HomepageForenBeauty ForumBauchnabelpiercing seit 9 Monaten entzündet :(

Punkbride

am 17.09.2010 um 14:12 Uhr

Bauchnabelpiercing seit 9 Monaten entzündet :(

hey!
ich hab zu meinem geburtstag (16.01.) nen gutschein für ein piercing bekommen. habe mich für bauchnabel entschieden. es ist bei weitem nicht mein erstes piercing, allerdings das erste was ich mir professionell beim piercer hab machen lassen. er ist eigentlich total gut, war schon oft im fernsehn und man hört immer nur gutes!!

nun, mein piercing ist immernoch entzündet, eitert und verklebt dadurch total, was ziemlich weh tut. wisst ihr villt was ich da noch machen könnte??? alle anderen piercings die ich mir selbst gestochen habe (unter anderem septum und labret) sind nach ein paar wochen super gut verheilt und nun sowas :(:(:(

wäre toll wenn ihr irgendwelche tipps hättet!
danke schonmal…
LG sarah

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von rockaeaeaenroll am 25.02.2013 um 12:18 Uhr

    Hey
    Hast du schon mal von PTFE gehört? Das hat wesentlich kürzere Abheilzeiten als Titan, passt sich durch seine Flexibilität dem Stichkanal an und belastet diesen nicht bei Bewegung und beseitigt in vielen Fällen Probleme wie Stichkanalreizungen und schlechte Abheilung.

    Was “senfti” sagt ist völliger Quatsch. Wenn man entzündete Piercings einfach raus macht kapselt sie die Entzündung am Ende noch ein. Wie oft muss man so was eigentlich noch sagen *kopfschüttel*
    Wenn du`s unbedingt raus nehmen willst, muss ein Piercer eine “Kanalspülung” machen. Danach kommt dann Salbe hin, die die Entzündung raus zieht. Entweder Betasaidona oder Zinksalbe. Aber niemals wenn das Piercing noch drin ist! Salbe verstopft den Kanal. Mein Piercer beschrieb es mal als “Bakterienherd”. Richtig unschön.
    Zu 3%Wasserstoffperoxid kann ich nicht viel sagen. Es soll ziemlich ätzend wirken und ich weiß nicht wie so etwas bei einer offenen Wunde ist. Hab von Ärzten gehört, dass sie das nur im äußersten Notfall bei Wunden verwenden und ich glaub einige verwenden das nur zum wegätzen von Wildfleisch. Naja..
    Was ich dir empfehle: Koch dir Wasser ab, lös darin Totes Meersalz, tu das ganze in ein Schnapsglas und drüber über`s BNP :)
    Also ich mach damit super Erfahrungen.

    Ich hoff für dich, dass es auch endlich mal klappt! Grüße

    0
  • von Punkbride am 19.09.2010 um 17:32 Uhr

    dankeschön für die tipps :)
    ich bin aus der gleichen meinung wie black_madonna nicht zum arzt gegangen – das ist eben nicht sein fachgebiet. wenns nach ärzten gehn würde, gäbe es keine piercings.
    werde übermorgen zum piercer gehen, der soll sich das jetzt nochmal angucken (war zwar schon 3 mal da, aber das war ziemlich am anfang) … danke an – sorry – die meisten von euch!!

    0
  • von NikkiSchuldig am 18.09.2010 um 00:06 Uhr

    Also du kannst mal in die Apotheke gehen und dir Wasserstoffperoxid mit 3% holen und Betaisadonasalbe. Erstes bekämpft die Bakterien am Anfang des Stichkanals und Zweites zieht den Eiter aus der Wunde. Hatte daselbe Problem.
    Ansonsten kannst du noch zum Piercer gehen und eine Kanalspülung machen lassen. Jeder Piercer bietet das an, aber ich würde dir empfehlen zu dem zu gehen wo du es hast stechen lassen.
    Wasserstoffperoxid und Betaisadonasalbe sind übrigens nicht sehr teuer .^^

    0
  • von Cutie_Vee am 17.09.2010 um 15:19 Uhr

    also da sich bei mir immer alles entzündet, weiß ich erstma wies dir geht.

