Modetrends Männer_iStock_000078499425_Image_Source
Christina Cascino am 31.03.2016

Wir Frauen tun so einiges, um der Männerwelt zu gefallen – sei es der teure Frisörbesuch, das schmerzhafte Komplettwaxing oder die stundenlangen Schminksessions vorm Badezimmerspiegel. Und natürlich wollen wir unseren Liebsten auch mit unserem Outfit begeistern. Doch abgesehen von verführerischen Spitzendessous – auf welche Modetrends stehen Männer bei Frauen wirklich?

Minirock, Hose oder doch das tief ausgeschnittene Oberteil? Welche Mode finden Männer an Frauen besonders sexy? Müssen wir uns immer möglichst knapp bekleiden, um ihn zu begeistern oder tut es auch der schlichte Basic-Pullover? Welche Kleidung Männer wirklich attraktiv finden, verraten wir Dir hier.

Mit welcher Kleidung kannst Du Männer begeistern?

Minirock

Ja, der super kurze Minirock ist wohl das Klischee schlechthin. Dennoch: Männer stehen einfach auf die sexy Teile, die unsere Beine schön zum Vorschein bringen. Doch nicht jeder Minirock kann die Männerwelt begeistern: Wenn der Rock aus einem viel zu dünnen Stoff ist, in Neonfarben oder Animalprint daherkommt oder zu eng sitzt und somit Deiner Figur überhaupt nicht schmeichelt, sind auch Männer keine Fans mehr davon. Kombiniere den Minirock am besten mit einem lässigen Oberteil ohne Ausschnitt, sonst wirkt das Outfit schnell zu billig.

Jeans

Männer mögen es, wenn wir unseren Po zur Geltung bringen. Und was wäre dafür besser geeignet, als eine enge Jeans im Skinny-Schnitt und mit möglichst hohem Stretchanteil? Aber Vorsicht: Nicht alle Modelle kommen bei Männern gut an. Zu weit geschnittene Jeans, Culottes oder Fransen-Jeans lehnen die Männer dankend ab.

High Heels

Und hier kommt das nächste Klischee: Männer stehen auf High Heels. Die hohen Treter strecken unser Bein und verleihen uns einen eleganten, weiblichen Gang. Voraussetzung hierbei ist allerdings, dass Du auf den Schuhen laufen kannst, ansonsten wirst Du schnell zur Lachnummer. Also unbedingt ein Modell in einer Höhe wählen, die Du bewältigen kannst.

Schulter- und rückenfreie Kleidung

Wie praktisch, dass schulter- und rückenfreie Oberteile und Kleider derzeit total angesagt sind, denn die Männerwelt liebt es, wenn wir unsere nackten Schultern zum Vorschein bringen. Es muss also nicht immer ein tiefes Dekolleté sein, um eben jene zu begeistern. Denn ein schöner Rücken kann auch entzücken, wie es so schön heißt.

Hotpants

Dass Männer auf knappe Hosen stehen, dürfte uns nicht verwundern. Schließlich lenken die Shorts den Fokus auf unseren Po und unsere nackte Beine.

Blusen

Männer lieben Frauen in Blusen und Hemden. Am liebsten natürlich, wenn die Bluse ein wenig aufgeknöpft ist und einen Blick auf das Dekolleté bietet. Aber bitte nicht zu viel zeigen, schließlich sollen nicht direkt alle Geheimnisse gelüftet werden.

Leder

Ob Lederhose, Lederjacke oder Lederrock – Männer lieben das Material. Die Hose und der Rock sollte dabei möglichst eng sitzen, die Jacke am besten knapp geschnitten sein. Leder verleiht uns Frauen einen leicht verruchten Touch, dem sie nur schwer widerstehen können.

Absatzstiefel

Neben High Heels stehen Männer total auf eng anliegende Absatzstiefel. Am besten in Kombination zu einem schicken Rock oder Skinny-Jeans. Auch zu Overknee-Stiefeln sagt die Männerwelt nicht Nein, hier aber unbedingt darauf achten, dass diese nicht zu billig wirken.

Das kleine Schwarze

Schwarz geht immer, auch bei Männern. Kein Wunder, dass sie Hurra schreien, wenn sie im kleinen Schwarzen um die Ecke kommt.

Während Männer bei Keilabsätzen, Oversize-Schnitten und Jumpsuits davonlaufen, kannst Du sie mit kurzen Röcken, schulterfreier Kleidung und Skinny-Jeans absolut begeistern. So gerne wir uns auch für die Männerwelt hübsch machen, sollten wir dennoch weiterhin das anziehen, worin wir uns wohlfühlen und was uns gefällt.

Bildquelle: iStock/Image_Source_


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?