pia mia perez bandana
Cindy Boehme am 29.03.2016

Das Bandana ist ein modischer Evergreen. Vor allem im Sommer und zur Festival-Saison ist das Tuch wieder ein praktischer Begleiter, der jedes Outfit aufwertet. Doch wie stylt man das Accessoire richtig?

Bandanas liebt oder hasst man. Während die einen sich beim Tuch mit klassischem Paisley-Muster vermutlich in Kindergarten-Tage zurückversetzt fühlen, wollen andere nie mehr ohne diesen Allrounder sein. Das quadratische Tuch erfreute sich schon in den 90ern großer Beliebtheit und feiert seit einigen Jahren sein Comeback. Besonders auf Festivals und an heißen Sommertagen kann ein Bandana einige Frisuren oder Bad-Hair-Days retten. Das Tuch versteckt fettige Haar-Partien, und bändigt fliegende Haare, sodass sie aus dem verschwitzte Nacken und von der Stirn verschwinden.

Chris Brown Bandana

Auch Chris Brown schwört auf das Bandana – in einer abgewandelten, farbenfrohen Version.

Klassisch: Das Bandana als Halstuch tragen

Klassisch wird das Bandana um den Hals gebunden getragen. Dafür faltet man das Tuch diagonal in der Mitte, sodass ein Dreieck entsteht. Dieses legt man um den Hals und knotet es im Nacken zusammen. Alternativ kann man den Knoten auch lässig auf der Vorderseite tragen, sodass das Bandana eher wie ein Schal fällt.

Pia Mia Bandana

Sängerin Pia Mia Perez trägt das Bandana zum Haarband gebunden.

Zum Haarband knoten

Besonders für coole Festivallooks bietet es sich an, das Bandana als Haarband umzufunktionieren. Der Haarband-Look sieht zu verschiedenen Frisuren super aus. Offene Haare bieten sich ebenso an wie ein Messy Bun. Die einfachste Variante, ein Bandana als Haarband zu binden, hat vier Schritte:

  1. Falte das Bandana in der Mitte.
  2. Anschließend formst Du aus dem Bandana einen schmalen Streifen.
  3. Lege das schmal gefaltete Bandana um Deinen Kopf, sodass sich die offene Seite über Deiner Stirn befindet.
  4. Nun kannst Du die Enden des Bandanas zusammenknoten.

Als Accessoire im Zopf

Wenn Du gerne einen Pferdeschwanz trägst, kann ein Bandana Deine Lieblingsfrisur toll aufwerten und Highlights setzen. Nachdem du deinen Zopf gebunden hast, legst Du das zu einer flachen Rolle geformte Bandana, um Deinen Zopf und knotest es. Das gleiche kannst Du natürlich auch bei einem Dutt machen.

Bandanas richtig zum Kopftuch binden

Gerade wenn die Sonne vom Himmel strahlt, kann man aus einem Bandana einen perfekten Sonnenschutz für den Kopf knoten. Folge dafür einfach folgender Anleitung:

Bandanas können auch weniger aufwendig gebunden und gestylt werden. Eine weitere lässige Variante ist es, das Bandana wie ein Armband um das Handgelenk gebunden zu tragen. Auch die Knöchel können von dem It-Piece profitieren: Einfach das Bandana um die Partie oberhalb des Fußknöchels legen, um einen Style zu kreieren, wie ihn die Modeblogger tragen.

Soon.. 🌴

A photo posted by Gilda Ambrosio (@gildaambrosio) on

 

Du suchst weitere Möglichkeiten, ein Bandana zu stylen? Da helfen wir doch gern.

Bildquellen: GettyImages/ Frazer Harrison

Hat Dir "Bandanas richtig knoten und stylen" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?