HomepageForenBeichtstuhlAusgenutzt

Anonym

am 22.01.2009 um 12:29 Uhr

Ausgenutzt

Ich sag gleich mal zu Anfang: Ich weiß, dass ihr mir nicht verzeihen werdet und das erwarte ich auch gar nicht, aber ich schreibe es mir mal von der Seele. Meine Geschichte liegt 2 Jahre zurück. Meine große Liebe hatte mir an dem Tag gesagt, dass er mich nicht liebt und es nie so sein wird. Ich hab noch nie in meinem Leben so einen Schmerz gefühlt wie damals. Ich hab direkt nach dem Gespräch angefangen, mich zu betrinken, und rief meinen besten Freund, M., an. Er hatte Besuch von H., von dem er mir schon viel erzählt hatte, wo ich immer schon gesagt hatte, den will ich mal kennenlernen (H. war mit 21 noch Jungfrau, sah aber nicht wirklich schlecht aus und war ein absoluter “Schwiegersohn”, also alles grundlegend positiv, treu, nett und würde alles für seine Freundin tun), ja und dann kamen die beiden zu mir, um mich ein bisschen abzulenken und zu beruhigen. Ich hatte mir jedoch vorgenommen (und das wussten beide vorher), mir an dem Abend einen Kerl zu nehmen aus “Rache” an meinem Ex. Ich weiß, war ne dumme Idee.

Jedenfalls dachte ich, mein bester Freund stünde nicht zur Debatte, weil wir eben nur Freunde waren, also knutschte ich mit H. rum und wollte mit ihm schlafen, er hat jedoch vor Nervosität keinen hochbekommen. Damit war die Sache für mich erledigt, weil ich ja nur einen ONS für DIESEN einen Abend gewollt hätte. Am nächsten Tag war H. wieder bei mir und dummerweise hab ich wieder mit ihm geknutscht, alles andere aber abgeblockt. Obwohl ich ja von Anfang an gesagt hatte, dass ich nur nen Mann für eine Nacht wollte und meinen Ex selbstverständlich immernoch liebte, dachte H., wir seien zusammen. Ich klärte das dann sofort auf und er war sehr enttäuscht und war in seiner Berufsschule die Lachnummer, weil er allen davon erzählt hatte.

Wir kamen jedoch irgendwie wieder in Kontakt und er prahlte bei M. rum, dass er mich vorerst zappeln lassen wolle, und mich dann flachlegen wolle. Ich hab den Spieß kurzerhand umgedreht und ihn zappeln lassen 🙂 M. und ich hatten derzeit festgestellt, dass wir an dem Abend beide Lust gehabt hätten, miteinander zu schlafen, und wollten das dann unbedingt nachholen. Am nächsten Samstag war H. bei mir, hat meine Glühbirnen gewechselt, ist mit mir einkaufen gefahren (ich habe sein Angebot, den Einkauf zu bezahlen, abgelehnt), hat mich zu McDonalds eingeladen und anschließend wollte er sich um meinen PC kümmern, kam aber nicht ganz klar und rief M. an, der natürlich sagte “das muss ich mir persönlich ansehen” 🙂 also holten wir ihn ab und als die beiden meinen PC fertig gemacht hatten, versuchte H., sich an mich ranzumachen. Ich ging jedoch nicht darauf ein und flirtete lieber mit M.! H. ist daraufhin wutentbrannt rausgerannt und “spazieren gegangen”. In der Zeit hätten M. und ich fast miteinander geschlafen, was aber daran scheiterte, dass H.s Kondome zu klein für M. waren. Irgendwann kam H. wieder, alle seine Sachen waren ja noch bei mir. Er versuchte dann, auf dem Boden zu schlafen (mein Sofa war zu klein für ihn), während M. bei mir im Bett schlafen durfte und wir heftigst kuschelten (wir hatten zwar Klamotten an, er hatte jedoch einen Ständer und ich habe ihn immer weiter scharf gemacht).

