HomepageForenBeichtstuhlExfreund betrogen, aber zutiefst bereut 2

Anonym

am 09.07.2008 um 19:23 Uhr

Exfreund betrogen, aber zutiefst bereut 2

Ich hätte mit Sascha geschlafen, aber soweit wollte er nicht gehen, wegen Carina. Warum er überhaupt mit mir rumgemacht hat, kann ich nicht verstehen, denn Carina hat draußen auf ihn gewartet. Nur die beiden Jungs aus der anderen Gruppe waren übers Wochenende weg, die Freundinnen von den Jungs aus unsrer Gruppe waren beide da.
Zum Glück ist meine Kontakterzieherin dazwischen gegangen, bevor noch mehr laufen konnte. Wir haben uns geschworen, keinem was zu sagen, aber ich wusste, dass ich Chris nicht mehr in die Augen sehen konnte. Ich hatte ein furchtbar schlechtes Gewissen und hab ihm auch sofort eine SMS geschrieben, dass ich ihn vermisse und ihn liebe. Es mag komisch klingen, aber mir ist durch die Aktion mit Sascha klar geworden, dass ich mich in Chris verliebt hatte, und das sehr.

Als er am Sonntag wiederkam, wollte ich mit ihm reden, um ihm alles zu gestehen und ihm zu sagen, dass ich mehr Aufmerksamkeit von ihm brauche. Aber er war wieder nicht für mich da. Obwohl ich sagte, dass es sehr wichtig sei, wollte er lieber mit den anderen joggen gehen. Ich war sehr enttäuscht und sagte zu Nadine (das eine Mädel, das auch mit im Kino war), dass ich nun keinen Freund mehr habe. Chris hat das erzählt bekommen und mich daraufhin zur Rede gestellt und wollte ernst machen und seine Geschenke zurückhaben. Ich wollte sie ihm nicht geben, aber er hat sie sich geholt. Ich brach in Tränen aus und wollte mich ritzen.

Chris rannte mir hinterher und hat mir die Klinge abgenommen und nahm mich in den Arm, aber wollte mich nicht mehr küssen und ist dann weggerannt. Meine Kontakterzieherin erzählte mir später, dass sie ihm auf der Treppe begegnet war und er ihr wortlos die Klinge gegeben habe und ihm die Tränen in den Augen standen. Ich hab Chris dann einen Brief geschrieben, wieviel er mir bedeutet hat. Am Montag war ich noch immer völlig fertig und hatte seit der Sache mit Sascha nichts mehr gegessen. Ich versuchte mit Chris zu reden und ihm den Seitensprung zu beichten, aber es fiel so schwer. Es tat mir weh, ihm damit wehzutun, und ich hasste mich dafür. Eine Betreuerin war für mich da und redete dann mit Chris.
Er sagte, dass er sehr große Gefühle für mich hätte, aber zutiefst enttäuscht sei und kein Vertrauen mehr habe. Ich stand dann zusammen mit ihm im Erzieherzimmer, als Carina reinkam und mich zur Schnecke machte, weil sie glaubte, ich hätte das mit Sascha erfunden. Meine Betreuerin machte ihr dann klar, dass ich die Einzige mit einem schlechten Gewissen war und ihr Sascha nichtmal den Mut hatte, alles zuzugeben. Daraufhin entschuldigte sie sich bei mir und Chris nahm mich in den Arm. Er sagte, er verzeiht mir und dass ich das nie wieder tun sollte, was ich ihm versprach. Am nächsten Tag war ich total lieb zu ihm, bekam mich aber wegen einer Kleinigkeit mit ihm in die Haare. Eigentlich wollten wir zusammen in die Stadt gehen, aber er ging dann mit einem anderen Mädel, auf die ich sowieso schon eifersüchtig war. Kurzerhand ging ich dann mit meinem Ex in die Stadt, weil der ein rotes Tuch für ihn war. Chris glaubte nun, da sei was gelaufen und machte Schluss.

Alle Unschuldsbeteuerungen halfen nichts. Ich versuchte, ihn wiederzubekommen, und er sagte, er käme wahrscheinlich zurück, aber war dann wieder total scheiße zu mir. Ich hatte Depressionen wegen ihm und wollte mich umbringen. Er hat dann noch mit einem anderen Mädel geschlafen und mit mir kaum noch geredet. Ich hab sehr gelitten, weil wir uns monatelang noch jeden Tag sehen mussten. Oft ging ich nur dann raus, wenn Chris nicht da war. Ich war selten so verzweifelt wie damals.
Nach einer Weile lernte ich einen anderen Mann kennen, der mir über Chris hinweghalf. Ganz zum Schluss wollte Chris mich nochmal zurück, aber ich glaubte ihm nicht, aus Angst, dass er mich verrascht.

Meine Frage: Wusste er selbst nicht, was er wollte, oder tat er mir mit Absicht weh? Hätte alles anders ausgehen können, wenn ich treu gewesen wäre, oder war die Beziehung von Anfang an zum Scheitern verurteilt?

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von mysti am 13.07.2008 um 16:19 Uhr

    Treue zahlt sich aus… du wunderst dich doch nicht ernsthaft, warum er sich emotional an dir rächen wollte… Lern wenigstens aus deinen Fehlern, das sollte einfach mal genügen, fair war es definitiv nicht…

    0
  • von lovely_bella am 10.07.2008 um 16:57 Uhr

    man da is ja echt ne menge schief gelaufen bei euch … aber niemand kann wissen was passiert wäre, wenn du dieses und jenes anders gemacht hättest. versuch einfach nie wieder in so einen abgrund zu stürzen wie damals!!! viel glück und alles gute!

    0
  • von ariana2854 am 10.07.2008 um 11:57 Uhr

    Das ist so ein typischer Fall von: Wenn ich die Zeit zurückdrehen könnte… Aber das geht ja leider nicht… Da ging ja echt einiges ab bei euch.

    0
  • von Nami am 10.07.2008 um 11:57 Uhr

    Ich finde so eine Beziehung ist von Anfang an zum Scheitern verurteilt…

    0
  • von Sternestaub am 10.07.2008 um 11:42 Uhr

    Oh das hatte ich auch gar nicht gesehen… Man da ist dir aber ech tviel wiederfahren…

    0
  • von Nami am 10.07.2008 um 11:37 Uhr

    Ach hier gehts ja weiter.. Mensch Mensch.. lange Story!

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Habe meinen Freund betrogen aber kein schlechtes Gewissen!! Antwort

Am 29.07.2010 um 09:14 Uhr
So seit ca. 2 1/2 Jahren chatte Ich per MSN mit einem Typen.. Wir camen, chatten,telen, alles.. Dann bin ich mit meinem jetzigen Freund vor 2 Jahren zusammen gekommen. Alles war gut und toll trotzdem habe ich mit...

Ich weiß nicht was ich tun soll. Habe meinen nichtganz Freund betrogen aber ich liebe ihn! Antwort

Am 29.12.2014 um 09:42 Uhr
Ich heiße Lisa, bin vierzehn Jahre alt und habe vor ca einem halben Jahr die Schule gewechselt, und aly ich vorher bei einem Probetag da war, habe ich den wundervollsten Jungen kennengelernt. Er ist echt ein bisschen...

Exfreund verarscht Antwort

Am 04.02.2011 um 09:20 Uhr
Hallo an alle, ich muss euch etwas erzählen, was teilweise schon ein wenig in der Vergangenheit liegt, wofür ich mich aber immernoch ziemlich schäme. Als ich noch mit meinem Ex zusammen war gab es einmal eine Phase...