Fashion Week Berlin: Lena Hoschek zieht es nach Afrika

Während in der französischen Hauptstadt die hohe Schneiderkunst zelebriert wird, zeigen seit heute nationale und internationale Designer im Rahmen der Fashion Week Berlin, was wir im nächsten Sommer auf den Kleiderstangen haben sollten. Lena Hoschek machte den Anfang!

Fashion Week Berlin S/S 15 Lena Hoschek

Mit ihren farbenfrohen, Vintage inspirierten Designs gehört Lena Hoschek mittlerweile zum festen Ensemble der Fashion Week Berlin. Am heutigen ersten Tag der deutschen Modewoche zeigte die sympathische Designerin aus Graz sich gewohnt feminin, wagte sich thematisch aber auf ein neues Feld. Während Lena Hoschek bei der Fashion Week Berlin im letzten Jahr ein Picknick mit allem, was dazu gehört, zelebrierte, zieht es die Designerin im kommenden Frühling und Sommer nach Afrika. Zwar bleibt sich Lena Hoschek in ihren Schnitten und Silhouetten treu, doch print- und farbtechnisch tobt sich die Designerin voll aus. Die vorwiegende Silhouette der Frühjahr-/Sommerkollektion 2015, die Lena Hoschek am ersten Tag der Fashion Week Berlin präsentierte, ist weiterhin an die 50ies angelehnt. Die Taille sitzt hoch, Rockteile sind weit schwingend und auch Petticoats zeigte die Designerin. Kurze, geknotete Blusen ergänzen Taillenröcke – der Bare Midriff-Trend ist bei Lena Hoschek auch im kommenden Frühling noch präsent.

Fashion Week Berlin: Lena Hoschek auf dem schwarzen Kontinent

Ganz getreu dem Motto „Hot Mama Africa“ nutzte Lena Hoschek für ihre Frühjahr-/Sommerkollektion 2015 das Farbspektrum, das der afrikanische Kontinent zu bieten hat. Besonders die Kombination aus Kaminrot und kräftigem Blau gefällt, warme Erdtöne, teilweise in schimmernden Stoffen, sind ebenfalls überzeugend und auch Schwarz und Weiß kommen in der am ersten Tag der Fashion Week Berlin gezeigten Kollektion vor. Die thematische Ausrichtung zieht sich durch alle Entwürfe. Besonders deutlich wird sie an Kurzjacken, die an typische Safarikleidung erinnern, und Mustern, die als Reminiszenz an afrikanische Gewänder gesehen werden können. Auch der üppige Ketten- und Ohrschmuck sowie das turbanähnliche Haarstyling der Models legen die Inspirationsquelle von Lena Hoschek offen.

Insgesamt kommt die Frühjahr-/Sommerkollektion 2015, die Lena Hoschek am ersten Tag der Fashion Week Berlin zeigte, erwachsener daher. Die österreichische Designerin schafft es, ihrem typischen Retro-Stil treu zu bleiben, wendet diesen aber auf ihre Inspirationsquelle an. Uns gefällt die Kollektion mehr als gut! Was sagt ihr zu einer afrikanischen Lena Hoschek?


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?

  • TheFallenAngel am 09.07.2014 um 20:58 Uhr

    Die Outfits gefallen mir alle ganz gut, bis auf einige Muster.

    Antworten