Irgendwann sprang H. auf und packte seine Sachen. M. fuhr mit ihm nach Hause und H. hat auf der Rückfahrt wohl kein gutes Wort über mich verloren, wir haben seitdem auch nicht mehr wirklich miteinander gesprochen. Das Schlimme ist, dass die Geschichte mit M. ja vorher geplant war und ich bis heute nichtmal ein schlechtes Gewissen habe, obwohl ich weiß, dass ich eins haben müsste. Ich rechtfertige mich immer mit Sprüchen wie “wer einen Elfmeter verschießt, muss sich nicht wundern, wenn er ausgewechselt wird” oder “wer einem in der einen Hand sein Herz aufm Silberteller präsentiert und in der anderen Hand gleich den Dolch dazu, muss sich nicht wundern, wenn man zusticht”. Ich meine, es gibt ja wirklich Typen, die es darauf anlegen, ausgenutzt zu werden… “Soll ich dich einladen?” – welche Frau sagt Nein…

Antworten



  • von niceGIRL1989 am 26.01.2009 um 19:43 Uhr

    @ KiWi2ooo: Wo hab ich M. denn ausgenutzt?

    @ leirion: Zum Thema Entschuldigung hab ich schon was gesagt, und zu seinen “Gefühlen” auch. Teilweise schäme ich mich ja auch, aber eben nicht wegen H. Aber wer lesen kann, ist klar im Vorteil…

  • von leirion am 26.01.2009 um 18:23 Uhr

    Das war richtig gemein. So auf den Gefühlen anderer Leute – in diesem Falle H – herumzutrampeln, dass du dich nicht schämst!
    Eine Entschuldigung wäre mehr als angebracht.

  • von unfaithfulBABY am 26.01.2009 um 17:40 Uhr

    find ich nicht schlecht…
    hätt ich ähnlich gemacht 😉

  • von KiWi2ooo am 26.01.2009 um 17:38 Uhr

    H und M so fies auszunutzen war schon irgendwie nicht okay, aber die beiden sind auch echt selbst Schuld. Man müsste es doch eigl. was früher merken so wie du mit H und M geflirtet hast als jeweils der andere dabei war?!

  • von Burideni am 26.01.2009 um 00:31 Uhr

    Naja ganz nett war die Ausnutzerei ja nicht, Aber ich meine der Typ war ja auch nicht ganz ohne. Schließlich prahlte er damit das er dich flachlegen wollte. Wie gesagt, das war nicht so die feine Art von dir aber es ist auch nicht dramatisch schlimm.

  • von Zauberzunge am 25.01.2009 um 21:15 Uhr

    Ich muss sagen, dass ich es allgemein garnciht so schlimm fand …. ich kennd a schon viel härtere Stories und außerdem war H. ja auch der meinung er würde dich auf alle Fälle flachlegen. Also auf so nen kerl kann amn verzichten. Ich vergebe dir! x)

  • von chami am 25.01.2009 um 03:15 Uhr

    also wenn deine kerle so dumm sind und den scheiß nebeneinander mitmachen..nicht dein problem
    war klar,dass du nach ner frischen trennung nix frisches haben willst.

  • von niceGIRL1989 am 24.01.2009 um 23:54 Uhr

    @ artaaa: Blöde Frage, oder? Natürlich habe ich ein Herz, könnte ich sonst lieben? Ich bin auch überzeugt davon, dass H. ein Herz hat, nur gehört es eben genau wie meins jemand anderem. Und mal ganz ehrlich: Wo merkt man in der Geschichte, dass H. ein Herz hat? Was mich betraf, hat er ja wohl nur mit dem Schw*** gedacht. Vielleicht war es, wie schon gesagt, auch bloß das Streben nach Anerkennung oder danach, überhaupt eine Freundin zu haben, aber für mich persönlich hat er sich ja nicht interessiert. Somit habe ich auch nicht sein Herz getroffen, sondern höchstens seinen Stolz. Er hatte halt schon wieder einen Misserfolg bei einer Frau, aber es war ja nicht so, dass er mich geliebt hätte. Das will ich dir nur mal zu bedenken geben 😉
    Und nein, ich bereue es nicht, dem Stolz von jemandem, der dachte, er kann mit mir machen, was er will, und mich nicht respektiert hat, einen Knacks gegeben und ihm einen Denkzettel verpasst zu haben. Ich kann da einfach kein Mitleid für ihn aufbringen und wie gesagt, ich fände es falsch, etwas vorzugeben, was nicht da ist. Ist genau das Gleiche, wie dass ich jemandem nicht sage, dass ich ihn liebe, wenn es nicht so ist. Ich weiß allerdings wie gesagt, dass meine Art, H. sein Verhalten heimzuzahlen, das Gemeinste war, was ich jemals getan hab, und deshalb hab ich es gebeichtet (und dachte, mir würde nicht eine einzige Person verzeihen… – hätte ich mir selbst ja auch nicht).
    Meine große Liebe ist nicht schlecht, überhaupt nicht, er ist einer der liebsten Menschen, die ich kenne, und er ist schon allein deshalb “besser” als ich, weil er so eine Aktion nie bringen würde. Dafür ist er schonmal viel zu sanft und zurückhaltend. Und wäre er irgendwie “schlecht”, wäre er nicht meine große Liebe. Mich interessiert schon irgendwie, wie du darauf kommst – ich hab weder behauptet, er sei kein guter Mensch, noch dass ich ein besserer sei.