    Aber 9 Monate sind echt en bissl lange …
    Wenn sich bei mir was entzündet hat, hab ich immer ein Ring reingemacht (gibts auch für Bauchnabelpiercings, hatt ich auch selber), damit auch genügend Luft dran kommt und der Eiter besser rauskommen kann, weil diese Kugeln lassen ja alles drin und nix dran.
    Ansonsten immer desinfizieren, egal mit welchem Mittel dieser Art.

    Nur wär ich in deiner Situation auch schon lange zum Arzt gegangen 😉

    Wünsch dir noch viel Glück und Gute Besserung (kann man das sagen?) *wave*

    0
  • von MsCoffee am 17.09.2010 um 15:07 Uhr

    Würde es auch als erstes mal dem Piercer zeigen, wenn der nix tun kann -> zum Arzt.

    War dabei als meine Freundin sich ihrs stechen lassen hat, da hat der Piercer von Anfang an gesagt das es bei manchen bis zu einem Jahr geht bis das Bauchnabelpiercing verheilt ist, je nach dem wie der Körper es annimmt.

    0
  • von Black_Madonna am 17.09.2010 um 14:49 Uhr

    ich würdet euch vom arzt alle auch nicht die nägel machen lassen oder die haare schneiden lassen. piercer haben mit so was mehr erfahrung als ärtze und können bessere hilfe leisten, im normalfall.

    0
  • von Black_Madonna am 17.09.2010 um 14:47 Uhr

    NICHT UM ARZT. jedenfalls nicht, wenn du es nicht verlieren willst.
    geh lieber zum piercer, für so as ist der da und hat am meisten ahnung davon.
    undu ich würds auch weniger bewegen. machst du sport? der schweiß der dabei da ran kommt ist nicht förderlich für die heilung. und die vllt entstandene haut mit drehen und eiter rausholen zu zerstören auch nicht.

    manchmal soll n piercing aber auch nicht sein :/ dann passts nicht zur anatomie oder so. oder der körper hat was dagegen. wie bei meinem industrial </3

    0
  • von Mewchen am 17.09.2010 um 14:45 Uhr

    ich wäre chon lange zum arzt gegangen oO

    0
  • von Maryjo am 17.09.2010 um 14:43 Uhr

    betaisadona. wenn es aber schon länger entzündet ist: ab zum arzt!

    0
  • von senfti am 17.09.2010 um 14:40 Uhr

    raus damit und ab zum arzt

    0
  • von Punkbride am 17.09.2010 um 14:37 Uhr

    danke erstmal für die schnellen antworten!
    also ich hab immernoch die banane drinne, die die mir damals reingemacht haben. ist glaube ich 12mm lang und aus titan (bin mir nicht sicher). eig hatte ich mit titan-piercings nie ein problem….
    pflegemittel hab ich ganz furchtbar viel, weils wie gesagt nicht das erste ist^^ octenisept, tyrosurgel, desinfektionsspray und das mit dem salzwasser hatte ich auch schonmal probiert :

    dieses gel hab ich ne zeit lang mal benutzt, aber das hat überhaupt nicht geholfen. manche haben mir auch shcon geraten gar nicht mehr dran zu gehn, “das beruhigt sich schon von selbst” … haha -.- jetzt mach ich eigtl jeden tag octenisept und/oder desinfektionsspray und mach den eiter und so weg. es tut auch weh wenn ich es vorsichtig bewege und fühlt sich innen total hart an……

    mir ist echt langsam die lust vergangen und ich bin am überlegen es raus zu nehmen >_<

    0
  • von siddi1212 am 17.09.2010 um 14:32 Uhr

    stimme meine vorgängerinnen zu: mit salzwasser spülen, mit jodsalbe behandeln..
    was ist es für ein stecker? probier es mit titan oder nem plastikstecker. nicht das es eine allergische reaktion ist.
    wenns zu schlimm wird geh lieber nochmal zum piercer.. derhätte dich eigentlich sowieso über die reinung und co. informieren müssen.

