HomepageForenBeichtstuhlEltern, Freunde und Verwandte belogen

Anonym

am 20.08.2008 um 15:25 Uhr

Eltern, Freunde und Verwandte belogen

Hallo! Ich habe alle im meinem Umfeld belogen. Es geht darum, dass ich seit 8 Jahren Architektur studiere und eigentlich mein Diplom schreiben müsste. Es ist so, dass ich mit 18 direkt von der Fachoberschule auf die Hochschule gegangen bin und angefangen hab mit dem Studium, schon in den ersten zwei Semestern ist alles schief gelaufen, ich habe mich unwohl und überfordert gefühlt.

Meine Eltern haben mich überredet weiter zu machen, so ging das alle paar Jahre, bis jetzt. Nun denken sie ich würde Ende des Monats alles hinter mir haben, was aber nicht der Fall ist, ich hab nichts gemacht, nicht aus Faulheit, sondern weil ich wenn ich mich mit dem Thema auseinander setzen will alles in meinem Kopf schwarz wird und ich Angstzustände bekomme. Ich war auch schon bei einem Psychologen um mit jemandem zu sprechen, es denken ja alle ich schaff das. Das hat mir aber nicht geholfen.
Vorgestern konnte ich mich endlich dazu durchringen mit meinem Freund darüber zu reden, er ist super, er unterstützt mich und redet mir gut zu egal wie ich mich jetzt entscheide. Aber das größere Problem ist, es meinen Eltern zu sagen, jetzt hat auch noch meine Mutter seit 2 Monaten Brustkrebs, was es mir natürlich nicht leichter macht es zu erzählen, aber nichts zu sagen und weiter zu lügen macht ja alles nur noch schlimmer.

Ich habe riesen Angst die Enttäuschung in den Augen meiner Eltern zu sehen, hab Angst, dass sie nicht mehr mit mir reden wollen, dass meine Mutter das nicht verkraftet, ich kann so nicht mehr weiter machen, bitte helft mir
ich habe Angst vor mir!!!

Antworten



  • von sunshine_melli am 21.08.2008 um 09:24 Uhr

    Ich kann dich vollkommen verstehen. Ist wirklich ne schwierige Situation. Du musst es aber deinen Eltern sagen, da wirst du nicht drum herum kommen! Und wenn du es ihnen erklärst, werden sie vielleicht genauso verständnisvoll wie dein Freund sein. Ich drück dir auf jeden Fall die Daumen.

  • von Fee23 am 20.08.2008 um 21:50 Uhr

    Was bedeutet du hast nichts gemacht? Geht es nur noch um die Diplomarbeit? Wenn ja dann kann ich das verstehen! Sitze gerade auch dran und oft ist es zum verzweifeln….Die Angst vorm leeren Blatt kann einen echt runter ziehen. Wenn es am Thema liegt dann rede mit deinen Prof. sie sind dafür da dich zu unterstützen….Du kriegst das schon hin….aber rede auf jeden Fall mit deinen Eltern…..erkläre ihnen deine situation, es ist dein Leben und du musst entscheiden was gut für dich ist. Deine Eltern werden das schon verstehen

  • von LiberianGirl am 20.08.2008 um 19:24 Uhr

    du lebst dein leben für dich, nicht für deine eltern.

    warum sollten sie böse sein? es ist doch deine entscheidung.
    hab mein studium auch jetzt gerade nach 4 semstern geschmissen, weil es halt nichts für mich war. tja dann eben nicht, such ich mir was anderes.
    dass du so lange gelogen hast ist natürlich was anderes. sag am besten du hast dich jetzt erst dazu entschieden 🙂

    nur du kannst jetzt eine entscheidung treffen. viel glück dabei
    🙂

  • von Blueberry83 am 20.08.2008 um 18:17 Uhr

    Ich wünsch Dir auch ganz viel Glück. Ich frage mich aber natürlich auch, was hast Du denn die acht Jahre über gemacht!?! Hast Du gar nicht mehr weiterstudiert? Oder bist Du halt nur noch nicht fertig?

  • von SunShadow am 20.08.2008 um 16:46 Uhr

    das ist total blöd. Ich kenn das. Ich hab meine Ausbildung vor Jahren Geschmissen, aus etwa den gleichen Gründen… ich habs ihnen etwas über ein Jahr nicht gesagt, weil meine Schwester damals schwerkrank war und wir gerade auf eine Niere warteten konnte ich es ihnen nicht sagen. Irgendwann ging es aber nicht mehr… es kommt nie sooo schlimm wie man selber es erwartet, glaub mir

  • von Mausinana am 20.08.2008 um 16:45 Uhr

    ich würde an deiner stelle erst das deine Vater sagen,…

    Und dann wenn es deiner Mutter wieda ein wenig besser geht ihr es zusamm mit deiner vater in ruhe und wraum.