  • von artaaa am 24.01.2009 um 21:45 Uhr

    Krass! Hast du sowas wie ein Herz….gerade nachdem dir jemand dein Herz brichst musst du nicht rumrennen und das jemand anderen an tun… Bereuen tust du nichts…Das zeigt nur das du nicht besser bist als deine große Liebe

  • von absinthkoenigin am 24.01.2009 um 14:25 Uhr

    Gut, nett war das wirklich nicht, aber ich kanns schon verstehen. Vor allem wenn er dann auch noch einen auf dicke Hose macht ohne drauf zu achten wie er dabei mit Dir umgeht braucht er einem wirklich nicht leid tun. Vergiß die Geschichte doch einfach, verbuchs unter “Jugendsünden” und fertig.

  • von Love_Diva am 23.01.2009 um 23:30 Uhr

    fies aber jede frau darf mal ein miststück sein

  • von Bunch am 23.01.2009 um 23:19 Uhr

    Also ich find`s i.wie ok.

  • von LadyNadya am 23.01.2009 um 00:30 Uhr

    stimmt er ist selber schuld wenn er dich einläd -aber du wolltest wissen welche frau da nein sagt. da bin ich 🙂 ist ja richtig das es seine entscheidung war. der typ scheint sowieso einen leichten schaden zu haben…

  • von niceGIRL1989 am 22.01.2009 um 23:15 Uhr

    @ LadyNadya: Das ehrt dich sehr 😉 nur ich bin der Meinung, der Mann kann selber entscheiden, ob er einen einladen möchte oder nicht, entweder er tut es oder er lässt es. Nun gut, H. hat gefragt, vielleicht, weil er nicht wusste, ob ich die Einladung annehme oder nicht, weil ich ja beim Einkauf schon nein gesagt hatte und er sich vielleicht ne Blamage ersparen wollte (wäre ja peinlich gewesen, wenn ich ihn an der Kasse zur Seite geschubst und gesagt hätte “ich zahle selbst!”). Aber er hat es mir angeboten und da sag ich nicht nein. Wie Firestorm schon sagt, das ist seine freie Entscheidung gewesen.

    @mietze87: H. spricht nicht mehr mit mir, ich bin nichtmal sicher, ob ich noch seine Nummer hab und wie gesagt, die Geschichte ist zwei Jahre her und ein schlechtes Gewissen hab ich nicht wirklich, und ich bin jemand, der Wert darauf legt, das zu meinen, was er sagt, und ne Entschuldigung nur der Form halber wäre ja sinnlos, wenn ich es nicht so meine. Ein wenig tut H. mir schon Leid, wegen seines Pechs bei Frauen, aber ich bedaure eben nicht die Rolle, die ich dabei gespielt hab (zumal er ja auch selbst schuld ist). Ich hab ihn ausgenutzt, um mich in den Momenten besser zu fühlen, und weil es mir gut damit ging, bereue ich es nicht. Mag egoistisch sein, aber vielleicht auch bloß Selbstschutz, denn sonst wäre ich an dem Schmerz zerbrochen, und ich denke, sein Schmerz steht in keinem Verhältnis zu meinem, denn er wusste eigentlich von Anfang an, worauf er sich einlässt, und er kann mich nach den paar Tagen nicht geliebt haben (zumal er mich wohl auch nur wollte, um über seine große Liebe hinwegzukommen).

