Berechnet

DAS ist die richtige Rocklänge für Dich

Susanne Falleram 08.08.2016 um 11:09 Uhr

Mini, Midi oder doch Maxi? Bei der riesigen Auswahl an Röcken, die in den Bekleidungsgeschäften hängt, verliert man schnell mal den Überblick, was einem eigentlich steht. Wichtig ist hier vor allem die Rocklänge, die entscheidet, wie schmeichelhaft der Rock ist. Wie man die perfekte Länge herausbekommt? Durch eine einfache Rechenformel! Wie diese lautet, verraten wir Dir hier.

Unser Lehrer hatte also doch recht: Wir werden Mathe noch mal im Leben gebrauchen können! Gut, in diesem Fall nur in reduzierter Form: Um die passende Rocklänge für die eigene Figur zu errechnen, braucht es keine Fachkenntnisse zu Kurvenberechnung, auch wenn das naheläge. Tatsächlich geht das Ganze wesentlich einfach und garantiert, dass man die richtige Länge findet, die ganz individuell auf die eigene Figur und Beinlänge zugeschnitten ist – glaubt man zumindest der Erfinderin der Formel, Lily Serna. Als Mathematikerin muss es die Australierin natürlich am besten wissen! Also: Zollstock, Stift und Zettel (oder Taschenrechner, wir wollen ja mal nicht so streng sein…) gezückt und los geht’s!

Rocklänge

Welche Rocklänge ist besonders schmeichelhaft für die eigene Figur?

So errechnest Du die perfekte Rocklänge für Dich

Lily Serna nimmt als Grundlage für ihre Rechnung das Prinzip des sogenannten „Goldenen Schnitts“. Dieses Teilungsverhältnis wird schon seit Jahrhunderten von Künstlern und Architekten als Grundlage für ihre Kunst- und Bauwerke genommen, da es für unser Auge besonders ästhetisch wirkt. Man kann mit ihm praktisch harmonische Proportionen berechnen. Perfekt als Fashion-Formel für die passende Rocklänge also!

Und so geht’s:

  • Rock

    Die Absatzhöhe wird mitgezählt!

    Zunächst musst Du die Länge Deines Körpers von der Schulter bis zum Boden in Zentimetern (!) messen. Kleine Tücke: Die Absatzhöhe der Schuhe, die Du zum Rock trägst, wird mitgezählt! Also am besten gleich zum Vermessen anziehen.

  • Teile die abgemessene Zahl durch 1,618. Das ist der Wert, der für die Berechnung des goldenen Schnittes verwendet wird.
  • Das Ergebnis ist die Zentimeter-Zahl für Deine perfekte Rocklänge!

Übrigens: Wenn Du noch nicht weißt, welche Schuhe es zum Rock sein werden, dann könntest Du die Formel auch zweimal anwenden, nämlich mit dem flachsten und dem höchsten Paar Schuhe, welche Du möglicherweise zum Rock tragen wirst. Dann addierst Du beide Werte, teilst sie durch zwei und erhältst so einen Mittelwert. Quasi die goldene Mitte Deines Goldenen Schnitts.

Fashion-Fauxpas adé! Dank der einfachen Rechnung für die perfekte Rocklänge greifen wir garantiert nie wieder zu viel zu knappen Miniröcken oder schlabberigen Maxiröcken, die unserer Figur nicht gerade schmeicheln.

Bildquelle: iStock/encrier, iStock/grinvalds

Kommentare


Styling-Tipps: Mehr Artikel