Jeansjacke
Susanne Falleram 01.04.2016

Neben der Jeanshose zählt die Jeansjacke zu unseren absoluten Lieblingen im Denim-Sortiment. In der Übergangszeit hat sie jedes Jahr aufs Neue ihren großen Auftritt. Dann begleitet sie uns regelmäßig bei unseren Outdoor-Aktivitäten als zeitloser Klassiker, der einfach nie aus der Mode kommt. Wir verraten Dir, wie Du das Must-have auf verschiedene Weisen stylen kannst.

Jedes Frühjahr freuen wir uns aufs Neue, die dicken Daunenjacken in die hinterste Ecke des Schranks zu verbannen und dafür leichte Pendants wieder hervorholen zu können. Neben angesagten Bomberjacken sind es vor allem Jeansjacken, die unser Herz immer wieder erobern. Sie hält uns bei frischen Windzügen warm, bringt uns aber auch nicht ins Schwitzen, wenn die Sonne vom Himmel strahlt. Wenn in Sachen Temperaturen alles schwankt, lässt sie uns also garantiert nicht im Stich. Hängt bei Dir schon ein Modell startklar für den Frühling im Kleiderschrank? Wenn Du bisher noch keine Jeansjacke gefunden hast, dann wirst Du bei der großen Auswahl auf Zalando sicher fündig.

Jeansjacke: Der Denim-Klassiker

Darum lieben wir das Denim-Piece

Jeansjacken gehören für Damen zu den unverzichtbaren Basics im Kleiderschrank. Was ihr Dasein neben Teilen wie dem kleinen Schwarzen oder einer weißen Bluse berechtigt, ist so einfach wie genial. Sie ist zum einen absolut zeitlos und macht neben sämtlichen kurzweiligen Trends immer eine gute Figur; zum anderen ist sie ein wahres Styling-Chamäleon und kann zu den verschiedensten Looks und Anlässen getragen werden. Was Jeansjacken in jedem Fall mit sich bringen, ist ein Hauch von Lässigkeit, wodurch sie jedem Outfit ein Gefühl von sommerlicher Leichtigkeit und absoluter Coolness verleihen.

So kannst Du die Jeansjacke kombinieren

  • Zum lässigen Casual-Outfit: Ob zum Baumwollkleid und Sneakern oder zu Shorts und coolen Boots, die Jeansjacke fügt sich ganz harmonisch in einen betont entspannten Alltagsstyle ein. Denn hier ist sie ganz in ihrem Element und unterstreicht das Gesamtbild durch ihre Unaufgeregtheit. Besonders lässig: Eine Jeansjacke mit Kapuze.

  • Zum rockigen Denim-Allover-Look: Kein Wunder, dass die Jeansjacke bei Rockstars neben der Lederjacke zu den beliebtesten Kleidungsstücken gehört. Denn wohl kaum eine andere Jacke strahlt mehr Rock’n’Roll-Flair aus, als ein Denim-Modell. Das Ganze kannst du auf die Spitze treiben, indem Du zur Jeansjacke noch eine Jeanshose und vielleicht sogar noch ein Jeanshemd trägst. Achte nur darauf, dass die verschiedenen Blautöne miteinander harmonieren. Als Schuhe sind Chucks oder Chelsea Boots ideal.

  • Zum eleganten Lady-Look: Stilbrüche sind eine Kunst für sich, mit einer Jeansjacke aber gar nicht so schwierig hinzubekommen. Wenn Du Dich für ein schickes Abendessen in ein Cocktailkleid und elegante Schuhe geworfen hast, kannst Du Deinem Outfit beispielsweise mit einer hellen Jeansjacke oder einer Variante in Schwarz und mit Fell-Kragen eine edgy Note verpassen. So wirkt das Ganze nicht gleich übertrieben schick, aber immer noch stilvoll.

Die Jeansjacke ist ein wahres Allroundtalent und sollte in keinem Kleiderschrank fehlen. Sie verleiht jedem Outfit ein lässiges Feeling und kann somit auf vielfältige Weisen eingesetzt werden. Nicht nur für Casual-Queens also ein Muss, sondern auch für Ladys, die gerne mal gekonnt einen Stilbruch begehen.

Bildquelle: iStockk/matihari

Hat Dir "Jeansjacke: So stylst Du den Denim-Klassiker" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?