So bequem!

Easy going: So kann man eine Jogginghose stylen

Susanne Falleram 29.07.2016 um 17:30 Uhr

Hoch die Hände, Wochenende! Wenn die Freizeit ruft, dann ist die Jogginghose nicht weit. Doch die muss ja nicht gleich in einem gruseligen Schlabber-Gammel-Look enden. Schon der Athleisure-Trend zeigt, wie cool Workout-Kleidung im Alltag aussehen kann. Also: Einmal alle die Sweatpants herausholen! Wir zeigen Dir, wie einfach Du die Jogginghose stylen und so die perfekte Balance zwischen trendig und bequem finden kannst.

Jogginghose Stylen

Jogginghose stylen funktioniert natürlich wie? Gaaanz entspannt.

Wer kennt die folgende Abend-Routine nicht: Heimkommen, Schuhe in die Ecke schleudern, Klamotten aus und ab in die Jogginghose schlüpfen. Haaach! Gleich viel bequemer. Ja, es mag Kleidungsstücke geben, die weniger Liebestöter sind. Aber zu Hause, wenn wir einfach nur relaxen wollen, ist uns das auch herzlich egal, nicht wahr?! Dann tragen wir sie auch zum ausgewaschenen Lieblingsshirt und Kuschelsocken.

Anders sieht es aus, wenn wir die bequeme Baumwoll-Buchse mal im Freien tragen wollen. Zum Bäcker oder zum Briefkasten huschen die meisten ja noch unbemerkt in Jogginghosen, aber zu viel mehr reicht es dann auch nicht. Schließlich sind die lockeren Sweatpants doch nicht im Alltag zu gebrauchen. Oder? Und ob! Man kann Jogginghosen kombinieren, und zwar so, dass sie ziemlich cool aussehen und gar nicht mehr so gammelig aussehen. Doch dabei gilt es natürlich, ein paar Regeln zu beachten. Wie Du eine Jogginghose tragen solltest, erfährst Du jetzt.

Jogginghose stylen: Tipps und Tricks, die Du beim Kombinieren beachten musst

# Regel 1: Das richtige Jogginghosen-Modell tragen

Eines ist natürlich klar: Die siffige, ausgeleierte Gammelhose, die vielleicht schon Pilling-Spuren, Flecken oder Risse hat, ist auf gar keinen Fall Styling-tauglich. Denn es gilt immer noch: Relaxt ja, unordentlich nein. Und so sollte ein gewisses Maß an Style bewahrt werden. Viel besser ist ein Modell, das geschmeidig am Körper sitzt. Farblich liegst Du mit Schwarz oder Grau auf der sicheren Seite, Du kannst aber durchaus auch ein buntes Modell tragen. Beim Material hast Du auch die Wahl: Die klassische Kuschel-Sweatpants aus Baumwolle, Ballonseide oder doch lieber aus atmungsaktivem (und schick glänzendem) Polyester?

# Regel 2: Bewusst auf schicke oder modische Kleidungsstücke setzen

Hast Du die richtige Jogginghose als Style-Grundlage gefunden, geht es darum, das restliche Outfit drumherum zu bauen. Das kannst Du zum Beispiel so machen:

  • Jogginghose stylen

    Jogginghose zur rockigen Lederjacke? Die perfekte Ist-mir-egal-Attitüde!

    Gehe das Outfit mit femininen, schicken Kleidungsstücken an. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Rollkragen-Top und ein paar High Heels? Dazu ein verführerisches Make-up mit roten Lippen und schon sieht die Jogginghose im Gesamtbild gar nicht mehr so sportlich-leger aus!

  • Alternativ kannst Du eine Jogginghose auch mit ganz viel Nonchalance stylen. Ein schlichtes T-Shirt, einen langen Boyfriend-Blazer und dazu ein paar Slip-Ons, fertig ist der Casual-Look mit der Extraportion Coolness.
  • No-Go: Zur Jogginghose noch ein Sweatshirt und Sneaker tragen. Die Sweatpants sollten das sportliche Keypiece bleiben, während sich der Rest der Kleidungsstücke vom Sport-Look klar differenziert.

# Regel 3: Den Anlass beachten

Die Jogginghose gehört, so glamourös Du sie auch mit Accessoires und Co. herausputzt, nicht ins Büro und passt auch weniger zu formellen, eleganten Anlässen. Wenn Du eine Jogginghose stylen willst, dann mach es am besten in Deiner Freizeit. Hier kannst Du Dich dann auch ein bisschen austoben und mit dem Look experimentieren. Was gibt es schließlich Bequemeres, als in einer Jogginghose shoppen, spazieren, brunchen oder abends wegzugehen?

Bildquellen: Getty Images for NYFW: The Shows/Brian Ach, Getty Images/Kirstin Sinclair, Getty Images/Timur Emek

Kommentare


Styling-Tipps: Mehr Artikel