GNTM - Von Tränen, Pickeln und einem Hauch von ...

GNTM – Von Tränen, Pickeln und einem Hauch von Glamour

Rolfe Scheider, Heidi Klum, Peyman Amin bei GNTM

Die Jury hält den Daumen hoch!

Neue Woche, neues Glück – das Erdbeerteam hat sich mal wieder zur wöchentlichen Pflichtveranstaltung auf Steffis Sofa eingefunden, um die nächste Folge von Germany´s Next Topmodel zu verfolgen. Wenn da mal nicht ein ganz neuer Trend des „Public Viewing“ entsteht! Mit Sekt und den ersten Erdbeeren des Jahres stimmen wir uns auf unseren Lieblings-Pseudo-Franzosen „Rolfe“ ein. Schon allein wegen ihm lohnt sich das Einschalten jede Woche…

Wenn der Designer zweimal klingelt

Es ist also der erste Tag der „Meeedchen“ in ihrer durchgestylten Modelvilla und – na, so ein Zufall! – da klingelt auch schon der erste hochkarätige Designer an der Tür. Und es ist niemand geringerer als Philipp Plein. Moment mal, Philipp Plein… das war doch der mit der versemmelten Modenschau in der letzten Staffel. Wir erinnern uns, als wäre es gestern gewesen: durch die Bank ein einziges Gewackel und Gestorche und natürlich Gina-Lisas legendärer Popo-Blitzer (kollektives Fremdschämen in Steffis Wohnzimmer…). Naja, jedenfalls scheint Philipp Plein (pardon, „Philipp Pläään“: Rolfe hat seine fronßösische Accent nischte ganz unter Kontrolle) noch nicht abgeschreckt zu sein: er will es doch tatsächlich noch einmal mit Heidis Schützlingen versuchen. Diesmal geht es um eine Vogue-Kampagne anlässlich des feierlichsten Ereignisses des Jahres – Barbie wird ein halbes Jahrhundert alt.

Bildquelle: gettyimages

Kommentare