HomepageForenBeichtstuhlIch habe mir gewünscht das mein Vater stribt …

Anonym

am 03.11.2010 um 10:06 Uhr

Ich habe mir gewünscht das mein Vater stribt …

Seid ca 2 Jahren weiß ich, dass mein Vater meine Mutter betrügt. Ich kann es ihr nicht sagen, da ich weiß, dass es sie zerstören würde. Meine Eltern sind zusammen seitdem sie 18 sind und für meine Mama gibt es keinen Anderen ausser ihn. Naja was solls. Anfang des Jahres stellte sich herraus, dass mein Vater schwer krank ist/war. Er war für sehr lange Zeit im Krankenhaus. In dieser Zeit habe ich mir gewünscht das er stribt. Klingt hart, aber er hat mir von heute auf morgen meine Kindheit weg genommen, er war mein Vorbild, ich habe diesen Menschen geliebt. Doch nun dulde ich ihn nur noch, muss ihn jeden Tag auf´s Neue in die Augen schauen und lachen, weil ich nicht will, dass er weiß, dass ich es weiß. Ich weiß nicht ob man mir diesen Wunsch verzeihen kann? Ich bereue es mittlerweile auch diesen Wunsch gehabt zu haben, aber mich dafür entschuldigen würde ich trozdem nicht. Kann man mir verzeihen?

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Dunklerengel am 07.01.2011 um 00:05 Uhr

    du solltest dir mal im klaren sein was du dir da gewünscht hast sowas macht man nicht jemanden den tod wünschen sowas is respektlos für mich denk mal nach

    0
  • von Mango00 am 03.01.2011 um 17:52 Uhr

    ich finds absolut scheiße sich sowas zu wünschen, das kann nämlich leichter passieren als du dir denkst und stell dir mal vor, wie du dich fühlen würdest, wenn er jetz wirklich sterben würde…

    0
  • von Ritchen86 am 27.12.2010 um 18:35 Uhr

    Wünsche ich meinem auch. Ich verzeih dir.

    0
  • von LadyGuinivere am 27.11.2010 um 15:55 Uhr

    Das alles ist besser, als ihm den Tod zu wünschen. So einfach läßt sich ein Problem nur in Sizilien lösen, ok? :-)

    0
  • von LadyGuinivere am 27.11.2010 um 15:54 Uhr

    Wieso hat er Dir Deine Kindheit genommen?
    Das würd ich echt gern näher ausgeschmückt bekommen.

    Wenn er Deine Mutter betrügt und Du es weißt und es ihr nicht sagst, dann betrügst DU sie auch in einer Art und Weise, hast Du mal darüber nachgedacht???

    Sag es ihr lieber, vielleicht hat sie auch schon einen konkreten Verdacht?
    Die Wahrheit ist besser, als am Lebensende desillusioniert zu resignieren.

    0
  • von mexx am 25.11.2010 um 20:43 Uhr

    SOWAS wünscht man glaube niemand…
    in meinen augen totak gestört > deine gedanken

    0
  • von DIRRTYBUTTERFLY am 18.11.2010 um 18:57 Uhr

    Verstehen ja, verzeihen nein!

    0
  • von bellapattinson am 18.11.2010 um 18:56 Uhr

    ich kenne diese gedanken aber sowas ist falsch jeder macht fehler
    dein vater ist krank und du wünscht dir er wäre tod glaub mir wenn er gestorben wäre dann hättest du dir sehr große vorwürfe gemacht …rede mit ihm und mit deiner mutter es ist nicht fair das sie es nicht weiß egal wie sehr sie ihn liebt und wie lange sie zusammen sind…kopf hoch und immer positiv denken 😉

    0
  • von annything am 15.11.2010 um 10:52 Uhr

    wie wärs wenn du ihm sagst das dus weißt und verlangst das er es beendet oder sich entscheidet.

    den wunsch kann ich verstehn aber es hilft dir auch nicht weiter…

    0
  • von flyingHeide am 14.11.2010 um 23:28 Uhr

    der wunsch ist deine sache, aber ich würde es deiner mutter sagen.

