Fashion Week

Diese Design-Newcomer solltest du dir merken

Miriam Bektasiam 07.07.2017 um 00:49 Uhr

Neben etablierten Designern wie Michael Michalsky oder Guido Maria Kretschmer liefern neue Nachwuchstalente mit innovativen Visionen stets frische Impulse in die Modewelt. Wir waren auf der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin für dich unterwegs, um dir die Styles der coolsten Fashion-Newcomerinnen vorzustellen. Diese drei Labels solltest du dir unbedingt merken.

Nathini van der Meer – Die Detailverliebte

Nathini van der Meer

Nathini van der Meer hat ein Auge fürs Detail.

Eine neue Generation von Berliner Designern mischt gerade die Modewelt auf. Dazu gehört auch das Label Nathini van der Meer. Ihre Inspiration bezieht die Nachwuchsdesignerin vor allem von Road-Trips durch die USA und Feministinnen des 20. Jahrhunderts, wie etwa Astronautin Mae Carol Jemison oder Moderevolutionärin Bessie Springfield. Alles an ihren Entwürfen ist aufwendig: Ihr Designansatz ist stark mit zeitintensiven Techniken, wie von Hand gesteppten, gewebten oder gefärbten Stoffen, Stickereien und der experimentellen Manipulation von Oberflächen mit etwa Pferdehaar oder Gummi, verknüpft. Die vielen Stunden Handarbeit, die sie in jedes Kleidungsstück fließen lässt, verleihen ihren Stücken, die weder saison- noch geschlechterabhängig sind, eine gewisse Zeitlosigkeit. In ihrer aktuellen Kollektion setzt sie sich mit den sozialen Strukturen der Mikrogesellschaft einer typisch amerikanischen High-School auseinander. So dienten Stereotypen eines klassischen „Bullys“ und „Nerds“ als Inspiration für ihre insgesamt zehn Look, die sich modisch durch eigenwillig dekonstruierte Streetwear auszeichnet. Zu den Highlights gehören lederne Collegejacken, schmale Rippenstrickpullover mit extralangen Ärmeln und eine Bluse mit der Stickerei „Soft Balls“ auf dem Rücken.

Vanessa Schindler – Die Mode-Alchemistin

Vanessa Schindler

Für Vanessa Schindler gab es schon den ersten Modepreis.

Mit neuen Technologien und Ideen flüchtet Vanessa Schindler in fremde Welten. Denn ihre surrealistischen Designs leben vor allem von radikaler Innovation. Auf sich aufmerksam machte die Schweizerin erstmals, als sie 2017 den renommierten Mode-Design-Preis von Hyères abräumte, zu dessen prominenten Gewinnern auch international gefeierte Designer, wie etwa Anthony Vaccarello (aktueller Creative Director von Saint Laurent) oder Viktor & Rolf gehören. Für ihre Debüt-Kollektion „Urethane Pool, Chapitre 2“ setzte die 29-Jährige den Fokus auf experimentelle Materialbeschaffung und aufwendige Handwerkskunst. Mit ihrem feinsinnigen Gespür für Stoffe und Materialästhetik verwandelte sie flüssiges Harz in einen festen Zustand und erschuf damit unkonventionelle Kreationen mit 3D-Effekten, die die Grenze zwischen Kunst und Mode verschwimmen lassen. Dabei entstanden surrealistische Roben mit dramatischen Schnitten und übergroße Pelzmäntel mit transparenten Verzierungen aus Urethan, die auf den ersten Blick wie Plastik anmuten. Was ungewöhnlich klingt, sieht als Ergebnis dennoch extrem natürlich und unangestrengt aus. Ebenso natürlich wie die weichen, runden Formen von Vanessa Schindlers Entwürfen. Für eine neue Sichtweise auf Mode und Kunst sind ihre Experimente auf jeden Fall Gold wert.

Lana Mueller – Die Design-Poetinnen

Lana Mueller

Lana Mueller gibt es nur im Doppelpack.

Der Name täuscht. Denn Lana Mueller kommt nicht allein, sondern im Doppelpack. Hinter dem jungen Berliner Label, das vor allem für ultrafeminine, sinnliche Abendkleider bekannt ist – stehen gleichberechtigt zwei Designerinnen: Lana Mueller ist Namensgeberin der Marke und wird komplettiert durch ihre Partnerin Gelenza Roizen. Das Design-Duo lernte sich in New York kennen, wo Lana Mueller beim renommierten Modelabel Zac Posen arbeitete – und der Rest ist Geschichte. 2015 gründeten sie ihr gemeinsames Label, deren elfenhafte Roben sich vor allem durch fließende Silhouetten, zarte Stoffe, sanfte Farben und florale Elemente auszeichnen. Bisher bekannt für verträumt-romantische Prêt-à-porter- und maßangefertigte Couturekleider, hat das Label im vergangenen Jahr erstmalig eine Bridal-Collection entworfen. Mit ihren Entwürfen für den Frühling/Sommer 2018 verzaubert uns Lana Mueller mit weichen Silhouetten, spannendem Farbmix und futuristischen Motiven.

Hier ein kleiner Vorgeschmack auf die Looks der Jungdesignerinnen:

Bildquellen: Vitali Gelvich, Mercedes-Benz Fashion


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone.Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als "Erdbeerlounge"!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start“.%PHONE%

Kommentare