HomepageForenBeichtstuhlIch bin verliebt in einen verheirateten Mann!

Anonym

am 27.01.2009 um 15:49 Uhr

Ich bin verliebt in einen verheirateten Mann!

Ich arbeite seit ca. einem halben Jahr in einer Wirtschaft um mir nebenbei noch den ein oder anderen Euro dazu zu verdienen. Ende November kam ein super hübscher Kerl rein, den ich noch nie zuvor gesehen hatte und setzte sich zu meinen Freunden an den Tisch. Ich war hin und weg. Ich konnte ihn nur noch anschauen. Ihm ging es wohl genauso, denn er hat die ganze Zeit Blickkontakt gesucht. Seither kam er dann regelmäßig mit seinen Freunden auf ein Bier vorbei. Jedes Mal wenn er da war, hab ich angefangen zu zittern und war total durch den Wind. Wir haben nie viel geredet. Nur was er trinken/essen möchte. Da er aber immer nur ganz kurz zu mir geschaut hat und mich immer nur kurz angelächelt hat, wusste ich gleich, dass er vergeben ist.
Mitte Dezember bekam ich dann über eine Internetcommunity eine Nachricht von ihm. Ich würde ihm nicht mehr aus dem Kopf gehen, seit er mich das erste Mal gesehen hat und er würde mich gerne kennenlernen. Es stellte sich heraus, dass er im gleichen Dorf wie ich wohnt. Auf die Frage, ob er alleine wohnt ist er mir immer ausgewichen. Als ich dann gemeint habe, dass er bestimmt mit seiner Freundin zusammen wohnt, meinte er dann, “so ähnlich…mit meiner Frau”. Ich war schon kurz geschockt, weil ich mich nicht in eine Ehe einmischen will. Aber er hat mir immer so viele schöne Sachen geschrieben und mir gesagt, dass seine Ehe nicht gut läuft. Ich habe mir natürlich (auch wenn das sehr naiv und egoistisch ist) Hoffnungen gemacht, dass er sich vielleicht von seiner Frau trennen könnte um mit mir zusammen zu sein.
Vor einer Woche, nachdem ich ihn öfter gefragt hatte, wie er sich das vorstellt und er immer ausgewichen ist, hat er mir gesagt, dass er sich definitiv nicht von ihr scheiden lassen will. Das es momentan einfach nur nicht gut läuft und er ein bisschen Abwechslung möchte. Ich dachte mir das zwar schon, aber aus seinem Mund war das dann doch ein Schock für mich.
ich kann an nichts anderes mehr denken, als an ihn. Im Geschäft bin ich zu nichts mehr zu gebrauchen, bin dauernd weggetreten und unkonzentriert, ich kann nicht schlafen und bin fast jeden tag am weinen…
Er will sich am Donnerstag mit mir treffen. Ich weiß, dass er nur Sex will und nicht mehr. Und obwohl ich das weiß, wäre ich bereit ihm diesen Gefallen zu tun, weil ich nichts mehr will, als bei ihm zu sein, auch wenn es nur für ein paar Stunden ist und er dann wieder zu seiner Frau nach Hause geht. Es ist mir egal nur von ihm benutzt zu werden. Auch wenn ich weiß, dass ich mir damit nur schaden werde. Ich weiß nicht mehr, was ich machen soll. So hab ich mich noch nie gefühlt…

