So geht es

Turnschuhe waschen in der Waschmaschine?

Cindy Boehmeam 01.06.2016 um 12:11 Uhr

Turnschuhe gehören zweifelsohne in jeden Schuhschrank und sind absolute It-Pieces, auch wenn man sie nicht zum Sport trägt. Doch wie kriegst Du die Lieblingstreter wieder sauber? Wir haben die besten Tipps zum Turnschuhe waschen für Dich.

Wer seine Turnschuhe zum Sport trägt oder seine Sneaker auch sonst gerne intensiv nutzt, wird feststellen: Sie werden schneller dreckig, als einem lieb ist. Doch wenn Du weißt, wie Du Deine Schuhe wieder sauber bekommst, ist es gar kein Problem, wenn Du sie immer wieder beschmutzt.

Wie sollten Deine Sneaker gewaschen werden?

turnschuhe waschen

Aus alt mach neu? Mit der richtigen Wäsche klappt’s.

Auch wenn Du vielleicht skeptisch bist: Viele Turnschuhe kannst Du tatsächlich ganz unkompliziert in der Waschmaschine waschen. Bevor Du Deine Schuhe in die Maschine schmeißen möchtest, solltest Du allerdings erst einmal größere Verschmutzungen entfernen. Dazu zählen Sandrückstände, Steinchen unter der Laufsohle und Co. Diese kannst Du mit einem feuchten Tuch abnehmen oder abduschen.

Dann solltest Du entscheiden, ob Deine Sneaker in der Waschmaschine gewaschen werden können, ohne Schaden zu nehmen. Sneaker aus Synthetik und Baumwolle können meist unproblematisch bei 30 Grad gewaschen werden. Baumwoll-Sneaker können sich nach der Wäsche aber zunächst etwas enger anfühlen. Bei Leder-Turnschuhen sieht das Ganze etwas anders aus: Diese können durch die Maschinenwäsche porös werden. Du solltest daher abwägen: Ist die Wäsche ein letzter Rettungsversuch für den Schuh? Dann kannst Du das Risiko der Maschinenwäsche eingehen. Sind sie nur etwas verschmutzt und sonst gut in Schuss? Dann reinige sie lieber per Handwäsche. Auch Sneaker mit Schnallen, Nieten oder Strasssteinen haben nichts in der Maschinenwäsche verloren.

Hast Du die Vorüberlegungen getroffen, kannst Du die Waschmaschine programmieren. Manche Maschinen haben einen Waschgang für Turnschuhe. Wenn das bei Dir auch der Fall ist, solltest Du ihn nutzen. Ansonsten wählst Du am besten die Option Feinwäsche. Mit 30 Grad bist Du auf der sicheren Seite, auch die 40 Grad Wäsche schadet vielen Sneakern nicht, aber alles darüber kann ein Lösen des Klebers oder ein Einlaufen des Schuhs zur Folge haben.

turnschuhe waschen

Turnschuhe sollten nicht allein in der Waschmaschine landen.

Turnschuhe waschen: Achte auch auf die Nachbehandlung

Du kannst normales flüssiges Waschmittel in die Waschmaschine geben, solltest aber auf Weichspüler verzichten, da dieser dem Material zusetzen könnte. Zuletzt müssen lose Teile von den Schuhen entfernt werden. Dazu zählen Einlegesohlen und Schnürsenkel. Turnschuhe sollten nicht gemeinsam mit Kleidung gewaschen werden. Allerdings sollten sie auch nicht ganz allein in der Wäschetrommel landen, weil sie sonst beim Waschgang stark hin- und herfallen. Am besten packst Du die Sneaker daher in einen alten Kopfkissenbezug oder einen Wäschesack. Wenn es sich vermeiden lässt, solltest Du einen Programm ohne Schleudervorgang auswählen, weil es bei manchen Sneaker passieren kann, dass die starken Umdrehungen sie beim Schleudern beschädigen.

Sobald Deine Turnschuhe frisch gewaschen sind, solltest Du sie, damit sie trocknen können, mit Küchen- oder Zeitungspapier ausstopfen. Der positive Nebeneffekt: So behalten die Sneaker auch ihre Form. Sobald die Schuhe trocken sind, solltest Du unbedingt – besonders bei Leder-Turnschuhen – eine Schuhpflege verwenden. Vor allem weiße Sneaker verlangen eine besondere Zuwendung bei der Reinigung.

Bildquelle: iStock/Rrrainbow, iStock/ PIKSEL

Kommentare


Styling-Tipps: Mehr Artikel