mottoparty
Cindy Boehme am 06.04.2016

Jeder war bestimmt schon einmal zu einer Mottoparty eingeladen und maßlos überfordert. Was soll ich anziehen, damit ich zum Motto passe? Bin ich ein Spielverderber, wenn ich mich nicht nach dem Motto richte? Oder vielleicht willst du auch selbst eine Party schmeißen, die rund um ein bestimmtes Thema kreist? Wir haben jedenfalls die besten Themen für Mottopartys und einige Kostüm-Ideen für Dich zusammengetragen.

Video: Diese 11 Mottoparty-Ideen solltest du ausprobieren

Du bist auf der Suche nach einem Thema für deine Party? Im Video halten wir elf Vorschläge für dich bereit, zwischen denen du dich sicher nicht entscheiden kannst. Oder doch?

Mottopartys funktionieren nach einem einfachen Prinzip: Der Gastgeber gibt ein Thema vor und nach diesem richten sich alle eingeladenen Gäste einen Abend lang. Dabei kleidet man sich dem Motto entsprechend und dekoriert die Wohnung ebenfalls passend. Je nach Thema sollte auch die Musik auf den Rahmen des Abends abgestimmt werden. Fortgeschrittene bieten ihren Freunden außerdem Motto-konformes Essen an. Der Vorteil von Mottopartys liegt auf der Hand: Es ist lustig, zu sehen, wie andere Leute das Motto in ihrem Outfit umgesetzt haben. Durch seine Verkleidung kommt man außerdem schnell mit anderen Gästen ins Gespräch, selbst wenn man die vorher noch nicht kannte. Besonders für Gastgeber sind Mottopartys zwar aufwendig, aber auch attraktiv. Man kann seinen Gästen mit einer solchen Party einen unvergesslichen Abend bescheren und sich selbst einen Rahmen für die Gestaltung der Party geben.

mottoparty

Mottoparty-Ideen gibt es viele. Doch welche ist die richtige für die eigene Feier?

Welche Mottoparty-Ideen gibt es?

Nachdem man sich entschieden hat, eine Mottoparty zu geben, steht man vor der ersten schwierigen Entscheidung: Wie lautet das Motto? Allgemein lassen sich die verschiedenen Party-Themen in folgende Kategorien gliedern:

  • Farbenmotto
  • Motto mit Fokus auf einem Kleidungsstück oder Körperteil
  • Zeitepochen-Motto
  • Film-Motto
  • unkonventionelles Motto

So wählst Du ein Party-Motto

Wer es seinen Gästen leicht machen will, der wählt ein Farben-Motto oder ein Motto, das sich auf nur ein Kleidungsstück oder Körperteil konzentriert. So bietet sich eine All-White-Party oder eine Black-and-White-Party an. Schwarz und Weiß sind nicht nur Farben, die edel wirken und jedem mehr oder weniger stehen, sie sind auch in jedem Kleiderschrank zu finden. Wer es etwas greller mag, kann auch eine Neon-Party ausrufen. Bei beiden Farb-Themen bietet sich zudem an, die Party-Location mit Schwarzlicht auszustatten. Die Lichteffekte werden ein echter Hingucker.

Mottos, die sich auf nur ein Kleidungsstück konzentrieren, haben den Vorteil, dass auch die Kostüm-Muffel im Freundeskreis sich vielleicht überreden lassen, das Motto umzusetzen. Easy aber witzig sind zum Beispiel Hut-Partys oder Feiern, bei denen eine Fliegen- und Krawatten-Pflicht gilt – auch für Frauen. Dasselbe Prinzip lässt sich auf Körperteile übertragen. Ein schönes Motto ist dabei beispielsweise eine Schnurrbart-Party. Auch Perücken lassen sich einfach zum Thema einer Feier erklären.

mottoparty

Ein Outfit für eine 80er-Jahre-Party ist schnell gefunden.

