Trends Berlin Fashion Week
Miriam Bektasiam 25.07.2017

Vier Tage geballter Modewahnsinn auf der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin – und wir waren mittendrin, um die schönsten und spannendsten Trends für den kommenden Sommer für dich herauszupicken. Für unseren Trend-Forecast haben wir die Kollektionen von Prabal Gurung, Marina Hoermanseder, Hien Le und Co. einmal genauer unter die Lupe genommen. Welche Fashion-Trends wir entdeckt haben, um sie bestenfalls schon diese Saison zu tragen, siehst du hier.

Folklore gehört jetzt in den Kleiderschrank

Hippie-eske und damit einhergehende Folklore-Anleihen sind seit Längerem nicht mehr vom Laufsteg wegzudenken. Lena Hoschek etwa widmete gleich ihre gesamte S/S 2018 Kollektion dem traditionellen Trend. So flossen etwa der kulturelle Reichtum Ungarns, zum Beispiel durch opulente Volkstrachten, in ihre „Kiss me Piroschka“ Linie ein. Ganz konkret sah man das an blumenverzierten Maxiröcken, bestickten Off-Shoulder-Blusen und klimpernden Münzapplikationen. Am eindrucksvollsten zu bestaunen gab es den Gypsy-Stil bei Marina Hoermanseder, die nicht nur geknotete Kopftücher, Kleider mit Blumenmuster und übergroßen Stufenvolants, sondern gleich eine lebensgroße russische Matrjoschka über den Laufsteg schickte. Und auch der amerikanisch-nepalesische Designer Prabal Gurung begeisterte mit Folklore-Looks, die vom kunterbunten Multikulturalismus geprägt waren: Maxikleider und -röcke, die durch mehrstufige Volants und gerüschte Säume an rassige Flamenco-Kleider erinnerten. Bei Dorothee Schuhmacher sahen wir Ethno-Zitate, die in wallenden Boho-Schnitten und verträumten Stickereien zum Ausdruck kamen. Suchtpotenzial hatten die breiten Ethno-Gürtel und die femininen Maxikleider mit Stehkragen und bunten Blumenornamenten.

Es wird bunt: Gelb als neue Trendfarbe

Lass die Sonne rein: Der Trend, an dem es im nächsten Frühjahr/Sommer garantiert kein Vorbeikommen gibt, ist Gelb. Ohne das knallige Highlight geht jetzt nichts mehr. Von Hien Le über Steinrohner bis hin zu Franziska Michael – die Designer schienen nicht genug zu bekommen von der Gute-Laune-Farbe. Präsentiert wurde ein buntes Farb- und Stilpotpourri der neuen Trendfarbe. So präsentierte Atelier About etwa sonnengelbe Shorts zu einer dekonstruierten Karobluse und Steinrohner einen Jumpsuit im zartgelben All-Over-Look. Franziska Michael setzte den warmen Ton als raffinierten Musterpartner zu einer gestreiften Palazzohose ein und Marina Hoermanseder trieb den Trend mit einem leuchtend gelben Rüschen-Regenmantel auf die Spitze. Auch Hien Le griff die erfrischende Knallfarbe in seiner Kollektion auf. Zum Einsatz kamen sportlich-elegante Seidenhosen in Senfgelb; eine weiße Kastenjacke dazu setzte zwischen all der Farbigkeit einen minimalistischen Akzent.

Weniger ist mehr: Sinnlicher Minimalismus

Nach gefühlten zehn Saisons, gespickt mit opulenten Trends, dürfen wir uns endlich wieder auf mehr Weiblichkeit und Purismus freuen. So entzückte uns Vanessa Schindler etwa mit surrealistisch anmutenden, femininen Kreationen, die von einer anderen Welt zu sein schienen. Auch bei Malaikaraiss ging es edel zu: Zu sehen gab es unaufgeregte Looks mit geraden Linien und cleanen Schnitten. Und auch Lana Muellers Kollektion mit weich fließenden, elfenhaften Kleidern war eine Hommage an die Weiblichkeit im minimalistischen Stil. Besonders schön kommt der sinnlich-reduzierte Look übrigens mit anschmiegsamen Materialien und Cuts zur Geltung, die sanft die Silhouette des Körpers nachzeichnen, wie etwa bei Holy Ghost. Die Kunst liegt eben manchmal doch im Detail.

Sinnlicher Minimalismus

Beim Anblick dieser wunderschönen Looks können wir den nächsten Sommer kaum noch abwarten und wollen die Trends am liebsten alle jetzt schon tragen. Geht es dir genauso? Wir sind gespannt auf deine Meinung in den Kommentaren.

Bildquellen: Mercedes Benz-Fashion, Getty Images/Andreas Rentz, Getty Images/Thomas Niedermueller

* Partner-Links


Erdbeerlounge News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr! In 2 einfachen Schritten per Whatsapp auf dein Smartphone:
1
Klicke auf "Start" und schick in Whatsapp die Nachricht ab!
2
Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge“.
Start

Was denkst du?