DIY-Bag

Strandtasche nähen: Dein neuer Beach-Liebling!

Susanne Falleram 15.06.2016 um 16:25 Uhr

Wie Du sicher sein kannst, dass Deine Beach-Bag am Strand die Schönste ist? Indem Du sie selber machst! Und keine Sorge, das ist sogar für blutige Näh-Anfänger eine leichte Übung! Wie einfach man eine Strandtasche nähen kann, erklären wir Dir hier.

Ein Tag am Meer oder am heimischen Badesee will durchgeplant sein. Denn man muss so einiges mitnehmen: Handtücher, Sonnencreme, Essen, Trinken, Musik, etwas zum Lesen, vielleicht ein Spiel… da kommt einiges zusammen! Eine große Strandtasche muss also her. Wenn man allerdings in den Geschäften kein Modell findet, das einem so richtig gefällt, kann man auch selbst kreativ werden. Denn wenn wir uns schon erfolgreich ein Sommerkleid genäht und ein paar Espadrilles selbstgemacht haben, dann wird die DIY-Strandtasche doch ein Kinderspiel! Also ran an die Nähmaschinen! Damit garantiert alles gelingt, erklären wir Dir Schritt für Schritt, was Du für Dein Vorhaben alles benötigst und wie man anschließend die Strandtasche nähen kann.

Noch ein paar Design-Ideen gefällig? Sieh Dir in unserer Bildergalerie ein paar Strandtaschen zur Inspiration an:

Strandtasche nähen: So geht’s

Ran ans Werk! Wir nehmen uns als Vorlage für unsere Strandtasche das DIY-Video des Youtube-Kanals „ Eine Strandtasche nähen erfordert nur ein paar einfache Näh-Basics[/caption]

Nun drehst Du das Ganze um, sodass du die überlappende Unterkante vor Dir hast. Hier legst Du nun das andere, kleine Stoffteile wieder mit der schönen Seite nach unten bündig mit der gleichlangen Seite an und steckst es ebenso fest.

  • Die festgesteckten Seiten nähst Du nun mit 0,5 cm Abstand zum Rand und einem geraden Stich fest. So sind alle drei Stoffteile miteinander verbunden.
  • Das große, zusammengenähte Stoffstück faltest Du nun einmal mittig so zusammen, dass die bedruckte Seite wieder innen liegt. Die beiden Längsseiten nähst Du jetzt wieder mit einer Nahtzugabe von 0,5 cm zusammen. Die obere Seite lässt du erstmal offen. Nun wird die Tasche gewendet, sodass die schöne Seite endlich außen liegt.
  • Jetzt werden die beiden kleinen Stoffteile mit der 37-cm-Länge mit der Innenseite nach außen übereinander gelegt und festgesteckt. Um die Seiten nähst Du mit 0,5 cm Abstand nun einmal herum, lässt jedoch ein Loch von etwa 8 cm zum Wenden offen.
  • Den überstehenden Stoff hinter der Naht kannst Du vorsichtig wegschneiden. Nun wendest Du die entstandende Minitasche nach außen. Die Nahtzugabe steckst Du nun erneut fest.
  • Lege nun eines der größten Stoffstücke horizontal vor Dich. Dieses bildet den Innenraum für die Tasche, an den Du nun die Minitasche annähst. Diese sollte 10 cm unterhalb der oberen Kante so aufgelegt werden, dass die Öffnung nach unten zeigt. Nun das Ganze festnähen.
  • Nähen

    Gerade Näh-Anfänger sollten am Anfang etwas mehr Stoff parat halten, falls mal etwas schief geht

    Das zweite der größten Stoffstücke wird nun bündig darübergelegt und unten, links und rechts festgenäht.

  • Nun kannst Du die gewendete Außentasche in die noch ungewendete Innentasche stecken, sodass sie ebenmäßig ineinander liegen. Das Ganze wird jetzt am oberen Rand mit einem Rand von 1 cm so festgenäht, dass eine Wende-Öffnung von 10 cm offen bleibt.
  • Anschließend wird das Ganze gewendet und die Innentasche endlich richtig herum in die Außentasche gesteckt.
  • Das Gurtband schneidest Du einmal in der Hälfte durch; die Enden werden mit Sekundenkleber versiegelt, sodass sie sich nicht auflösen und zerfleddern können.
  • Die Henkel werden nun so angenäht, dass zum Rand hin etwa 15 cm Platz sind; das Gurtband sollte ca. 5 cm in die Tasche reinragen. Für einen besseren Halt auch hier hilfsweise Stecknadeln verwenden.
  • Extratipp: Pimpe Deine Strandtasche mit Patches auf. Eine große Auswahl an Aufnähern bekommst Du auf Amazon.

    Fertig ist die eigene Strandtasche! Nicht ganz hinterher gekommen? Nicht schlimm. Schau Dir am besten nochmal das Video dazu an:

    Bildquelle: iStock/boophotography, iStock/VvoeVale, iStock/VeryUlissa

    Kommentare


    Styling-Tipps: Mehr Artikel