleinsten in der Schule entwerfen, bis hin zum aufwändigen, schillernden Blickfang, bestehend aus Perlen, Strasssteinen oder Emaille.

Das Material dafür gibt es in jedem Bastelgeschäft, die oft auch entsprechende Literatur für die kreative und ausgefallene Ideen führen. Selbstverständlich bietet auch das Internet Anregungen in Hülle und Fülle, die man nach Belieben für sich umgestalten kann. Broschen sind der perfekte Schmuck, um das Gesamtbild aufzupeppen und gekonnt Akzente zu setzen, ganz egal an welchem Kleidungsstück – damit werden sie zu echten Alleskönnern.
Broschen sind voll im Trend, egal ob auf Schuhen, Kleidern, Jacken oder Taschen. Auch Stars und Trendsetter wie Sarah Jessica Parker oder Dita von Teese entdecken diese modischen Accessoires immer wieder für sich und den glanzvollen Auftritt auf dem roten Teppich. Von auffällig über opulent bis hin zu gewagten Kombination, die Promiwelt liebt die glamourösen Hingucker, die jedem Outfit eine besondere Note verleihen.

Bildquelle: gettyimages

Kommentare (7)

  • tuttiKiwi am 17.08.2009 um 10:56 Uhr

    wooow! voll schön!

  • JustLoveAndMe am 13.08.2009 um 13:46 Uhr

    ich finde broschen toll =) .. aber auch nur bei abendkleidern oder anzügen ..

  • Lady_Jazzi am 10.08.2009 um 10:49 Uhr

    sieht echt super aus so nen blickfang aufm rücken

  • hotarusan am 08.08.2009 um 17:59 Uhr

    Als ich ein kleines Mädchen war, habe ich immer die Broschen meiner Mutter gemopst und mir angesteckt... xD Aber ich glaube, heutzutage sind Broschen nicht so mein Ding - aber wer es schön kombiniert, warum nicht? :-)

  • Celineklene am 07.08.2009 um 16:26 Uhr

    ich hab mir auch schon eine gekauft...

  • Kiki79 am 07.08.2009 um 08:04 Uhr

    schau mal bei bijoux brigitte oder castro...ansonsten.hmmm, komplott!

  • Julchen79 am 07.08.2009 um 07:33 Uhr

    Ich find Broschen super! Ich kann sie ehct überall anbringen - Jacken, Blazer, im Ausschnitt meines Abendkleides, auf Taschen...vor allem auf Schuhen mag ich sie gerne, dann sind die nicht so langweilig. Hut ist eine neue Idee, muss ich direkt ausprobieren - was wäre die Frauenwelt ohne Accessoires! :P