90er Party Outfit

5 typische Looks

90er Party Outfit: Einfach selbst machen

Katja Gajekam 16.11.2016 um 16:40 Uhr

Mottopartys waren vor einigen Jahren noch absolut angesagt. So mussten wir auf besonders viele Bad Taste-Partys, aber auch Sausen mit dem Motto eines bestimmten Jahrzehnts gehen. 80er und 90er Mottopartys waren besonders beliebt. Mittlerweile dürfen wir meist wieder unsere normalen, zeitgemäßen Outfits anziehen, doch ab und zu flattert doch noch eine Einladung in den sozialen Netzwerken ein, die uns zwingt, kreativ zu werden. Und irgendwie macht das Ganze auch immer ganz schön viel Spaß, wenn da nur nicht die Probleme beim Auswählen des passenden Looks wären.

Heute sind es vor allem wieder die Nineties, die in aller Munde sind. Selbst die alltägliche Mode spiegelt das Jahrzehnt von Techno und Diddlmaus wieder, allerdings neu interpretiert. 90er Mottopartys sind dementsprechend auch wieder im Kommen und stellen uns erneut vor die Herausforderung: Wie kann ich das perfekte 90er Kostüm selbst machen? Wir haben einige Ideen zusammengetragen.

Der Grunge-Look

Wenn Du Dich fragst, was Du auf der 90er Party anziehen kannst, solltest Du vielleicht erstmal in Deinem Kleiderschrank nachsehen. Der Grunge-Look, einst von Nirvana-Sänger Kurt Cobain inspiriert und Merkmal der Generation X, war Anfang der 90er schwer angesagt und ist mittlerweile zurück. Alles was Du dafür brauchst, hast Du wahrscheinlich bereits zu Hause: Ein kariertes Holzfällerhemd (zur Not von Papa oder dem Freund geliehen), schwarze Strumpfhosen oder eine dunkle Hose bilden die Basis. Dazu Doc Martens, ein dunkler Lippenstift, verwuschelte Haare und eine offensichtliche „I don’t care“-Haltung: Perfekt!

Der Girlie-Look

Düster ist nicht so Deins? Dann probier’s mit einem 90er Jahre Party-Outfit im typischen Girlie-Look. Stell Dir einfach die Mädels aus dem Film „Clueless“, die Klamotten der Spice Girls oder Blümchen vor. Hautenge und kurze Kleider, Miniröcke oder bauchfreie Tops, alles muss unbedingt figurbetont sein. Dazu Plateauschuhe, blauer Lidschatten und ein paar Haarschnecken mit Glitzerspangen festgesteckt und es ist wieder 1996.

Jeans, Jeans, Jeans

Das anscheinend liebste Material der Designer in den 90ern war Jeans. Latzhosen, Jeanskleid, Jeansjacke oder Jeansweste: Alles musste blau sein. Garantiert findest Du das ein oder andere Teil auch bei Dir zu Hause. Um ein ganzes Outfit darum zu kreieren, suche Dir einfach die unförmigsten Klamotten raus, die Du finden kannst. Zum Beispiel eine lockere Jeans (Skinnyjeans stehen auf der Tabuliste für dein 90er Party Outfit, sorry), welche Du mit einem weiten T-Shirt, Turnschuhen und einer weiten Jacke kombinierst.

Sporty Spice

Sind Jogginghosen heute eher für einen Gammeltag auf der Couch prädestiniert, so waren sie vor 20 Jahren durchaus Teil eines gekonnten 90er Outfits. Mel C. von den Spice Girls hat’s vorgemacht, viele haben es nachgemacht. Der Look ist wohl einer der einfachsten, wenn es darum geht, sich ein 90er Kostüm selbst zu machen. Alles was Du brauchst ist eine Trainingshose, am besten mit einem weißen Streifen an jedem Bein, und ein bauchfreies, enges Sporttop. Trainingsjacke und Sneaker dazu – fertig. Baggypants funktionieren übrigens auch super.

Auf zur Loveparade

Den wohl schrillsten Look für die 90er Mottoparty erreichst Du mit dem Raver-Style. Knallige Neonfarben, abgefahrene Muster, spacige Outfits und Du bist bereit für die größte Technoparty der Welt. Garniert mit ein paar Sonnenblumen hier und da oder Glitzer machst Du den Look perfekt. Schnell noch ein Fake-Piercing aufgeklebt und Du kannst losziehen.

Last-Minute-Kostüm für das 90er Party Outfit

Du willst nur wenig bis gar kein Geld für dein 90er Party Outfit ausgeben oder hast nur noch wenige Stunden Zeit? Dann würfel einfach alle passenden Utensilien zusammen, die Du spontan auftreiben kannst. Mit Tattoo-Halsband und möglichst vielen Freundschaftsbändchen liegst Du immer richtig, genauso wie mit einem Kleid, das Du über einer Jeans trägst (ja, DAS war tatsächlich mal Trend). Du kannst Dir auch eine Collegejacke um die Hüften binden und einen Rucksack aufsetzen. Aber keinen Turnbeutel, damit ist man in den 90ern höchstens zum Grundschulsportunterricht gegangen. Wenn Du dann noch im Keller ein altes Tamagotchi findest, häng es an eine Kette und Dir um den Hals.

Nun weißt Du hoffentlich, was Du auf der nächsten 90er Party anziehen kannst. Bestimmte Teile findest Du auch häufig in Second Hand-Läden, bei eBay oder auf dem Flohmarkt. Schau Dir ruhig zusätzlich noch Filme und Musikvideos von damals an, um ein genaues Gespür für die Mode zu bekommen. Hier zum Beispiel „Wannabe“ von den Spice Girls:

Bildquelle: iStock/shironosov

Hat Dir "90er Party Outfit: Einfach selbst machen" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


Kommentare