Fashion Week Paris

Givenchy Paris: Unvergessen und meisterhaft

Weiße Haute Couture-Robe von Givenchy.

Fantastische Kreationen von Givenchy bei
der Pashion Week in Paris.

Das Pariser Modehaus unter Führung von Ricardo Tisci brilliert bei der Haute Couture Fashion Week Paris mit fulminanter Eleganz und meisterhafter Handwerkskunst. Schnitte, nicht nur angelehnt an die Kaiserzeiten Frankreichs, sondern offensichtlich auch den mittleren Osten, Degradé-Effekte und beinahe schon verstörende Schmuckkreationen rauben uns den Atem. Doch vergeblich suchen wir in dieser Kollektion Künstlichkeit, Arroganz oder gar Überspitzung. Die Mode erscheint so selbstverständlich und urban, dass wir sie am liebsten selber tragen würden, hätten wir den nötigen Mut dazu!

Direkt zu den Fotos

Im Prinzip kann uns Ricardo Tisci bei Givenchy zeigen was er will, der legendäre Ruf des Modehauses ist nicht zu ruinieren und schon gar nicht zu bestreiten! Welche Marke kann schon von sich behaupten, für immer nicht nur in der Mode- sondern vor allem in der Filmindustrie verewigt zu sein? Ja, genau, Filmindustrie! Wir alle kennen die zuckersüße Audrey Hepburn im Filmklassiker „Frühstück bei Tiffany’s“ und wir alle wissen, was ihren Look neben Zigarettenhalter und XXL-Sonnenbrille so unvergesslich gemacht hat: Das kleine Schwarze. Eine unumstößliche und feste Größe der Mode für jede Frau, kreiert und entworfen von Hubert Givenchy, Begründer des Traditionsunternehmens. Und so leben Givenchy und vor allem der unnachahmliche Chic dieses Meisterstücks für alle Zeit fort.

Doch wer sich fragt, ob die jetzige Haute Couture-Kollektion den wachsenden Ansprüchen und Erwarungen der heutigen Kundschaft gerecht werden kann, der wird keinesfalls enttäuscht. Ricardo Tisci lässt den Charme und Chic des französischen Kaiserreiches zu Zeiten des Sonnenkönigs wieder aufleben, wenn auch leise und weit weniger pompös. Aus Nieten gefertigte Sonnenembleme zieren weiße Bandeauroben und goldene Haarreifen mit spitzen Zacken sind eine vermeintliche Remineszenz an Louis XIV. Zeiten von Glanz und Gloria, Zeiten der Opulenz – daran möchte man sich bei Givenchy scheinbar erinnern. Doch es sind nicht nur die sichtbaren Spuren der Vergangenheit, die diese Kollektion ausmachen. Givenchy blickt in die Zukunft und gibt sich betont futuristisch bei der Wahl von zahllosen Armreifen und goldglänzenden Jodhpur-Hosen. Mit diesen Kleidungsstücken entführt Tisci uns auf eine Reise in den mittleren Osten. Verschleierte Gesichter, sowohl Chiffon als auch Edelmetall kommt hier zum Einsatz. Der Reifrock bedarf scheinbar einer Neuinterpretation, denn wir sehen ihn hier in geometrischen Formen über die sich transparenter Chiffon im Hahnentrittmuster schmiegt und so den Blick auf die endlos langen Modelbeine preisgibt. In blütenreinem Weiß muten diese Kreationen wie Brautkleider der Zukunft an und hüllen sich geheimnisvoll in bodenlange Schleier.

Die Inspirationen für diese Kollektion müssen vielfältig gewesen sein, denn bei Givenchy fallen wir von einer Traumwelt in die nächste – jedes Modell trägt die unverkennbare Handschrift des Designers und ist doch so anders. Dank der Perfektion und der ausgeklügelten Ideen zieht uns nahezu jedes Outfit vollends in seinen Bann und lässt uns zumindest für eine gewisse Zeit alles andere vergessen.

Bildquelle: gettyimages

Topics:

Givenchy

Kommentare (9)

  • BlackBunny83 am 23.07.2009 um 11:36 Uhr

    SCHICK

  • Chrissyx3London am 19.07.2009 um 19:18 Uhr

    unvergessen (;

  • hotarusan am 16.07.2009 um 13:16 Uhr

    sehr kreativ - aber nicht so meins :)

  • JustLoveAndMe am 11.07.2009 um 16:07 Uhr

    das einzige was ihc schön finde is die 5 ^^

  • Rapunzel am 10.07.2009 um 09:34 Uhr

    das weiß-goldene Kleid ist fantastisch! Fashion week Paris ist sooo glamourööööös! :D

  • emina086 am 09.07.2009 um 09:36 Uhr

    naja ist nich unbedingt mein geschmack, ich glaube nicht, dass das alltagstauglich ist

  • NickyJ am 09.07.2009 um 06:19 Uhr

    mir ist das zu extrem...

  • manzel am 08.07.2009 um 13:59 Uhr

    diese kollektion ist ein traum

  • PinkGlam am 08.07.2009 um 10:14 Uhr

    find ich echt nicht schön...


Fashion Week: Mehr Artikel