    @ arwenbln: Ich hatte die Geschichte von Anfang an als Beichte geschrieben, aber das Erdbeerteam war der Meinung, sie sei in der Gruppentherapie besser aufgehoben, ich war damit aber nicht glücklich und nun haben die das doch nochmal geändert 😉

    @ ariibaR: Mag sein, dass du mein Verhalten erbärmlich findest, ich weiß ja selbst, dass ich damit keinen Preis gewinne, aber das sagte ich ja auch schon. Ich persönlich finde H.s Verhalten allerdings viel erbärmlicher. Er liebt seit Jahren ein anderes Mädchen, aber hat keine Chance bei ihr. Dann lernt er mich kennen und WEISS von Anfang an, dass ich nur was für einen Abend will (M. hatte ihn extra nochmal darauf hingewiesen) und denkt danach, wir seien zusammen. Ich meine, selbst wenn ich bereit für eine Beziehung gewesen wär, wären wir nicht zusammengekommen, nachdem wir uns erst ein paar Stunden kannten und rumgeknutscht hatten. Zudem wusste er, wie down ich war (hat mein Geheule am Telefon und meinen Alkoholkonsum ja live mitbekommen) und vorallem warum (Liebe zu einem anderen). Dann war er auch noch so schlau, von dieser Niederlage in seiner Berufsschulklasse zu erzählen (sie haben sich eh schon immer über ihn lustig gemacht, weil er eben nie bei Frauen ankam), und dann (weil ich nett zu ihm war und ihm gesagt hab, dass es mir Leid tut und ich ihn trotzdem mag und wir Freunde bleiben können und so) auch noch rumzuerzählen (und so schlau zu sein, es meinem besten Freund zu erzählen), er könne mich “flachlegen” (wirklich so respektvoll hat er sich ausgedrückt) und zu glauben, er hätte dafür nen Freifahrtsschein oder so. Irrtum! Wir waren verabredet, damit er meine Lampe, meine Heizung und meinen PC repariert. Von ner Gegenleistung war mir gegenüber nie die Rede, erstrecht nicht von Sex. Und dafür, dass er geglaubt hat, so mit mir umgehen zu können, hat er eben nen Denkzettel bekommen. So weh wird es ihm nun auch wieder nicht getan haben, denn wie gesagt, er war nicht in mich verliebt. Wahrscheinlich tat am meisten die anschließende erneute Niederlage in der Berufsschule weh. Übrigens waren H. und ich keine Freunde (denn das hat er sich ja verspielt, wer will schon mit jemandem befreundet sein, der einen für Freiwild hält) und M. habe ich schließlich nichts getan, wir sind noch immer Freunde.

    @ basaki: Ich finde die Geschichte auf eine Art auch immernoch lustig, das ist ja das Unmoralische daran 😉 Und es zeigt halt, dass man sich nicht mit mir anlegen oder versuchen sollte, mich zu hintergehen.

    @ MoiJey: Schluss gemacht hat er schon nen Monat vorher, war also nicht neu für mich, und gelitten und geheult hab ich davor schon genug, und da wäre mir auch nicht nach anderen Männern gewesen, aber ich hab versucht um ihn zu kämpfen und dann sagt er mir, er liebt mich nicht und es wird nie so sein, obwohl er vorher ganz was anderes gesagt hat, und das tat in dem Moment nicht mehr nur weh, sondern hat mich auch sauer gemacht, und für den Abend wollte ich ihn einfach vergessen und mal ein bisschen mein Leben genießen, einfach, damit es mir nicht so dreckig geht. Ohne Alkohol wäre das auch gar nicht gegangen und trotzdem hab ich mich gefühlt, als würde ich ihn betrügen.

