HomepageForenBeauty ForumDunkle Haare aufhellen / ja? nein? wieso?

CashmereTouch

am 31.03.2016 um 15:20 Uhr

Dunkle Haare aufhellen / ja? nein? wieso?

Hey ihr lieben Beerchen 🙂

ich habe einen Longbob, feine Haare, färbe und töne schon lange Zeit, allerdings meistens dunkel, sprich braun (kastanie, mahagoni, herbstgold). Vor zwei Jahren hab ich mir beim Friseur auf schokobraune Haare (die mir viel zu dunkel waren) blonde Strähnchen färben lassen, um sie nach und nach aufzuhellen. Das hat damals eine erkennbare Aufhellung bewirkt. Seitdem bin ich auch nie mehr viel dunkler geworden. Ich habe dann mit rotem Henna weitergefärbt, danach dann wieder mit normaler karottenroter Farbe usw. Am Ende, im Winter jetzt, habe ich noch einmal haselnussbraun getönt, bevor ich vor ca. 1,5 Monaten meine letzte permanente Farbe hatte, ich glaube, das war auch haselnussbraun.
Inzwischen sieht man oben wieder nen kleinen Ansatz und die Farbe hat sich etwas aufgehellt durchs Waschen.
Meine Naturhaarfarbe ist ein aschiges Mittelblond bis hellbraun, eher braunlastig. Komische Sache, im Sommer hatte ich früher manchmal ein, zwei blond changierende Strähnen, wobei der Grundton dunkel ist. Also eher eine Straßenköterfarbe.
Jetzt mit der Farbe sieht es satter, dunkler, brauner aus, mit einem leichten Rotstich.

Ich habe mir jetzt allerdins eine dauerhafte Haarfarbe gekauft in mittelblond, weil ich zur warmen Jahreszeit hin wieder heller werden will. Ich dachte, dass der Kontrast zwischen haselnussbraun und mittelblond ja nicht soo stark wäre, sodass ich eine Aufhellung wagen könnte.

Kann da genauso viel schiefgehen, wie wenn man jetzt z.B. von schwarz auf blond geht, also der Kontrast höher wäre? Habe ich orange Haare zu erwarten, oder eher nicht, da der Unterschied von vorher zu nachher nicht so frapierend ist?
Was meint ihr dazu?

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von ann_vitamin am 07.04.2016 um 20:52 Uhr

    Ich habe in dem Bereich sehr viele Erfahrungen gesammelt.
    Von Natur aus, habe ich auch eine ähnliche Haarfarbe wie du, mit dem kleinen Unterschied, dass ich eher einen Graustich habe. Ich wollte damals, vor neun Jahren Wasserstoffblond werden. Ein langer und dramatischer Weg. Bei den ersten Versuchen waren meine Haare unheimlich orange usw. Zum Schluss waren sie zwar Wasserstoffblond, aber sehr dünn und fein. Klar, nach neun Jahre Blondierung. Mittlerweile bin ich froh davon weg zu sein.
    Was ich dir zu deinem Vorhaben sagen kann: Meine Stiefmutter ist Frisörmeisterin, deshalb kenne ich mich auch etwas aus. Also wenn du normale Farbe nimmst, KEINEN Aufheller, wird es auf keinen Fall orange. Es kann höchstens nur passieren, dass du keinen großen Unterschied siehst, sondern nur einen Schimmer. Wenn du aber einen Aufheller nimmst, machst du nicht nur deine Haare kaputt, sondern darfst dich auch auf böse Überraschung gefasst machen. Es kann fleckig werden, orange usw. usw. Das Ergebnis ist schwer zu kontrollieren, wenn man es selbst Zuhause macht.

    Antwort
    0

Ă„hnliche Diskussionen

"Gesundheitsschuhe" - ja oder nein? Antwort

FitForRun am 18.06.2013 um 13:43 Uhr
Kennt ihr auch diese schuhe mit der runden sohle (https://www.drhall.de/fitness-schuhe-8592?wechselslot)? wie findet ihr die? halten sie eurer meinung nach wirklich das was sie versprechen, also straffere beine,...

Kunstnägel Ja oder Nein? Antwort

Mimi_Suhl am 14.08.2009 um 22:29 Uhr
Wie steht ihr so dazu? Ich bin total unentschlossen...Ich habe eigentlich keine Probleme mit meinen Fingernägeln, aber das ständige läckieren nervt ganz schön, vor allem wenn man sich mal richtig Mühe gibt, und nach 2...

Keramikbrackets- Ja oder Nein? Antwort

VenetianPrinces am 25.08.2009 um 16:24 Uhr
Hay hay, wie man meiner Frage entnehmen kann, kriege ich jetzt bald eine feste Spange. Ich bin schon 16 und finde es ein bsschen komisch mit so einem silbernen Ding im Mund rumzulaufen. Meine Eltern sagen sie zahlen...