Schuh zur Tracht

Welche Schuhe passen zum Dirndl? Diese hier!

Susanne Falleram 06.09.2016 um 15:22 Uhr

Du hast Dein Trend-Dirndl fürs Oktoberfest 2016 schon gefunden? Prima! Dann stehst Du jedoch jetzt wahrscheinlich vor der Frage: Welche Schuhe passen zum Dirndl? Das falsche Schuhwerk kann den Trachten-Look nämlich ziemlich schnell ruinieren. Wir geben Dir hier ein paar Stylingtipps, mit welchen Modellen Du richtig liegst.

Welche Schuhe zum Dirndl

Die Schuhe zum Dirndl müssen nicht unbedingt nach Tracht aussehen, aber die Weiblichkeit des Looks unterstreichen.

Klar, der Fokus des Wiesn-Outfits liegt bei uns Damen auf dem Dirndl. Trotzdem sind die Schuhe, die wir zu ihm tragen, kein unwichtiges Styling-Detail. Sie unterstreichen den Look und sorgen für ein harmonisches Gesamtbild von Kopf bis Fuß. Viele Oktoberfest-Fans entscheiden sich automatisch für einen Trachtenschuh, der natürlich die traditionellste Wahl ist. Leider jedoch nicht immer die stylischste. Viele wirken dank dicker Sohle mit gut sichtbarem Profil zu klobig und lassen selbst die kleinsten Füße irgendwie wuchtig aussehen. Deshalb sind alltagstaugliche Schuhe oft eine bessere Wahl. Sie lassen den Dirndl-Look auch gleich moderner und frischer aussehen. Und: Sie sind auch nach der Wiesn-Gaudi noch tragbar. Welche Schuhe zum Dirndl passen, liest Du jetzt. Hier siehst Du schon mal eine kleine Auswahl:

Welche Schuhe passen zum Dirndl?

Das Schöne am Dirndl ist ja, dass wir uns in ihm absolut weiblich fühlen. Schließlich setzt es die Kurven schmeichelhaft in Szene (Stichwort Holz vor der Hüttn’) und besticht auch noch durch bunte Farben und zarte Stoffe. Damit ist das Motto des Looks und so auch für die Schuhe klar vorgegeben. Feminin müssen sie sein! Dafür sorgen zum Beispiel diese Details:

  • Hohe Absätze
  • Eine schmale Passform
  • Eine nicht allzu dicke Sohle

 

Hört sich alles nicht sonderlich bequem an, oder? Keine Sorge: Die Stichworte sollen nur als Orientierung dienen. Du musst Deine Füße auf keinen Fall in schwindelerregend hohe, spitze Pumps quetschen, die sogar im Sitzen schmerzen. Das macht auf dem Oktoberfest auch keinen Sinn, schließlich willst Du hier ausgelassen Feiern, auf den Tischen tanzen oder zum Brezel-Stand laufen, ohne gleich Fußschmerzen direkt aus der Hölle zu bekommen. Das verdirbt nur die Laune. Daher reicht es schon, wenn Du darauf achtest, dass Deine Schuhe die genannten Kriterien in etwa erfüllen, aber dazu noch BEQUEM sind. Sneaker sind übrigens absolut tabu; das wäre einfach ein zu großer Stilbruch.

Schuhe zum Dirndl

Wie fällt man auf dem Oktoberfest auf? Nicht nur mit dem Dirndl, sondern auch mit den passenden Schuhen.

Diese Schuhmodelle sehen zum Dirndl gut aus

Ein paar Beispiele gefällig, welche Schuhe genau zum Trachtenkleid passen? Du kannst zum Beispiel diese tragen:

Pumps mit Block- oder Keilabsatz

Ein paar schlichte Lederpumps in einer gedeckten Farbe, die sich dezent im Hintergrund halten und dem Dirndl nicht die Show stehlen, sind die sicherste Wahl. Mit einem Riemchen im Mary-Jane-Stil haben sie ein cooles Trend-Detail und geben Dir gleichzeitig noch etwas mehr Halt. Bequem läuft es sich auf einem robusten Blockabsatz oder einem durchgängigen Keilabsatz.

Lack-Ballerinas mit spitzer Kappe

Viele Frauen entscheiden sich zum Dirndl für Ballerinas. Die Flats sind schließlich so richtig bequem und doch auch irgendwie elegant, oder? Jein. Das stimmt nur, wenn auch das richtige Paar gewählt wird. Die Ballerinas dürfen nämlich auf keinen Fall ausgelatscht und so breit aussehen, dass sie einen Plattfuß und einen passenden Entengang provozieren. Besser sind welche mit spitz zulaufender Kappe, einem festen Material, das den Fuß nicht zu allen Seiten ausufern lässt und einem eleganten Material wie zum Beispiel Lackleder. Modern sehen auch angesagte Lace-up-Ballerinas aus, die Du entlang des Beins sexy hochschnüren kannst.

Stiefeletten mit schmalem Schaft

Gerade an frischen Tagen kann es um die Beine und die Füße ziehen. Zum Glück lassen sich zum Dirndl auch Stiefeletten kombinieren. Voraussetzung: Der Schaft ist nicht zu hoch und zu weit. Das würde die Beine nämlich stauchen und sie unvorteilhaft kürzer wirken lassen. Um das zu umgehen, ist auch ein kleiner (oder größerer) Absatz hilfreich.

Bildquelle: iStock/wernerimages, iStock/killerbayer

Kommentare


Mehr zu Oktoberfest