Asiatisch angehaucht

Kenzo in asiatischen Tempelanlagen

Wer an Kenzo denkt, dem kommt automatisch das charakteristische Löwenmotiv, das viele Stücke der letzten Kollektion des japanischen Fashionlabels zierte, in den Sinn. Während das Löwenemblem, das Kenzo im letzten Jahr ein fulminanates Comeback beschert hat, noch immer auf diversen Style- und Streetstyleblogs omnipräsent ist, beinhaltet die Herbst-/Winterkollektion 2013, die gerade bei der Paris Fashion Week 2013 präsentiert wurde, wieder einmal eine große Menge an It-Pieces, die ein sofortiges Haben-Wollen-Gefühl verursachen und mit Sicherheit schnell Einzug in die Kleiderschränke der Fashionistas halten werden. Der Run auf Kenzo ist also noch lange nicht vorbei!

Das Designduo Carol Lim und Humberto Leon präsentierte auf der Paris Fashion Week 2013 für das japanische Label Kenzo eine Herbst-/Winterkollektion, die sich thematisch an antiken asiatischen Tempelanlagen in Indien, Nepal und China orientiert. Auch in der Herbst-/Wintersaison 2013/2014 kommt Kenzo gewohnt farbintensiv und mit explosiven Mustern daher. Kenzo zeigte bedruckte All-Over-Looks, unifarbene Entwürfe sind selten. Die Farbpalette der Show bei der Paris Fashion Week 2013 reicht von sandigen Erdtönen über Rot bis hin zu Blau und Schwarz. Besonders auffällig sind glänzende Styles, die mit opulenten Materialien, wie goldenem Jacquard und schwarzem Lamé, für den luxuriösen Wow-Effekt sorgen. Bedruckte Bomberjacken, Blousons und Mäntel, Skinny-Hosen, Taillenhosen, Overalls und Miniröcke waren zu sehen. Oberteile mit Kimono-Elementen waren ein weiterer Hingucker der Kollektion. Stilelemente wie die ethnohaften Baumwolljacken in Steppoptik, die in unterschiedlichen Farben und teilweise mit akzentuierten Armen daherkamen, erinnerten zudem an den Gründer der japanischen Marke, Kenzo Takada.

Paris Fashion Week 2013: Zeigte Kenzo das neue It-Muster?

Während der Löwenkopf das bestimmende Muster der letzten Kollektion von Kenzo war, ist es bei der Herbst-/Winterkollektion, die auf der Paris Fashion Week 2013 gezeigt wurde, das Augen-Muster, das den Wiedererkennungswert ausmacht. Carol Lim und Humberto Leon haben sich das Symbol des Auges, das als Beschützer auf den Zinnen der antiken Tempelanlagen in Indien, Nepal und China in alle Himmelsrichtungen wacht, angenommen und verzieren damit boxige Pullover, Mäntel und Röcke. Sogar im All-Over-Look wird das Augenmotiv verwendet. Es ist davon auszugehen, dass wir das Augenmotiv sowie die Ethno-Asia-Einflüsse sehr bald an sämtlichen Fashionistas bewundern dürfen und auch die großen Retailer diese aufgreifen werden.

Kenzo konnte bei der Paris Fashion Week 2013 wieder einmal überzeugen. Sowohl die Stars, die aus der Frontrow die neusten Kreationen des Designerduos begutachten durften – hier versammelten sich u.a. Leigh Lezark, Jessica Alba, Sängerin Robyn und Anna dello Russo – als auch die internationale Modeszene war begeistert! Obwohl das Augenmotiv zunächst einmal gewöhnungsbedürftig erscheint, sind wir uns sicher, dass Carol Lim und Humberto Leon hiermit wieder einen Trend lostreten werden.

Kommentar (1)

  • Ich finde die Kollektion von Kenzo auch insgesamt sehr stimmig. Die Paris Fashion Week ist echt eine der besten Fashionweeks überhaupt!


Mehr zu Fashion Week