Antworten



  • von Jeevy am 01.05.2014 um 01:07 Uhr

    Ich kann nur zu gut nahvollziehen wie ihr euch fühlt.
    Meine Geschichte fing im Januar an. Da habe ich zum ersten mal mit einem Bekannten aus meiner Arbeit gemeinsam gearbeitet. (Wir kannten uns schon vom sehen)
    Nach ca. 1Monat hat es dann bei mir klick gemacht. Wir hatten ständig festen Augenkontakt, er griff 2 mal unbewusst nach meiner Hand und suchte meine Nähe und ich seine (z.B sehr nahe bei einander stehen, lange Umarmungen zur Begrüßung, er findet ich bin eine tolle attraktive Frau)
    Problem? Er ist seit 10Jahren mit seiner Frau zusammen, 5Jahre verheiratet davon und hat ein zuckersüßes 3 Jähriges Kind).
    Ich sehe die Ehe als eine starke Bindung an weshalb ich nie das Gespräch zu ihm gesucht habe, aber ich habe mich sehr in ihn verliebt. Er ist 32Jahre und ich 26Jahre alt. Ausserhalb der Arbeit suchen wir keinen Kontakt zueinander, da ich das als Respektlos der Ehefrau gegenüber ansehe. Ich will ihm so gerne sagen was ich fühle, auch mit dem wissen, dass er nicht alles aufgibt um sich für mich zu entscheiden. Ich denke das könnte mir vielleicht gut tun um klare Verhältnissse zu schaffen um den Gedanken loszulassen. Eventuell sagt er mir auch wie er fühlt. Ich weis er zweifelt jedes Jahr aufs neue seine Ehe an um zu sehen ob er noch glücklich ist, aber auch dieses Thema wird zwischen uns sehr vorsichtig behandelt. Ich weis nur da ist irgendwas zwischen uns und keiner traut sich dieses Thema anzusprechen.
    Was würdet ihr an meiner Stelle tun? Soll ich ihm sagen was ich fühle um klare Verhältnisse zu schaffen? Oder soll ich den Gedanken besser vergessen und damit auch ihn? Ein Rat täte sicher gut denn ich habe bislang nie mit jemanden darüber gesprochen. Liebe Grüße!

  • von Saphira88 am 02.06.2009 um 16:15 Uhr

    Hallo allerseits,

    ja ich hab das gleiche Problem. Ich fang mal von vorne an:

    Ich hab einen guten Freund den ich seit sieben Jahren kenne und ich wollt damals schon mehr von ihm. Wir haben uns super verstanden und dann ist der Kontakt abgebrochen durch meinen Exfreund. Durch Zufall haben wir uns vor ein paar Wochen wieder getroffen und ich hab mich auch riesig gefreut. Ja seit zwei Wochen verbringen wir wieder mehr Zeit am Wochenende miteinander. Die Gefühle haben sich in den letzten Jahren nicht geändert, ich empfinde immer noch was für ihn. Er weiß es auch, aber er ist verheiratet. *schnief

    Ich habe in den letzten Wochen viele offene Gespräche mit ihm geführt und er weiß was ich fühle. So und letztes Wochenende ist es dann passiert, wir hätten beinahe miteinander geschlafen. Ich weiß das es falsch ist, aber er hat mir auch offen über seine Ehe gesprochen und das da seit anderthalb Jahren nichts mehr läuft. Ich hab ihm gesagt, dass ich die Ehe nicht kaputt machen will und so.

    Er hat seiner Frau alles gebeichtet und wird sich von ihr trennen, er meint ich bin nicht der Grund, ich habe ihm nur den Mut gemacht es endlich zu tun.

    Momentan nimmt er Abstand von mir und von seiner Frau. ICh denke den ganzen Tag nur an ihn und kann nicht mehr. Mein Verstand sagt mir das es falsch ist, aber mein Herz will ihn. So sicher und geborgen wie bei Ihm hab ich mich schon lang nicht mehr gefühlt..

  • von Candys am 17.02.2009 um 20:29 Uhr

    …ach die heilige Ehe heutzutage ist doch eh nicht mehr so anzusehen wie früher. Und Ehebruch begehen sooo viele unglückliche Männer. Schade das die Eltern dann oftmals die Kinder drunter leiden lassen.
    In einem Streitgespräch hat die Frau meines Geliebten sogar die Kinder ans Telefon geholt und Ihn versucht zu zwingen, zu sagen warum er nicht mehr zu Hause schläft… unglaublich diese Frau.
    Eltern sollten das gefälligst nciht vor den Kindern austregen, unmöglich!

  • von knoellchen am 15.02.2009 um 09:16 Uhr

    Ich finde es immer wieder unglaublich, wie viele Frauen hier was mit verheirateten Männern haben. Ich bin eine dieser betrogenen Ehefrauen. Und ich habe die letzten eineinhalb Jahre in der Hölle gelebt. ich nehme noch immer Antidepressiva, und mein Mittlerer hat so gelitten, daß er in eine Therapie muß. Findet ihr das in Ordnung? Denkt ihr nie an die Kinder, die im Hintergrund stehen und auf ihre Väter warten? Kommt es euch nie in den Sinn, daß diese Männer euch genauso belügen wie die Ehefrau? Ich werde mich nicht als Moralapostel hinstellen und euch verurteilen. Aber mir persönlich braucht dieses Miststück, das die gesamte Familie kaputt gemacht hat, nicht in die Finger kommen!