Musik und Outfit aufeinander abstimmen

Partys, die sich auf eine bestimmte Zeitepoche konzentrieren sind die Klassiker unter den Mottopartys. Es dürfte wohl jeder schon einmal auf einer 70er, 80er- oder 90er-Party gewesen sein. Das Beste an diesen Partys ist, dass man die Musikauswahl für den Abend gleich mit getroffen hat. Denn was würde besser zu einer 80er-Jahre-Party passen als Modern Talking, Nena und die Spider Murphy Gang? Doch als Gastgeber sollte man aufpassen, seine Gäste nicht zu überfordern. Während jeder weiß, wie grell die Kleidung der 70er, 80er- oder 90er-Jahre war, gestalten sich die 20er- oder 50er-Jahre schwieriger. Diese Jahrzehnte verlangen Fingerspitzengefühl und insbesondere für Männer ist es oft schwer, der Zeit entsprechende, typische Kleidung zu finden. Eine große Auswahl an Kostümen beispielsweise für eine 80er-Jahre-Party findest Du bei Amazon.

Der Lieblingsfilm als Thema

Du hast einen Lieblingsfilm? Super – dann hast Du bereits Dein nächstes Party-Motto gefunden. Sind die Hauptfiguren des ausgewählten Films charakteristisch angezogen? Dann können sich auch die Gäste so anziehen. Hat der Film einen tollen Soundtrack? Dann sollten diese Songs auch unbedingt auf der Feier gespielt werden. Bei manchen Film-Mottos bietet es sich sogar an, das Essen oder die Getränke danach zu planen. Denn was wäre eine Party mit James Bond-Motto ohne einen Martini in der Hand? Wer will, kann aber auch hier das Motto etwas größer stecken, indem er seine Freunde einfach zur Superhelden-Party einlädt. Da können die Gäste als Batman, Wonderwoman oder Hulk kommen – jeder wie er will. Auch Dirty Dancing bietet sich als Thema für einen tollen Abend an – allein wegen des Soundtracks. Nur bei Baywatch sollte man sich überlegen, wie viele Freunde am Ende wohl wirklich im Badeanzug kommen würden…

Ausgefallene Ideen für unvergessliche Mottopartys

Wem all diese Mottoparty-Ideen zu langweilig sind, für den gibt es auch immer mehr ausgefallene Themen. Häufig zielen diese auf den gewissen Trash-Faktor ab. So gibt es eben jene Trash-Party, bei der es darum geht, möglichst schlecht angezogen zu erscheinen und möglichst geschmacklose Musik zu hören. Bei einer „Oben hui, unten pfui“-Party sollte man sich nur unterhalb des Bauchnabel schlecht anziehen und sich obenrum ausgehfein machen. Für einen kreativen Freundeskreis oder ein schmales Budget bietet sich die ABC-Party an. ABC steht dabei für Anything But Clothes (alles außer Kleidung). Das heißt, man bastelt sich sein Outfit einfach selbst aus den Dingen, die zu Hause so rumliegen: Müllbeutel, Zeitungen, Toilettenpapier. Spaßvögel können sich auch an einer Fake Motto-Party versuchen. Dabei nennt man jedem der eingeladenen Freunde einfach ein anderes Motto und hofft, dass er im passenden Outfit erscheint, ohne sich vorher mit Anderen abzusprechen. Wenn das funktioniert, wird es ein lustiger Abend. Wenn nicht, ist man seinen Freunden eine Erklärung schuldig.

mottoparty

Das Wichtigste bei einer Mottoparty ist, dass Du und Deine Freunde Spaß haben.

Keine Lust auf Mottoparty?

Wer eine Mottoparty veranstalten will sollte sich generell überlegen, welches Motto er seinen Gästen zumuten kann. Bei Kostüm-Muffeln ist es relativ unwahrscheinlich, dass sie sich aufwendig verkleiden werden. Und auch sonst gibt nicht jeder gerne viel Geld aus, um passend angezogen zu sein für die nächste Party. Wenn man als Gast keine Lust hat, sich dem Thema einer Mottoparty anzupassen, sollte man daraus keine große Sache machen. Entweder zieht man sich nur ein wenig dem Thema entsprechend an oder geht einfach ohne passendes Outfit zur Party. Ein guter Gastgeber sollte eine solche Entscheidung niemandem übel nehmen. Nur eines ist wichtig: Selbst wenn man keine Lust auf eine Mottoparty hat, ist motzen verboten.

Bildquellen: iStock/Beornbjorn, iStock/kevinruss, iStock/kzenon


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?