HomepageForenBeichtstuhlIch habe mich von meiner Mutter getrennt

Anonym

am 26.12.2008 um 16:41 Uhr

Ich habe mich von meiner Mutter getrennt

Meine Mutter war schon immer eine schwierige Person, die Nähe nie zuließ. Als Kind habe ich oft geweint und hatte so manches mal Selbstmordgedanken. Sie hat Streit unter uns 3 Mädels immer gefördert indem sie nur zu der nett war, die ihr gerade passte und “lieb” zu ihr war. Natürlich versucht man als Kind immer um die Mutterliebe zu kämpfen. Mit allen möglichen, manchmal kontroversen Mitteln. Gerade im Teenageralter wird man als aufmüpfig bezeichnet. Ich bin, so bald es ging, aus meinem Elternhaus geflüchtet. Ich hatte immer das Gefühl, ich sei unerwünscht. Es wurde mir auch gesagt, ich sei bei der Geburt vertauscht worden, da meine Mutter eine Vollnarkose hatte. Sie wurde mit 18 mit mir schwanger und in ein Leben gedrängt in das sie nie wollte und ist bis heute unglücklich darüber. Sie hat mit 24 aufgehört zu arbeiten. Sie hat keine Freundin, mit der sie mal reden kann. Auch zu den Nachbarn hat sie, außer ein Guten Morgen, keinen Kontakt. Nicht einmal im Internetforum lässt sie Nähe zu.

Ich könnte noch lange schreiben… Nun ja… das Fass war schon lange bis zum Überlaufen voll. Mir sind schon Weihnachtsgeschenke, die ich mit Liebe ausgesucht und als Versöhnung zu schenken versucht habe, entgegengeflogen. Alles in allen hat das das Fass zum Überlaufen gebracht. Ich habe meine ganze, in all den Jahren, angestaute Wut rausgelassen, weil sie schon seit Monaten an mir und meiner Familie am rummäkeln war. Im Grunde ist es wohl Neid auf mein Leben. Ich kann gar nicht schreiben was für Sachen sie mir anlastet. Nun habe ich mich von ihr getrennt. Ich bin nicht mehr die Tochter, die der Mutterliebe hinterherrennt. Es ist eh vergebens. Ich werde mich auch nicht für meine gemeinen aber ernst gemeinten Worte ihr gegenüber entschuldigen. Wozu? Man kann sie nicht wachrütteln. Sie sinkt immer mehr in den Sumpf aus Neid, Selbstmitleid und Gefühlskälte. Eine meiner Schwestern hat im Moment den Kampf um die Mutterliebe gewonnen. Leider habe ich damit aber auch eine Schwester verloren. Bei ihr läuft alles bestens, solange sie so ist wie Mutter es gerne möchte. Wie lange kann man so etwas aushalten. Auch sie wurde als Kind von meiner Mutter seelisch tief verletzt. Sie wurde immer als dumm und nutzlos bezeichnet. Jetzt hat sie Kinder und alles ist ok. Wie lange?

Für mich ist meine Mutter tot. Das kann sie nicht wieder gut machen, denn sie kann nicht über ihren Schatten springen. Für sie gilt der Spruch: Eltern machen alles richtig und dürfen das.

Eigentlich sollte man Vater und Mutter ehren. Ich wüsste, bei dem Verhalten nicht warum. Bitte verzeiht mir

Antworten



  • von Sengana am 10.01.2009 um 01:40 Uhr

    Ich weine gleich mit.
    So wie Du das Leben Deiner Mutter sezierst,solltest Du mal den Spiegel so hängen,daß Du Dich selber siehst.
    Selbstgerecht……!

  • von Thurm am 08.01.2009 um 19:05 Uhr

    du hast da absolut richtig gehandelt-auch wenns weh tut(is ja schließlich die eigenen Mutter),von unnötigen Balast muß man sich trennen! Nimms nich so schwer-mit dieser Entscheidung wird es dir langfristig besser gehen!

  • von SolinosMama am 30.12.2008 um 20:23 Uhr

    Schade, dass du eine Mutter erwischt hast, die wohl ihrer Rolle nicht gewachsen ist. Aber mir scheint, als ob sie Probleme mit sich selbst hätte, die sie gerne auf ihre Kinder übertragen hat.
    Lerne aus ihren Fehlern und versuche es, bei deinen Kindern (falls oder wenn du mal welche hast), richtig zu machen.