  • von Fashion__Queen am 07.02.2009 um 15:31 Uhr

    Bist ja ne gute Notlage.

  • von xXMillyXx am 07.02.2009 um 10:39 Uhr

    Ich kann dich gut verstehen, denn ich hab auch sowas erlebt aber bei mir ist es gut gegangen. Ich habe einen Mann im Internet kennengelernt und wir verstanden uns super und haben uns verliebt und dann erfuhr ich das er verheiratet ist und einen 2jährigen sohn hat. Nun wir hielten Kontakt und unsere Gefühle wurden Stärker und eines Abends stand er vor meiner Haustür (da haben wir uns das erste mal gesehen) und er war total fertig weil er sich von seiner Frau getrennt hatte und wir redeten die ganze Nacht. Jetzt hat er seine eigene Wohnung und die Scheidung läuft und wir sind sehr glücklich. …. Die Hoffnung stirbt zuletzt

  • von tina1110 am 02.02.2009 um 15:07 Uhr

    du arme ich hoffe dass du irgendwann über ihn hinweg kommst, und meiner meinung nach bist du an der ganzen situation nicht schuld, da du ja nicht vergeben bist, nur hoffnungslos verliebt und das ist sehr schlimm…
    er ist ein arsch und es nicht wert, dass du wegen iihm kaputtgehst…

  • von Orkide am 02.02.2009 um 00:07 Uhr

    eine freundin von mir war 4jahre mit einen verhheirateten mann der 3kindern hat zusammen, er wollte sich angeblich von seiner frau trennen,aber er hat es nicht getan, nach 4 jahren hat meine freundin endlich verstanden das er sie nur ausnutzt und verarsch sie hat sich dann von ihn getrennt, er hat sie noch ungefähr 1 jahr belästigt

  • von SweetSeptember am 30.01.2009 um 21:49 Uhr

    Hallo meine Liebe

    ich weiß genau wie du dich fühlst.. hatte auch sowas, er war zwar nicht verheiratet.. aber im grunde hat nur das stück papier dazu gefehlt.. ojeojeoje.. ich finde du hast genug gelitten.. ich bin sowieso der meinung das er der “Arsch” ist nicht du.. immerhin er hat die Frau.. aber ich finds schlimm wie männer immer so sein können.. und wie dumm wir frauen doch wieder sind das wir drauf reinfallen..
    ich wünsch dir alles alles gut… hoffentlich geht es dir bald besser.. falls du gerne reden möchtest.. schrieb mir.. glaub mir.. ich weiß genau was in dir vorgeht.. ich bin nicht besser.. und das schon seit guten 2 jahren.. wobei das alles etwas komplizierter ist.. oder auch nicht.. ich weiß nicht!

    alles liebe ich drück dich!
    lg

  • von StrawberryMilk am 29.01.2009 um 13:02 Uhr

    Oh, Gott, das ist ja mal wieder typisch Mann!! Anscheinend denkt er, dass die Probleme mit seiner Frau vom Fremdf***** weggehen oder sich in Luft auflösen. Und wie kannst du dir nur so egal sein? Eine Freundin von mir, hat dasselbe mal durchgemacht, und sie war auch am Boden zerstört, weil sie immer nur die Geliebte war. Mach Schluss mit diesem Scheiß, und versetz dich mal in die Lage der Frau. Würdest du wollen, dass dein Mann Abwechslung sucht, nur weil irgendwas nicht klappt in der Beziehung??? Meiner Meinung nach, dürfen diese Menschen erst heiraten, wenn sie reif genug im Kopp sind…
    Wenn du verliebt bist, verurteilt dich keiner, du kannst nichts für deine Gefühle, aber habe Respekt vor den Beziehungen anderer und auch ein bischen mehr vor dir selbst, denn ich glaube nicht, dass er sich von seiner Frau scheiden lassen wird für eine Affäre.

  • von niceGIRL1989 am 28.01.2009 um 10:01 Uhr

    Denkt auch mal jemand an die Frau?!

