Mit dem passenden Top wirkst du gleich viel schlanker.
Christina Cascino am 09.02.2016

Deine Kurven sind super weiblich und als Plus Size Lady lebst du schon lange mit deinen Rundungen jenseits von Size Zero? Doch manchmal gibt es Tage, an denen dich gerne ein paar Kilos leichter schummeln würdest? Kein Grund zum Verzweifeln! Denn mit diesen sechs Tricks stylst du dich im Handumdrehen schlanker.

Wenn du eine feminine Silhouette mit breiteren Hüften à la Kim Kardashian hast und gerne wissen möchtest, mit welchen Tricks du dich schlanker stylen kannst, haben wir übrigens in unserer Bildergalerie 7 tolle Tipps für dich zusammengestellt, die deine Körpermitte im Handumdrehen schmaler zaubern:

Diese Stylingtipps sollte jede Frau mit breiten Hüften kennen

Es gibt jede Menge Tricks, um das ein oder andere Kilo zu kaschieren. Die goldene Styling-Regel in diesem Fall lautet: Kleine Makel kaschieren, Vorzüge betonen. Das heißt, wer kräftigere Oberschenkel hat, sollte den Blick nach oben lenken und umgekehrt. Mit unseren cleveren Styling-Tricks kannst du Dich ganz einfach ein paar Kilo schlanker schummeln.

#1 Dunkle Stoffe

Schwarz macht schlank! Auch wenn du befürchtest, dass es dich blass macht, Schwarz zu tragen, lassen Dich dunkle Töner schlanker wirken als helle und tragen optisch nicht so sehr auf. Natürlich musst du nun nicht als Schattengewächs durch die Gegend laufen, aber hier und da ein paar schwarze Akzente wirken wahre Wunder.

 

#2 Längsstreifen

Blusen, Shirts, Röcke oder Kleider mit Längsstreifen strecken die Silhouette und zaubern so einen längeren Ober- bzw. Unterkörper. Vermeide also weitestgehend Querstreifen, denn die lassen dich schnell breiter wirken als du eigentlich bist.

#3 A-Linien-Form

Es gibt spezielle Schnitte, die der Figur schmeicheln. Dazu gehört auch die A-Linien-Form: Gerade wer etwas breitere Hüften oder einen kleinen Bauchansatz hat, kann mit einem Kleid oder Rock in gerader, langgezogener Form ein paar extra Pfunde kaschieren. Der weite Schnitt umspielt die Beine, rückt sie aber nicht in den Fokus. Auch auf die Länge solltest du unbedingt achten. Hier gilt: Röcke und Kleider, die bis zum Knie reichen, haben die optimale Länge, da sie die Figur optisch strecken. Bei kräftigen Oberschenkeln solltest du auf Miniröcke verzichten. Einen Bogen sollte man besser auch um wadenlange Röcke machen, da sie die Beine optisch kräftiger erscheinen lassen, genauso wie Volant- und Ballonröcke.

#4 Streckende Accessoires

Auch wenn sie nur hübsches Beiwerk sind – bestimmte Accessoires und Schuhe können zu einem schlanken Styling viel beitragen: Hohe Schuhe zaubern lange Beine und schummeln schlanker, denn durch die Absätze wird das Bein optisch gestreckt und definiert. Lange XXL-Ketten, Ohrringe und Schals ziehen deinen Körper optisch in die Länge. Handtaschen in mittlerer Größe sind am besten geeignet, um ein paar Kilos wegzuschummeln, denn Clutch und Shopper können dich schnell wuchtig aussehen lassen.

#5 Die richtige Hose

Jeans mit leichtem Schlag oder im Bootcut-Schnitt sind ideal, weil sie die Schenkel schlanker wirken lassen. Auch Hosen, die bis zum Knöchel reichen, wie Zigarettenhosen oder Cargo-Hosen lenken den Blick auf die schmalste Stelle des Beins, die Fußfesseln. Wer es schicker mag, sollte sich eine Marlene-Hose zulegen, die hochgeschnittene Stoffhose überspielt Problemzonen an den Oberschenkeln perfekt. Beim Kauf von Jeans solltest du besonders darauf achten, dass die Waschung oder das Muster zur Mitte hin heller wird.

#6 Das richtige Oberteil

Das richtige Top macht’s

Oberteile mit langen Ärmeln lassen die Oberarme dünner wirken. Zudem sollten Oberteile nicht zu kurz sein oder an der breitesten Stelle der Hüfte enden. Auch Crop-Tops sehen unvorteilhaft aus. Ebenfalls aufpassen solltest du bei kastenförmigen Oberteilen, sie lassen einen schnell fülliger erscheinen als man eigentlich ist. Verzichten solltest du zudem auf Oberteile mit Raffungen, Schulterpolstern, plakativen Mustern und Rüschen – das trägt auf. Super geeignet, um sich schlanker zu stylen, sind Tuniken und Shirts aus leichten Stoffen, denn die kaschieren wunderbar ein kleines Bäuchlein. Aber auch ein klassischer Blazer kann helfen: Durch die gerade Schulterpartie sehen die Arme automatisch schmaler aus.

Mit diesen einfachen Styling-Tricks kannst du in Zukunft auf die Outfits zurückgreifen, von denen du weißt, dass sie dich viel schlanker wirken lassen. Welcher unserer Tipps hat dir am besten gefallen? Wir sind gespannt auf deine Meinung in den Kommentaren.

Bildquelle: iStock/pyotr021, Getty Images/Andrew Toth, Getty Images/Mireya Acierto, iStock/Jacoblund


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone.Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als "Erdbeerlounge"!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start“.%PHONE%

Was denkst du?

  • Christina Cascino am 09.02.2016 um 16:18 Uhr

    Auf welches Kleidungsstück schwörst Du, um schlanker zu wirken?

    Antworten