    Aba ich hoffe uach das du richtige hilfe findest.

    Das ist bloß von mir ein Tipp.

    VieL gLück

  • von sternchen am 20.08.2008 um 16:32 Uhr

    ich hoffe auch, dass du hilfe findest. du solltest ehrlich zu deinen eltern sein, denn alles andere bringt dich auch nicht weiter. ich wünsche dir viel glück, dass du das finden wirst, das dich glücklich macht!

  • von Oscarilloline am 20.08.2008 um 16:28 Uhr

    das tut mir schon beim durchlesen dermaßen leid…
    Klar ist natürlich, das du es sagen musst, da es sowieso rauskommen wird.

    Ich wüsste nicht, was deine Eltern dir gegen zu halten hätten, wenn du ihnen die gründe für den abbruch des studiums erklärst, die du in deinem beitrag aufgeführt hast.

    Viel Glück!

  • von TequilaLady am 20.08.2008 um 16:27 Uhr

    Was bedeutet denn du hast nichts getan? hast du denn gar nicht mehr weiterstudiert? hast du denn nicht vielleicht etwas Anderes das dich mehr interessiert, eine Ausbildung oder ein anderes Studium? Ich kann mir ein bisschen vorstellen wie du dich fühlst, nich in dem Maße, aber ich habe nach fast 4 Semestern mein Studium geschmissen und habs meinen Eltern erst einen Tag vor der Exmatrikulation gesagt. mein Vater hat dann eine Woche nicht mit mir geredet, aber dann wars auch irgendwann gut. klar werden deine Eltern sauer und auch enttäsucht sein. Aber schließlich musst letztendlich DU mit irgendeinem beruf glücklich werden…
    Aber so als Tipp aus eigener Erfahrung: es ist immer gut wenn du deinen Eltern dann wenigstens schon in Etwa sagen kannst was du denn sonst machen willst. Also geh mal zur Berufsberatung, erkundige dich mal, setz dich in andere Vorlesungen, aber hauptsache mach was!! Sonst kann ich vestehen dass deine Eltern echt böse sind…Mit deiner Mutter, das macht das ganze natürlich nochmal alles schwieriger. Aber vllt hilft es deiner Mutter ja, wenn du dann endlichd as machst was du willst und du dann viel glücklicher bist und sie besser unterstützen kannst?

  • von Marzipanchen am 20.08.2008 um 16:21 Uhr

    du arme! leider führt nichts daran vorbei, deinen eltern die wahrheit zu sagen. du kannst es ja nicht rückgängig machen. sie werden natürlich am anfang enttäuscht sein, vor allem weil du sie belogen hast und nicht so sehr weil du einfach nicht zu ende studierst. versuche es ihnen ruhig zu sagen und erklär ihnen, warum alles so passiert ist

Ähnliche Diskussionen

Beste Freundin verarscht und belogen Antwort

Am 11.05.2008 um 00:12 Uhr
Ich kenne meine beste Freundin schon seit 7 Jahren. Anfangs war unsre Freundschaft nicht sehr fest, wir haben uns ständig gestritten und uns gegenseitig nichts gegönnt,  waren schadenfroh etc. Dann...

Eltern belogen Antwort

Am 21.06.2011 um 10:08 Uhr
Hallo Mädels. Ich mache gerade den Führerschein und meine Eltern unterstützen mich sehr. Vor allem finanziell. Ich muss allerdings gestehen, dass ich, was die Theorie betrifft, ziemlich faul bin. Sie machen natürlich...

Ich habe einen Autounfall gebaut und alle belogen Antwort

Am 22.01.2009 um 18:10 Uhr
Hallo Mädels, also ich muss das jetzt mal loswerden, ich kann nämlich mit niemanden darüber reden... Und zwar habe ich vor zwei Wochen leicht angetrunken nach der Disco einen Autounfall gebaut. Es ist nichts schlimmes...

Aus Feigheit alle belogen... Antwort

Am 20.12.2009 um 19:51 Uhr
Ich fühle mich deshalb schon ziemlich lange schlecht, aber ich bin irgendwie zu feige, um allen die Wahrheit zu sagen. Vor zwei Monaten hatte ich meine erste Fahrprüfung und habe sie voll in den Sand gesetzt....