    Falls sich deine Mutter aber bei dir melden sollte, würde ich ganz sachlich bleiben und normal mit ihr reden.

  • von apfelring am 27.12.2008 um 13:20 Uhr

    ich vergeb dir auch, da ich mich auch gut in dich hineinversetzen kann, was das verhältnis zu deiner mutter angeht. mach dir aber auf keinen fall deswegen das leben schwer, war richtig so.
    kopf hoch : )

  • von ana_diamond am 27.12.2008 um 09:50 Uhr

    ich verstehe dich & habe mitleid mit dir… bei mir wars ähnlich. meine mom hat mich angeschriehen, geschlagen… mir ein halbes ohr abgerissen & mich mit 7 das erste mal aus dem haus geschmissen… aber ich liebe sie trotzdem. weil es doc momntegab, wo sie sch sorgen um mich gemacht hat & mich lieb hatte. ich habe keine geschwister & deswegen musste ich um das bisschenmutterlebe höchstens mit ihren wechselnden männern kämpfen… aber bei uns hat das sich jetzt einigermaßen gelegt, weil sie jetzt geheiratet hat & ganz zufrieden ist

  • von DJ_Hexe am 27.12.2008 um 09:23 Uhr

    Huhu,
    da gibt es nichts zu verzeihen! Ich kann dich sehr gut verstehen! Ich habe seit 5 Jahren keinen Kontakt mehr zu meiner Mutter. Als Älteste von 3 Kindern kann ich froh sein, meine Kindheit überlebt zu haben und von hr nicht totgeprügelt worden zu sein! Mein Bruder ist der absolute Kronprinz und auch meine kleine Schwester hat den Kontakt vor Jahren zu ihr abgebrochen!
    Sorry, aber solche Frauen dürfen sich nicht Mutter nennen! So sehe ich das! Nicht du mußt um Verzeihung bitten, sondern sie!
    Glaub mir, du wirst dich irgendwann besser fühlen und frei! Für mich war es das Beste, was ich tun konnte! Keines meiner 4 Kinder muß um meine Liebe buhlen – das ist das Wichtigste! Ich habe daraus gelernt!

  • von anglerin am 27.12.2008 um 08:55 Uhr

    Hallo….ich bin ja jetzt mal eine ältere Generation, die zu Deinem Thema eine Antwort gibt…bin selbst Mutter vopn 3 Töchtern im Alter von 22, 20 und 18 Jahren. Für mich gilt immer, auch wenn die Mädels erwachsen sind, dass sie meine Töchter bleiben! Deine Mutter war vielleicht einmal Opfer…aber das darf sie nicht zur Täterin werden lassen. Vielleicht hat sie ihr Verhalten aufgrund selbst erlebter schlechter Erfahrungen so angepasst, war auf eine marode Art auf Eure Liebe aus….man( Frau) weiß es halt nicht. Lass einfach mal etwas Zeit vergehen, dass tut Dir gut und es kann ja doch sein, dass sich noch mal eine Annäherung ergibt. Ansonsten hake es in dem grossen Kalender, der sich Erfahrung nennt, irgendwie ab und lebe Dein Leben…man hat nur eines!

  • von lea240407 am 27.12.2008 um 01:09 Uhr

    meine mutter ist genau so eine person hat uns ins heim gegeben um frei zu sein und jetzt ist es immer noch so wenn sie nen neuen macker hat sind wir alle vergessen und meldet sich erst wenn sie mal wieder probleme hat.

  • von AlittleBit am 27.12.2008 um 00:20 Uhr

    erlebe sowas gerade auch mit meinem Vater. der hat mir oft vorgeworfen so viel verpasst zu haben im leben ( wie kann man seinem kind sowas vorwerfen ?!?!) und ich habe als letzte erfahren, dass seine Freundin schwanger ist und ich musste ausziehen.

    Es ist okay wenn du den Kontakt nicht mehr willst und du musst dich nicht rechtfertigen! Wenn es dir so besser geht dann
    Habe auch keinen Kontakt mehr zur Familie um Abstand zu gewinnen.

    Wer weiß wann und ob man vergeben kann ….
    Nun leb dein Leben und bleib strak!
    Doch stark zu sein bedeutet nicht nicht zu fallen, sondern immer wieder aufzustehen ,-)

  • von lillyfee1304 am 26.12.2008 um 23:55 Uhr

    Ich finde auch, dass du alles richtig gemacht hast… Es gibt nix schlimmeres, als von seinen eigenen Eltern nicht geliebt zu werden!
    Aber so, wie ich es aus deinem Text gelesen habe (?) hast du mittlerweile eine Familie, die dir Halt und Liebe gibt! Und darüber freue ich mich für dich!

