Knitterfrei

Bügeln ohne Bügeleisen: 6 alternative Methoden

Susanne Falleram 11.08.2016 um 15:46 Uhr

Ist Dein Bügeleisen kaputt gegangen oder besitzt Du vielleicht gar keins? Kein Problem, deshalb musst Du noch lange nicht in zerknitterter Kleidung herumlaufen. Bügeln ohne Bügeleisen klappt nämlich auch! Wir zeigen Dir hier, welche sechs Alternativ-Methoden die Wäsche ebenso faltenfrei machen wie das heiße Eisen.

Ein Date steht an und die liebste Seidenbluse ist knittrig? Oder soll das neue Kleid vor der Arbeit noch schnell geglättet werden? Nichts leichter als das! Dazu musst Du nicht einmal das Bügeleisen an die Steckdose schließen. Anstatt zu bügeln, kann man auch mal ein paar Fashion-Hacks ausprobieren, die die Klamotten auf andere Weise von sämtlichen Knitterfalten befreien. Aufgepasst, hier kommen unsere Tipps!

Bügeln ohne Bügeleisen

Wäsche faltenfrei bekommen, funktioniert auch ohne Bügeleisen

Bügeln ohne Bügeleisen: 6 Anti-Knitter-Methoden

1. Kleidung ins Badezimmer hängen und erst mal duschen

Bügel-Hack Nummer Eins: Schnapp Dir Dein Knitterteil und hänge es auf einem Bügel ins Badezimmer. Nun geht’s ab unter die Dusche. Nicht mit der Kleidung natürlich. Diese hängst Du jedoch so auf, dass der entstehende, warme Wasserdampf sie gut durchdringen kann. Durch diesen wird sie nämlich nach einer Weile von alleine glatt.

2. Mit Eiswürfeln in den Trockner geben

Du kannst das Kleidungsstück auch in den Trockner legen und ein paar Eiswürfel dazugeben. Die Kälte, die beim Schmelzen entsteht, sorgt nämlich ebenfalls dafür, dass beim Herausnehmen der Wäsche keine Falten mehr zu sehen sind.

3. Föhnen!

Wenn es mal richtig schnell gehen muss, hilft Dir dieser Trick: Zieh Dein zerknittertes Piece an und sprühe etwas Wasser darauf, sodass es leicht angefeuchtet ist. Nun schnappst Du Dir Deinen Föhn, stellst ihn möglichst warm und föhnst das Kleidungsstück einmal von oben bis unten ab. Du kannst auch mal unter das Shirt oder die Hose pusten, sodass es auch von innen trocken wird, pass aber auf, dass es an der Haut nicht zu heiß wird. Auch so verschwinden Knitterfalten im Nu.

Föhn

Ein Föhn pustet Kleidung einfach glatt

4. Ein Glätteisen verwenden

Nicht nur die Haare bekommen durch eine Glätteisen-Behandlung einen schönen Sleek-Look, auch Kleider könnten mit dem Styling-Tool prima glattgebügelt werden. Gerade Stellen, an die das Bügeleisen nicht so leicht herankommt, können so gut behandelt werden.

5. Einen heißen Topf als Ersatz-Bügeleisen umfunktionieren

So wie man ein Glätteisen zum Bügeln zweckentfremden kann, kann man das Ganze auch mit einem Kochtopf machen. Bring etwas Wasser in ihm zum Kochen, schütte es ab und verwende den heißen Topf als Bügeleisen-Ersatz. Allerdings musst Du Dich ein bisschen beeilen, da der Topf schnell wieder abkühlt.

6. Faltenglätter benutzen

Nicht nur für die Haut gibt es Anti-Falten-Mittel, auch die Kleidung kannst Du mit einem speziellen Faltenglätter behandeln. Diesen bekommst Du als Spray zum Beispiel in Drogerien oder auf Amazon. Du musst ihn auf leicht feuchter Kleidung verwenden. Nach dem Einsprühen den Stoff etwas glatt streichen und ziehen und das Teil auf einem Bügel trocknen lassen. In Kombination mit einem Föhn wird der Glättungseffekt noch besser.

Bildquellen: iStock/KatarzynaBialasiewicz, iStock/serezniy, iStock/Michał Ludwiczak

Kommentare


Styling-Tipps: Mehr Artikel