    0
  • von BarbieOnSpeed am 17.09.2010 um 14:32 Uhr

    Na, was wohl? Zum Arzt damit! Maaaaaan, Mädel… so schwer ist das wohl nicht!

    Es kann sein, dass sich da ein Haar “verfangen” hat. so war das mit meinem Ohrläppchen und das wa auch dauernd entzündet, bis meine Mutter ein Haar in dem Ohrloch “gefunden” hatte und es rausgezogen hat. Seitdem nie wieder entzündungen. Und Mein Bauchnabelpiercing ist nach 2 Wochen schon verheilt. Hatte es auch nur am ersten Tag abgedeckt, sonst nicht.

    0
  • von ShadyLady999 am 17.09.2010 um 14:30 Uhr

    Und täglich mit warmen Salzwasser (Meersalz) spülen

    0
  • von Bommelsche1987 am 17.09.2010 um 14:28 Uhr

    hast du reinigungsmittel etc für die Wunde? Bauchnabel ist ja ein Ort wo sich gerne mal dreck absetzt bei vielen.
    Sonst musst du es wohl rausnehmen, sieht ja nicht schön aus und hat seinen zweck somit nicht erfüllt.
    Oder geh noch mal zu dem laden, denn die haben da ja auch sorgepflicht denke ich.

    0
  • von PinkCat am 17.09.2010 um 14:28 Uhr

    was für ein stecker hast du denn?
    also ich hatte das selbe problem, ich habe das piersing raus genommen und zuwachsen lassen und sper habe ich mir eine neues stechen lasssen und bei zweiten mal hat es sich nicht mehr entzündet, weil ich auch eine echt silbernen stecker mir geholt habe!ausserdem darfst du niht zu enge hosen tragen die an das piercing ran kommen und keine gürtel!und jeden tag disinfizieren!gut besserung

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Bauchnabelpiercing entzündet? Antwort

hoeniggirl am 29.09.2010 um 09:14 Uhr
Hallo Mädels, ich glaube mein Bauchnabelpiercing hat sich entzündet. Das Piercing schmerzt total und mein Bauchnbel ist auch etwas rot. Bisher hatte sich mein Bauchnabelpiercing noch nie entzüdent, deswegen weiß ich...

Bauchnabelpiercing entzündet... Antwort

ollapop am 21.05.2010 um 23:49 Uhr
Hey Mädels ich hoffe ihr könnt mir helfen... Ich hab es seit heuet einer woche udn es ist seit ca 3 tagen stark entzündet... naja ich kann nicht sagen ob es doll ode rnicht doll entzündet ist da ich mich damit nicht...

Mein Helixpiercing verheilt seit über 9 monaten nicht und ist enzündet!!Bitte helfen!! Antwort

Just_N0t_Easyx3 am 08.03.2011 um 19:35 Uhr
Mein Helix verheilt nicht und ist entzündet!! Bitte helfen!! gerade eben hallo ich denke,dass es schon viele thema über ein entzündet helix eröffnet würden aber ich finde keins dass zu meinem problem passt.. danke...

Helix Piercing entzündet - welches Mittel? Antwort

CK28 am 22.04.2012 um 20:59 Uhr
Hallo :) Ich hab mir vor ca. nem Monat ein Helix Piercing stechen lassen. Beim Piercer, hab danach auch schön brav 5-6 mal am Tag dieses Prontolind draufgesprüht und es ist auch anfangs alles gut abgeheilt. Aus...

Pickel unter Haut auf der Stirn (seit mehreren Monaten!) Antwort

Julez2112 am 14.08.2016 um 15:47 Uhr
Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem: Seit mehreren Monaten habe ich auf der Stirn viele kleine, juckende Pickel die unter der Haut sitzen. Ich war damit 2x beim Hautarzt. Beim ersten Mal sagte er es sei ein...