    @ Firestorm: H. ist so ein Typ, der auch glaubt, in der Disco die Frau fürs Leben zu finden, mit der er ne Familie gründen kann, gibt den Frauen nen Drink aus, ohne zu fragen, die sagen Danke und verschwinden dann wieder, so hat es M. zumindest erzählt. Außerdem hat H. so spannende Themen wie Weltkriege und Elektrik parat. Naja, eben ein komischer Kauz, und ganz ehrlich: Er hat null Ahnung von Frauen, und deshalb hat er wohl auch geglaubt, wenn eine Frau Sex mit ihm will, will sie ihn automatisch heiraten. Ist leider nicht so 🙂 Doch, er ist so ein “perfekter” Freund, eben die Sorte Mann, die alles für eine Frau tut und sich dann fragt, was sie falsch macht, wenn frau sich doch lieber fürs Arschloch entscheidet und ihn trotzdem immer anruft, wenn sie was braucht. Ich versuch mal, n bisschen was über ihn zu sagen. Er hatte schon mit 21 seinen Elektromeister und hat die Firma seines Vaters übernommen. Sowas wünschen sich viele Frauen und wahrscheinlich jede Schwiegermutter. Dann ist er sowas von grundauf vernünftig, also keine Punkte in Flensburg, keine Schulden, blabla. Vernünftig bedeutet dabei leider auch langweilig, weshalb er vielleicht auch keine Frau findet. Ich erwähnte die Weltkriege, nicht grade das beste Thema für ein erstes Date. Außerdem legt er einer Frau komplett die Welt zu Füßen, was einem irgendwann schon peinlich ist, weil er wirklich ALLES tut. Seine Freundin könnte den ganzen Tag dumm auf dem Sofa sitzen und nichts tun, er würde ihr alles bringen und sogar für sie auf Klo gehn, wenn er könnte. Und grade weil er eben alles für seine Freundin (und wahrscheinlich auch ihre Familie) tun würde, würde jede Mutti ihn perfekt finden, weil es ja so aussieht, als würde er alles tun, um ihre Tochter glücklich zu machen, und so vernünftig und bodenständig wie er ist, ist er ja auch guter Umgang. Dann kommt noch dazu, dass er super höflich ist, also Tür aufhalten und und und, irgendwie die ganze Palette. Der Nachteil ist: Er hat oft keine eigene Meinung oder äußert sie zumindest nicht (wenn er schon fragt “soll ich dich einladen?”) oder lässt sich rumkommandieren, ohne zu widersprechen. Und eigentlich liebt er ein anderes Mädchen, weiß, dass er sie nicht bekommen kann und hätte aber trotzdem gerne eine Freundin, vielleicht weil andere ihn als Versager abstempeln (was mich nicht wundert, wenn er ihnen solche Misserfolge auf die Nase bindet, aber vielleicht wollte er einfach nur, dass ihm das jemand erklärt), vielleicht weil er glaubt, irgendwann eine andere lieben zu können (was ja nicht ausgeschlossen ist). Naja, ich denke schon, dass er eigentlich ne sehr treue Seele ist und wirklich jemand, der sich für andere aufgibt, aber in dem Fall hat er wohl so gehandelt, weil er wohl seinen Kumpels beweisen wollte, kein Versager zu sein (er konnte ja nicht wissen, dass ich das alles erfahre) und weil er wohl eh dachte, ich stünde ihm zur Verfügung, weil ich immernoch scharf auf ihn wäre oder so. Bisschen begriffsstutzig halt, wie gesagt, er müsste das ja wissen. Aber vielleicht hat er sich auch einfach mit aller Kraft an den einzigen Strohhalm in Reichweite geklammert. Ach, und wegen zusammen: Ich glaube, er hat Schatz oder so zu mir gesagt, und ich hab im völlig besoffenen Kopf gefragt, ob wir zusammen seien, und er sagte ja. Naja und am nächsten Tag war er ja dann wieder da für ne Stunde und wir haben rumgeknutscht, keine Ahnung warum ich das getan hab, vielleicht weil ich sehen wollte, ob es funktionieren könnte, konnte es aber nicht, ich war angespannt und hab die ganze Zeit darauf gewartet, dass er geht. Danach haben wir 2-3x telefoniert und er meinte dann mal irgendwas wie “sei nich so fies zu deinem Freund”, und ich “du bist ja nicht mein Freund” (weil ich es NIE behauptet hatte und davon ausgegangen war, dass er verstanden hat, was M. und ich ihm erklärt haben, von wegen nur ONS und liebe nen anderen, und außerdem, wie kann man denken, man wäre mit jemandem zusammen, wenn man die Person nie gefragt hat oder nur im besoffenen Zustand?) und daraufhin war er dann gleich tödlich beleidigt. Ich meine okay, vielleicht hätte ich es wissen können, aber ich war echt nicht davon ausgegangen, dass er glaubt, wir seien zusammen (ich glaube, ich hab sogar an dem Tag, wo wir rumgeknutscht haben, noch gesagt, dass ich den anderen liebe und es wehtut). Ausgenutzt hab ich ihn ja in dem Sinn, dass er das alles getan hat, weil er dachte, er könnte mit mir schlafen oder ne Beziehung haben oder was weiß ich. Offiziell hab ich das nicht gewusst, aber de facto wusste ich es. Und ich hab ihn bloßgestellt und in seiner Ehre gekränkt, weil ich nicht wollte, dass er dasselbe mit mir tut, und dabei hab ich mich wohl selber nicht sehr ehrenvoll verhalten. Obwohl ich wohl mal betonen muss: Ich wollte so oder so mit M. schlafen, das hatte rein gar nichts mit H. zutun, es ließ sich nur so schön verbinden. Würde das heute wohl nicht nochmal alles genauso machen, zumindest würde ich wohl nicht mehr bei Liebeskummer mit wem anders schlafen wollen aus “Rache”. War unreif, weiß ich selbst, aber ist eben auch schon 2 Jahre her und aus Fehlern lernt man. Ja, sie wussten beide genau Bescheid, aber vielleicht hätte H. es noch ein paarmal öfter von mir hören müssen, dann wäre es vielleicht nicht zu diesem Missverständnis gekommen.

