Loni Baur Make up
Susanne Falleram 11.07.2017

Mitarbeit: Miriam Bektasi

Auf der Berlin Fashion Week gibt es nicht nur die aktuellsten Modetrends zu bestaunen, nein, auch in Sachen Beauty können wir uns einiges an Inspiration holen. Ganz vorne an der Beauty-Front ist Star-Visagistin und Head of Make-up, Loni Baur, die in Kooperation mit Catrice die schönsten Make-ups für die Designer in Berlin zaubert. Wir trafen uns mit ihr zum Interview und haben uns vom Profi mal einige Tipps für den Schmink-Alltag geben lassen. Von wem könnte man es schließlich besser lernen?!

Make-up-Artistin Loni Baur im Interview

Malaikaraiss

Der Beauty-Look von Malaikaraiss mit pinken Lippen.

Loni, erzähl uns doch mal etwas über die Looks, die du heute geschminkt hast. Gibt es einen, der dir besonders gefallen hat?

Jeder einzelne Look, der hier herausgegangen ist, ist ein Stück weit auch ein Teil von mir – insofern ist es natürlich sehr schwer, sich zu entscheiden. Ganz besonders schön fand ich aber den Look von Malaikaraiss. Dort haben wir uns für knallig pinke Lippen zu einem sonst sehr natürlich geschminkten Gesicht entschieden. Ich bin momentan ein großer Fan von kühlem, knalligem Pink, das im Sommer 2018 die klassischen Rotnuancen ablöst. Pink hat sich endlich von seinem Barbie-Image gelöst und ist eine sehr selbstbewusste, sophisticated Farbe geworden.

Bei Beauty-Looks auf dem Catwalk merkt man teilweise, dass sie sehr ins Extreme gehen. Wie lassen sich Beauty-Looks vom Laufsteg für eine ganz normale Frau in den Alltag integrieren? Würdest du sagen, dass man die Looks einfach so übernehmen kann?

Lala Berlin

Glossy Eyes bei Lala Berlin.

Alle Looks, die hier im Berliner Mode Salon gezeigt wurden, kann man Eins zu Eins übernehmen. Da ist kein Make-up dabei, das total aus der Rolle gefallen oder nicht alltagskompatibel wäre. Das Verrückteste war eigentlich das pinke, glossy Augen-Make-up für Lala Berlin. Das war ein bisschen extremer, ein bisschen knalliger. Aber auf der richtigen Party mit dem richtigen Outfit ist auch so etwas durchaus passend – und sieht nach Spaß und Selbstbewusstsein aus!

Natürlich gehört immer ein bisschen Mut dazu. Das ist vielleicht etwas, mit dem die deutsche Frau generell noch etwas Probleme hat. Sie findet das alles spannend, würde auch knallige Farben kaufen, aber manchmal fehlt dann so das letzte bisschen Mut, um sie dann auch wirklich zu tragen.

Was wir bei dieser Berlin Fashion Week gesehen haben, sind Make-up Trends für den Sommer 2018. Auf welche Trends dürfen wir uns denn jetzt erst mal für den Herbst 2017 einstellen?

Zum Winter hin kommen wieder die klassischen Make-up-Farben. Dunkelgrün oder Dunkelblau wird wieder auf den Augen zu sehen sein. Es gibt auch ganz tolle Farben, die von Mineralien inspiriert sind, zum Beispiel Grau mit einem Stich Blau – also eher gebrochene, gedämpfte Farbnuancen.

Bei welchem Make-up-Trend bist du froh, dass er sich so langsam verabschiedet?

Generell bin ich kein Fan von zu extremen Trends wie Contouring, Strobing, Draping oder Feather-Brows. Vor allem Contouring wirkt oft etwas lieblos und hart, wenn man nicht richtig verblendet. Deshalb bin ich froh, dass der Make-up-Trend so langsam verschwindet.

Video: Highlighting und Contouring richtig machen

Wenn du Models schminkst, muss das Make-up schon mal ein bisschen länger halten – wie zum Beispiel bei der vierstündigen Ausstellung im Berliner Mode Salon. Hast du einen ultimativen Tipp für ein langanhaltendes Make-up?

Leider gibt es bisher keine Foundation, die wirklich den ganzen Tag hält. Aber generell ist es natürlich so, dass ein mattierendes Make-up immer länger hält als eines, das glowy ist. Produkte, die dir einen leuchtenden Teint schenken, haben meist eine weichere Textur, enthalten meist mehr Öle und rutschen dadurch schneller von der Haut. Mein Tipp: Bei matten Foundations, wasserfester Mascara und Kajalstiften kann man auf jeden Fall davon ausgehen, dass die länger halten. Zwischendurch kann man sein Make-up aber auch einfach immer mal wieder auffrischen.

Loni Baur

Loni Baur hat uns ihre Make-up-Geheimnisse verraten!

Welche Basics sollte man dafür in seiner Handtasche haben?

Von Catrice gibt es momentan ganz tolle Make-up-Palletten mit Concealer, Lidschatten für die Augen, hellem Puder, Highlighter in Creme- und Puderform, mit denen man, wenn man will, auch Contouring machen kann. Diese Paletten sind ganz toll, wenn man sein Make-up in kürzester Zeit wieder auffrischen möchte.

Glaubst du, dass Make-up immer teuer sein muss, damit es einen tollen Effekt erzielt?

Man bekommt auch ganz großartige Make-ups mit Produkten im niedrigeren Preissegment hin. Oftmals kommt es auch auf die Techniken an, die man anwendet. Natürlich hat jeder gerne mal ein teures Make-up-Produkt im Badezimmer oder in der Handtasche. Aber ich finde gerade, wenn man neue Produkte ausprobieren will, ist es schön, wenn sie nicht so hochpreisig sind.

Hast du persönlich Make-up-Favoriten, die du immer in deiner Handtasche hast?

Was ich immer dabei habe, ist eine Lippenpflege, ein roter oder diese Saison einen pinken Lippenstift, eine Mascara und manchmal auch ein Puder.

Was ist für dich ein ideales Alltags-Make-up?

Mit dem 5-Schritte-Make-up ist man eigentlich für jede Situation gewappnet: Dazu gehört eine Mascara, ein Concealer, ein schöner Lippenstift, den man dann auch als Rouge verwenden kann und ein Puder, um das Gesicht abzumattieren.

Wir danken Loni Baur für das Interview!

Bildquelle: Erdbeerlounge/Susanne Faller, Catrice/Gero Broehler


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?