    Alles Liebe und Gute!!!

  • von DarkCookie am 26.12.2008 um 22:37 Uhr

    Jeder Mensch kann nur bis zu einem bestimmten Grad an Schmerz ertragen. Anscheinend ist dies jetzt bei dir der Fall. Doch du brauchst nicht um Verzeihung zu bitten, denn als du dich von deiner Mutter getrennt hast hast du auch aufgehört dich selbst zu zerstören!

  • von Thumi am 26.12.2008 um 21:08 Uhr

    aber natürlich verstehe ich das!

    ich würde auch nicht anders handeln

    i-wann hält man des nimmer aus

  • von LoAnn am 26.12.2008 um 20:55 Uhr

    ich vergebe dir auch. eltern machen eben auch fehler, und sind nicht unantastbar. wenn deine mutter dir nie gut getan hat, ist es in ordnung wenn du dich jetzt von ihr lossagst und dein eigenes leben lebst. ich hoffe, du kommst darüber hinweg, ich kann nur erahnen wie schwer das ist.

  • von lostangel1210 am 26.12.2008 um 18:41 Uhr

    mir geht es da fast genau wie dir ich bin 19jahre alt und hab dank meiner mutter schon seit 5jahren keinen kontakt mehr zu meinen geschwiestern weil sie nur lügen erzählt hat über meine geschwiester und so meine mutter is jetzt seit den 8.12.2008 im knast und meine großeltern wollen auch nix mehr von mir wissen und das alles wegen meiner mutter und ich muss jetzt schauen wie ich alles auf die reihe bekomme hab nur stress wegen arbeit und nebenbei noch wohnungsuchen und so is alles scheiße sei du froh das du keinen kontakt mehr mit deiner mutter hast

  • von Filmstar am 26.12.2008 um 17:47 Uhr

    Ich finde eigentlich hast du es richtig gemacht!!! Auch Eltern sollten ihre Kinder mit Respekt behandeln und ihnen mit Sicherheit nicht die Schuld geben für ihre eigenen Fehler!!! Ich hoffe das deine Mutter das irgendwann einsieht und ihr euch vielleicht wieder näher kommt!!!!Das würde ich mir für euch wirklich wünschen!!!!

  • von KaradenizKiz am 26.12.2008 um 17:10 Uhr

    das erinnert mich ein bissl an meine situation bei uns gibts auch solche einstufungen -du bist so, du bist so,du bist so..
    ich vergebe dir da ich weiß wie du dich fühlst-und ich hoffe dass du dich irgendwann gut mit ihr unterhalten kannst!
    viele liebe grüße

Ähnliche Diskussionen

Ich habe das Konto meiner Mutter geplündert Antwort

Am 28.10.2008 um 11:55 Uhr
Ich habe wirklich was Schlimmes gemacht: Meine Mutter leidet seit einigen Jahren an Alzheimer, weswegen ich nun für ihre Finanzen zuständig bin. Sie wohnt inzwischen auch in einer entsprechenden Pflegeanstalt und ich...

Habe meiner Mutter nichts von der 5 in Englisch erzählt Antwort

Am 07.11.2008 um 20:20 Uhr
Ich habe vor den Ferien meine Englisharbeit wiederbekommen. 5 ist mein Ergebnis!Eine 5!! Sowas schlechtes hatte ich noch nie zuvor in English. Wenn nicht das langweilige Thema London gewesen wäre. Denn mit der...

Hlfe - ich habe mich in den Freund meiner Mutter verliebt! Antwort

Am 31.07.2012 um 11:54 Uhr
Mädels, ich weiß echt nicht was ich machen soll. Das ist jetzt kein schlechter Witz und entspringt nicht irgendeiner Daily-Soap: Ich habe mich wirklich in den Freund meiner Mutter verliebt. Er ist 21 Jahre älter als...

Ich habe mich über eine Freundin lustig gemacht Antwort

Am 27.01.2010 um 10:19 Uhr
Ich habe gestern, wie jeden Tag, mit einer Freundin telefoniert. Sie ist 18 Jahre alt und allgemein sehr sensibel. Sie meckert um 2 Uhr in der Disko rum, dass sie nach Hause will, sie geht immer früh schlafen und...