    @ Knitterblume: Wozu hättest du nein gesagt und worauf begründest du deine Meinung, dass ich dumm sei?

  • von Knitterblume am 22.01.2009 um 20:18 Uhr

    also ich hätte nein gesagt-.-
    du bist ganz schön dumm.

  • von MoiJey am 22.01.2009 um 18:01 Uhr

    finde es nicht so schlimm, was du getrieben hast, nur einfach taktlos und für H. eine große enttäuschung. was ich allerdings NICHT verstehe: dein freund trennt sich von dir und du machst gleich mit typen rum. mir wäre ehrlich gesagt nicht danach, ich würde nur heulen….

  • von basaki am 22.01.2009 um 17:40 Uhr

    ich finde dich geschichte echt lustig haha =)

  • von ariibaR am 22.01.2009 um 15:44 Uhr

    oh mein gott bist du erbärmlich
    so eine wie dich wünsch ich nicht mal meinen schlimmsten feinden.
    daumen runter, ist ja klar.

  • von arwenbln am 22.01.2009 um 15:16 Uhr

    Diese Geschichte kenne ich schon, hast Du die nicht schonmal in der Gruppentherapie gepostet???

  • von mietze87 am 22.01.2009 um 14:30 Uhr

    schon irgendwie hart .. gerade du hast gewusst wie es ist verletzt zu werden .. ich hoffe du kannst die sache irgendwann vergessen damit du deinen Seelenfrieden wieder hast… wie wärs mit einer entschuldigung bei H.?

  • von LadyNadya am 22.01.2009 um 12:44 Uhr

    ich finde bis zu dem punkt wo du H. deine hausarbeiten und einkäufe erledigen lassen hast ist noch alles okay. nicht nett, aber verständlich. du warst verletzt wegen deinem ex, wolltest einen ONS, mit H. hat es nicht geklappt (das er denkt ihr seit zusammen -sein fehler) mit M. schon. aber was danach kam war schon sehr gemein und verletzend. und auf deine frag welche frau nein sagt bei “soll ich dich einladen” -ich mach das, wenn mich einer nicht interessiert.

  • von kruemelchen am 22.01.2009 um 12:33 Uhr

    sorry, das is echt nicht ok!

  • von Sassi am 22.01.2009 um 12:32 Uhr

    hey, das war wirklich fies! 🙁

Ähnliche Diskussionen

Habe ich ihn ausgenutzt? Antwort

Am 08.10.2013 um 11:25 Uhr
Ich war mit meiner Freundin in der stadt, wo wir 2 nette jungs kennen gelernt haben. Mit denen haben wir auch nummern ausgetauscht und wir schrieben jeden tag miteinander, bis wir uns 3 tage danach trafen. wir sind...

Mit bestem Freund geknutscht, trotz dass er vergeben ist Antwort

Am 20.08.2008 um 13:48 Uhr
Also, mein bester Freund, ist gleichzeitig der Typ in den ich verliebt bin bzw. war. Er war auch fast ein Jahr in mich verknallt und ist jetzt trotz dass er immer noch Gefühle für mich hat mit einer anderen zusammen,...

Von Chef entjungfert Antwort

Am 13.12.2012 um 10:09 Uhr
Liebe Erdbeermädels, ich hoffe, dass ihr mir bei meiner Geschichte ein wenig helfen könnt. Vor einigen Monaten hab ich neben meinem Studium einen neuen Job begonnen, um nebenbei ein wenig Geld zu verdienen. Den...