  • von Candys am 27.01.2009 um 19:23 Uhr

    Hallo,

    oh nein Du arme 🙁
    Ich glaube das schlimmste ist die plötzliche Zurückweisung.
    Mir geht es ähnlich, nur das ich auch eine Beziehung habe.
    Ich hatte kurzzeitig und wirklich ungewollt eine (Blitz) Affaire begonnen, nach einigen Tagen meinte der Herr dann seiner Frau zu berichten, das er sich in mich verliebt hätte… meines erachtens unnötig.
    Dann kam das Drama. Seitdem wechselt er ständig zwischen “ich liebe meine Frau” und “ich kann dich nicht vergessen”.
    Mein Problem ist, wir arbeiten zusammen…ich kann ihm nicht aus dem Weg gehen.
    Ich denke das eigentliche Problem mit solchen Männern ist, sie kreigen zu Hause zu wenig Aufmerksamkeit oder auch bestimmt im alltag nicht genug SEX. Also Pokern sie wo anders und dein Typ hat diese Karten offen auf den Tisch gelegt, wenigstens hat er dir keine Hoffnungen gemacht.

    Ich wünsche Dir alles gute!

  • von Polska_Laska am 27.01.2009 um 18:35 Uhr

    also nehm mir das bitte nicht böse aber dir ist schon klar das du nur seine Mätresse bist. Er fühlt nichts für dich vorallem wenn er es dir schon so klar sagt. Du machst dir warscheinlich unbewusst hoffnungen aber was du nicht vergessen darfst du bist NUR eine Affäre für ihn. Und es gibt fast keinen Mann der für eine Affäre die ehefrau verlässt mag die ehe noch so schlecht laufen. Und sobald alles wieder gut sein wird wird er dich wie ein stück dreck fallen lassen. Und denk mal an seine ehefrau. Sie sitzt zuhause und weiß nicht das der mann es mit einer anderen treibt. Versetzt dich mal in ihr lage. An deiner stelle würde ich das ganze auch wenn es noch so schwer fällt schnellstens beenden.

    IHR HABT KEINE ZUKUNFT MITEINANDER!!!

  • von Poesybaby79 am 27.01.2009 um 16:13 Uhr

    Also ich habe so ewtas ähnliches durch. Auch ich war mal in einen verheirateten Mann verliebt und auch er hat sich nicht wegen der Reaktionen seiner Familie und Freunden und wegen des Geldes nicht trennen wollen. Er gibg sogar so weit, das er eine Trennung erst in erwegung ziehen wollte, wenn es denn bei ihm und mir gut laufen würde. Ich habe dieses Spiel nur drei Wochen mitgemacht und dann kam ein Anruf, der mir absolut klar gemacht hat, das er mich so zerstören würde. Er erzählte mir am Telefon plötzlich, das seine Frau ihn wider ein bischen kuscheln lassen würde. Da wuste ich, das sie etwas gemerkt hat und das sie um keinen Preis der Welt ihn aufgeben würde, auch wenn klar war, das beide sich nicht mehr lieben. Sie wollte die schönen Dinge, die sie ja jetzt hat nicht verlieren. Ein großes Haus, Geld usw. Und er war halt genauso. Und deshalb habe ich den Schlußstrich gezogen. Und du solltest das auch tun. Denn das wird dich zerstören. Auch wenn du jetzt sagst, das es dir egal ist.Wenn der Tag da ist und ihr mit einander geschlafen habt und er aufsteht um zu seiner Frau zu gehen, dann wirst du die jenige sein, die das nicht gut verkraften wird und ihm ist es egal, ob es dich zerbrecehn lässt. Denn er hatte ja seinen Spass. Versuch mal drüber nach zu denken.

Ähnliche Diskussionen

Ich bin in einen Priester verliebt Antwort

Am 08.10.2009 um 16:43 Uhr
Ach, wahrscheinlich ist das jetzt hier das Dümmste, was ich jemals in meinem Leben getan habe, aber es ist der einzige Ort, wo ich mich mal ausquatschen kann. Nicht einmal einem Priester könnte ich mich jetzt...

Ich liebe meinen Freund bin aber in einen anderen verliebt Antwort

Am 16.02.2009 um 16:16 Uhr
Bitte Mädels ich brauche eure Hilfe. Ich bin schon über zwei Jahre mit meinem Freund zusammen. Das mit uns ist etwas ganz besonderes. Aber ich habe mich in einen anderen verliebt. Er zieht mich körperlich auch total...

Ich bin verlobt aber in einen anderen verliebt! Antwort

Am 12.02.2009 um 09:49 Uhr
Ich habe seit ungefähr sechs Monaten einen Freund mit dem ich auch glücklich bin! Und eigentlich wollen wir dieses Jahr noch zusammen ziehen und Ende des Jahres heiraten! Aber ich habe vor ca. 1 Woche einen Kerl über...