    0
  • von Apollonea am 14.11.2010 um 11:41 Uhr

    Ich kann verstehen, dass du zwischen zwei Stühlen sitzt. Aber seinen Vater tot wünschen NO GO. Trotzdem verzeih ich Dir, da du es jetzt sowieso sehr schwer hast und du es deiner Mutter erklären musst, weil früher oder später alles raus kommt.

    0
  • von beanie am 13.11.2010 um 21:33 Uhr

    viel wichtiger ist das deine mum erfährt was fürn arsch dein vater ist … egal ob krank oder nicht.. und das du ihr nicht dafür die augen öfnest find ich viel härter…!

    0
  • von xdandelionx am 13.11.2010 um 00:43 Uhr

    Mein Ratschlag: Schreib deinem Vater einen Brief indem du ihm schreibst, dass du das mit seiner Affäre weißt und furchtbar darunter leidest dass es deine Mutter nicht weiß, dass du ständig das Gefühl hast sie zu belügen. Schreib ihm, dass er dein Vater ist und sich auch so verhalten soll. D.h. du bittest ihn darum, ehrlich zu deiner Mutter zu sein und es ihr offen zu sagen, sonst tust du es. SO gibst du ihm die Möglichkeit es ihr selber zu sagen und endlich hört das Gelüge auf. Ich spreche aus eigener Erfahrung ich habe jahrelang (seit ich ca. 13 war) mitbekommen, dass mein Vater mit anderen Frauen Kontakt hat. Es hat mich jedes Mal fast zerrissen das zu sehen. Es fiel mir furchtbar schwer aber heute herrschen klare Verhältnisse und ich fühle mich endlich von dieser unerträglichen Last befreit. Ich denke daher kommt auch deine Wut. Nicht nur die Tatsache, dass er das deiner geliebten Mutter antut, nein auch dass er dir deinen Vater als Vorbild genommen hat und dir dieser schwere Last aufbürgt (was er in deinem Fall wohl nciht einmal weiß)… Heute sind meien Eltern getrennt..klar war die Zeit der Trennung schwer und ich hätte liebr eine heile Familie gehabt und meine Mutter sicher auch. Aber das ist eben nicht so und Lügen hilft keinem. Oder würdest du lieber mit einem Freund zusammenbleieben der dich betrügt wenn du es nur nicht weißt? Also ich wills dann lieber wissen und dann selbst entscheiden dürfen wie ich damit umgehe.

    Also nimm deinen Mut zusammen schrieb deinem Vater einen Brief und warte ab ob er sich wie ein Vater verhält und deiner Mutter die Wahrheit sagt und dir die Last nimmt. Das wird auch deinem Verhältnis zu deinem Vater oirgendwann wieder helfen!

    0
  • von Marmorkuchen am 11.11.2010 um 10:52 Uhr

    Also red mal mit ihm, die Scham ist für ihn sowieso schlimmer als der Tod, nehme ich an.

    0
  • von shacole24 am 09.11.2010 um 13:26 Uhr

    verständlich dass,du darüber verärgert bist ABER das du dafür gleich deinen vater den tod wünscht ist hart!Sprech deinen vater auf die sache an versuche ihn deine gefühle und deine wut darüber das er deine mutter betrügt zu erklären,denn nur so könnt ihr die fronten klären und euch wieder an nähern denn immerhin seid ihr vater und tochter ein leben lang!

    0
  • von Queen_of_Chaos am 07.11.2010 um 17:32 Uhr

    du musst auf jedenfall mit deinem vater reden… sag ihm das er sich entschieden muss – deine mutter oder die andere! und lass dich nciht davon abbringen…wenn du dich nicht traust ihn darauf anzusprechen schrieb ihm einen brief! ich wünsch dir gaaanz viel glück und starke nerven!

    0
  • von kay_kay am 07.11.2010 um 00:38 Uhr

    du solltest deinem vater erzählen das du das weisst!!!!

    0
  • von Jordantwodelta am 06.11.2010 um 22:19 Uhr

    Also ich kann dich voll und ganz verstehen. Ich hab selber schon immer ein recht schlechtes Verhältnis zu meinem Vater, von daher: Verziehen!!!

