HomepageForenBeauty ForumMedizinische Hautpflege

wonderful73

am 13.04.2013 um 08:23 Uhr

Medizinische Hautpflege

Hey Leute,

seit ein paar Monaten habe ich sehr krasse Hautprobleme. Ich dachte immer, ich hätte sensible Haut, habe also auch immer die Produkte für den Hauttyp gekauft. Aber in letzter Zeit, so scheint es mir, ist meine Haut total ÜBERsensibel. Ich habe alle möglichen Cremes, die beim Ökotest mit „Sehr gut“ abgeschnitten haben, gekauft. Und trotzdem scheint meine Haut auf irgendwelche Inhaltsstoffe darin komisch zu reagieren. Jetzt sagt mir meine Mutter, ich sollte mal medizinische Hautpflege benutzen.

Habt ihr schon mal eine medizinische Hautpflege ausprobiert? Bekommt man die nur mit einem Rezept vom Arzt?

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Aida am 29.05.2013 um 16:11 Uhr

    Ich war auch noch nie da – medizinische Hautpflege ist soo teuer…

    0
  • von Snowboard_X am 15.04.2013 um 12:08 Uhr

    Meine Tochter hat ein ähnliches Problem, das ihr echt zu schaffen macht – Vor allen Dingen, weil sie gerade in die Pubertät gekommen ist und sich natürlich gerne, wie die andere Mädchen in ihrem Alter, schminken und pflegen möchte. Sie hat Akne und kann einfach gar keine normalen Produkte vertragen. Deswegen geht sie regelmäßig zum Arzt, um sich spezielle Cremes verschreiben zu lassen. Diese besondere Art medizinische Hautpflege bekommt man auch gar nicht ohne Rezept…Und wenn du eine ernsthafte Hautkrankheit hast, übernimmt die Krankenkasse sogar die Kosten für deine Pflegeprodukte.

    0
  • von Princess_Leia am 14.04.2013 um 14:33 Uhr

    Das klingt ja echt schlimm…Vielleicht würde ich mich an deiner Stelle einfach mla auf Allergien testen lassen. Vielleicht bist du gegen irgendwas allergisch, das alle dieser Produkte beinhalten. Benutzt du denn auch normales Make-Up?

    0
  • von Sarahbaerchen am 14.04.2013 um 11:48 Uhr

    Wenn du echt gar keine “normalen” Produkte aus dem Drogerimarkt verträgst, solltest du dich als Allererstes mal vom Arzt untersuchen lassen. Ein Hautarzt kann feststellen ob du nicht unwissentlich an irgendeiner Krankheit leidest. Erst dann kann man sich weitere Gedanken um eine medizinische Haupflege lassen.

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Medizinische Gesichtspflege Antwort

fashionista777 am 28.04.2012 um 11:54 Uhr
Was haltet ihr von medizinische Gesichtspflege wie Eucerin? Ich neige unreiner Haut (nicht wirklich Akne) und habe deshalb auch schon einiges ausprobiert. Vom Dermatologen habe ich eine Salbe für acht Wochen...

Hautpflege ab 30 Antwort

CupidoSchmi am 25.04.2013 um 14:39 Uhr
Hi zusammen, ich hatte ja nicht gedacht, dass ich das mal irgendwann frage, aber was nehmt ihr so an Hautpflege ab 30? Ist das nicht gruselig, wenn man sich darüber schon Gedanken machen muss? Ist Hautpflege ab 30...

Hautpflege bei Neurodermitis Antwort

bellybutton55 am 04.05.2013 um 19:02 Uhr
Liebes Forum, ich habe gerade erfahren, dass meine Tochter an Neurodermitis leidet. Bisher wusste mein Arzt nicht, warum sie so schlimmen Juckreiz und Ausschlag in den Kniekehlen und Armbeugen hat, jetzt hat ein...

Hautpflege ab 40 Antwort

Joanna1986 am 19.04.2013 um 11:23 Uhr
Ihr lieben Erdbeermädels, bald ist es soweit, ich muss/darf/kann meinen 40. Geburtstag feiern… Da ich bisher nicht viel Wert auf spezielle Gesichtspflege gelegt habe, dachte ich mir, ich nehme den Geburtstag zum...

Medizinische Stecker wann rausnehmen? Antwort

Blondi511 am 25.03.2010 um 08:08 Uhr
hallo! Ich hab mir genau heute vor 2 wochen 2 ohrlöcher schießen lassen. die dame, die sie mir geschossen hat meinte, ich solle die medizinischen stecker 2-4 wochen drinnen lassen. mich nerven aber ehrlich...