Fashion Week:Dennis Basso

Mondäne Cocktail-Kleider

Kleid mit Blumenprint von Designer Dennis Basso

Elegantes Kleid mit Blumenprint von
Dennis Basso auf der Fashion Week

Frisch, charming und trés chic! Das ist die Mode, die uns Dennis Basso auf der Fashion Week in New York präsentierte. Verspielte Cocktailkleider im Stile der 50er Jahre und romantische Blumenprints haben uns definitiv überzeugt.

Direkt zur Fotostrecke

Die aktuelle Kollektion von Dennis Basso drückt seine Leidenschaft für verspielte und elegante Cocktailkleider und Ballonröcke aus. Inspiriert von den Bildern des impressionistischen Malers Edgar Dégas kreierte der Designer mondäne Röcke und Kleider im Ballerina-Stil. Wie auch schon bei einigen seiner Fashion Week Kollegen zieren auch bei Dennis Basso florale Prints und drapierte Blumen die Outfits auf dem Runway.

In Sachen Farben setzt der Designer auf gedeckte Töne, wie beige, khaki, creme und grau, aber auch klassisches Schwarz darf natürlich nicht fehlen. Exquisite Materialien wie Satin, Chiffon und in Schichten gelegter Organza versprühen Esprit und eleganten Charme. Besonders edel wirkte auch der reflektierende, chromfarbene Stoff der beinahe wie flüssiges Metall erschien und den Outfits einen eleganten und extravaganten Touch verlieh.

Dennis Basso, bekennender Pelz-Fan, verwendete zu unserer Freude bei dieser Kollektion weniger Pelz, wollte aber auf Mäntel und Boleros aus Nerz und Chinchilla nicht verzichten. So wurde den Outfits zwar ein femininer und festlicher Touch verliehen, aber bei Tierfreunden wird er auf wenig Verständnis stoßen.

Für Extravaganz sorgten auch Fingerspitze-Handschuhe aus schwarzem Leder und Visiere à la Star Trek. Besonders sexy wurde es mit halterlosen Strümpfen mit Spitze, Netzstrümpfen und ultrahohen Peeptoe High-Heels.

Kommentare (4)

  • das sieht aber gut aus

  • Dennis Basso ist bei QVC in Deutschland und er bringt hauptsächlich mondäne Jacken für uns und ich habe mich auch schon eingedeckt.

  • ich steh auf dennis basso!

  • Ein paar schöne sind schon dabei, aber im großen und ganzen nict so mein stil...


Mehr zu Fashion Week