Yes!

10 geniale Schuh-Hacks für den Alltag

Christina Cascinoam 09.05.2016 um 12:53 Uhr

Wir Frauen lieben bekanntermaßen Schuhe über alles. Umso ärgerlicher, wenn die neuen Schuhe zu eng sind, die weißen Sneakers dreckig und die Ballerinas nach Schweiß müffeln. Doch keine Sorge – für all das gibt es Abhilfe. Wir zeigen Dir 10 geniale Schuh-Hacks, die Du unbedingt sofort ausprobieren musst.

Quietschende Schuhe

Du hast Dir gerade neue Schuhe gekauft und willst sie am liebsten direkt ausführen, doch die Schuhe quietschen lautstark? Kein Problem! Alles was Du brauchst ist Babypuder. Einfach die Einlage im Schuh herausnehmen und etwas Puder darunter geben oder direkt auf die Sohle streuen.

Es gibt viele Tricks für Schuhprobleme

Zu enge Schuhe

Du hast Dich in die süßen Ballerinas verliebt, doch sie sind nicht mehr in Deiner Größe da? Kein Grund zum Verzweifeln. Es gibt ganz einfache Tricks, um zu enge Schuhe ein wenig zu weiten: Zunächst kannst Du versuchen zu Hause dicke Wollsocken in den Schuhen zu tragen und die Schuhe ein paar Minuten mit heißer Luft zu föhnen. Danach sind sie geweitet. Aber Achtung: Die Schuhe sollten während der Abkühl-Phase angezogen bleiben.

Bei einem anderen Trick brauchst Du einen Gefrierbeutel:

– Gefrierbeutel mit Wasser füllen
– etwas Luft lassen, sodass sich das Wasser bewegen kann
– Gefrierbeutel in den Schuh legen und so platzieren, dass auch die Schuhspitze belegt ist
– Schuh mit Gerierbeutel ins Gefrierfach legen
– dort einige Zeit liegen lassen, bis sich der Schuh geweitet hat

Feuchte Schuhe durch Schweißfüße

Gerade an heißen Tagen kann es schnell vorkommen, dass wir in unseren Schuhen ordentlich schwitzen. Besonders dann, wenn wir auf Socken verzichten und barfuß in Ballerinas und Sneakers laufen. Gegen die feuchten Schuhe hilft Katzenstreu: Einfach etwas in ein dünnes Söckchen füllen und in den Schuh legen. Das Katzenstreu saugt die Feuchtigkeit und entzieht den Bakterien den Nährboden.

Stinkende Schuhe

Durch den Schweiß unserer Füße fangen Schuhe schnell mal an zu stinken. Dagegen helfen duftende Trocknertücher aus dem Drogeriemarkt, die Du ganz einfach über Nacht in den Schuh legst. Am nächsten Morgen ist der scheußliche Gestank verschwunden.

Dreckige Schuhe

Deine geliebten Sneakers waren noch so schön weiß, doch mittlerweile sind sie mehr gelblich? Keine Panik! Spüli und weiße Zahnpaste können helfen: Erst mit einer sauberen Spülbürste und Spüli über die Schuhe reiben, anschließend das Gleiche mit Zahnpasta wiederholen. Hier erfährst Du weitere Tricks, wie Deine Sneakers weiß bleiben.

Schmerzende Füße

Wer kennt es nicht? Die Füße und Zehnen schmerzen, wenn man längere Zeit in High Heels verbringt. Auch hierfür gibt es einen super Trick: Klebe mit hautfreundlichem Tape aus der Apotheke Deinen dritten und den vierten Zeh zusammen – ausgehend vom großen Zeh. Das Tapen verhindert Schmerzen, da durch diese beiden Zehen ein Nerv verläuft, der bei Belastung weh tun kann. Hier haben wir noch mehr Tipps für Dich, wie Du Schmerzen beim High Heels-Tragen verhindern kannst.

Lederschuhe pflegen

Du hast gerade keine Schuhcreme parat, aber Deine Lederschuhe glänzen nicht mehr? Hier kannst Du ganz einfach eine parfumfreie Bodylotion benutzen. Die bringt genauso viel wie handelsübliche Schuhcreme.

Blasen

Blasen sind lästig und schmerzhaft. Um diese zu vermeiden, solltest Du die Innenseite Deiner Schuhe mit einem neutralen Deo-Roller einreiben.

Knick im Stiefel

Du hast keinen Schuhspanner parat und Deine Stiefel klappen immer wieder zur Seite? Den lästigen Knick im Material kannst Du ganz einfach verhindern: Alles was Du brauchst sind leere Plastikflaschen, die Du anstelle des Schuhspanners in die Stiefel steckst.

Undichte Stoffschuhe

Du hast Dich für Deine neuen Stoffschuhe entschieden und gerade heute fängt es an zu regnen? Nasse Füße vorprogrammiert! Falsch! Mit einem ganz einfachen Trick kannst Du Deine Stoffschuhe wasserdicht machen: Reibe Deine Stoffschuhe einfach mit einem weißen Teelicht oder einer anderen Kerze ein und föhne anschließend den Schuh. Nun solltest Du vor Regen gewappnet sein.

Bildquelle: iStock/grinvalds

Kommentare


Styling-Tipps: Mehr Artikel