    0
  • von specialEdition am 06.11.2010 um 16:37 Uhr

    hallo?!
    du hasst und verabscheust deinen vater weil er deine mutter betrügt, und wünscht dir das er stirbt?!
    ist nicht nett von ihm, klar, aber er hat ne affäre und dir nicht deine Kindheit gestohlen! du übertreibst meiner meinung nach total, es ist schließlich sein leben und nicht deins… meiner meinung nach musst du büßen, denn du weißt ja auch den grund für sein verhalten nich.

    0
  • von kakaduu223 am 06.11.2010 um 15:12 Uhr

    hart.

    0
  • von Paella am 06.11.2010 um 14:25 Uhr

    war nicht gut dass du dir das wünscht , kann ich trotzdem nachvollziehen , war in der selben situation.
    an deiner stelle würde ich deiner mama alles sagen , deinem vater die meinung sagen & ihm & seiner achsotollen affäre ins gesicht spucken.

    0
  • von Joooooooo am 06.11.2010 um 14:14 Uhr

    Ich denke Shylittle hat vollkommen recht.
    Ich denke wenn deine Mutter weiter mit der ungewissheit lebt, und es doch irgenwann raus kommt, wird sie noch verletzter sein weil sie es nicht gemerkt hat und es schon längere Zeit so läuft.

    0
  • von Shylittle am 05.11.2010 um 23:58 Uhr

    ICH an deiner Stelle würde meinem Vater die Pistole auf die Brust setzen, entweder er sagt es ihr selber, oder du sagst es ihr. Ich würde ihm sagen dass
    du enorm unter der Situation leidest. Ich würde aber davon ausgehen, dass deine Mutter es längst weiß und es nur stillschweigend duldet, um ihn nicht ganz zu verlieren. Es besteht ja die Gefahr, dass er sich für die andere entscheidet,
    wenn sie ihn vor die Wahl stell.

    0
  • von MaggieMaracuja am 05.11.2010 um 14:44 Uhr

    Es ist verständlich das wenn man soetwas erfährt das einem die unmöglichsten Gedanken kommen – aber den Tod eines Menschen zu wünschen vor allem eines Familienmitglied ist nicht so schön.

    Ich würde sagen das es deine Mutter erfahren sollte. Was dann passiert ist eine Entscheidungsfrage deiner Eltern.
    Denn so lebst du immer mit dem Gewissen, das du etwas weißt was gesagt werden sollte.

    0
  • von mrslanka am 05.11.2010 um 06:45 Uhr

    Andere Leute würden alles geben,
    damit der Vater lebt!

    0
  • von susannda am 04.11.2010 um 21:56 Uhr

    mein vater hat mich als kleinkind geschlagen. jedes mal, wenn er betrunken in der wanne lag und tiefer ins wasser rutschte hab ich mir gewünscht, dass er im schlaf ertrinkt…. würdest du mir den gedanken verzeihen? du sitzt zwischen zwei arg beschissenen stühlen. in beider richtung das gefühl loyal zu sein. das kann zu viel werden. aber deswegen muss keiner sterben. gib den schuh wieder ab und überlasse es deinem vater, wie er aus der situation wieder herauskommt. misch dich da nicht ein, sonst heißt es nur, du hättest die ehe zerstört….

    0
  • von Sweetyluna am 04.11.2010 um 11:40 Uhr

    Erst wenn da keiner mehr ist hörst du sie diese stille diese totenstille

    0
  • von SaRRaHH am 04.11.2010 um 01:25 Uhr

    also ich kann deine wut auch voll und ganz verstehen!
    meine mutter wurde auch betrogen, jedoch von meinem stiefvater, und ich habe ihn dafür gehasst auch wenn ich mich davor sehr gut mit ihm verstanden habe..
    also ich kann dir auch nur raten es deiner mutter zu erzählen! sonst erfährt sie es irgendwann über eine ecke und du bist dann die böse die es ihr nicht erzählt hat…

    0
  • von Bienchen2009 am 04.11.2010 um 00:19 Uhr

    also ich kann deine Wut verstehen! Menschen die betrügen sind das letzte.
    Aber wünsche dir niemals den Tot eines Menschen. Egal was er getan hat.
    Meine Freundin hat grade ihre Mutter verloren (sie ist 17) und es ist das schlimmste was einem passieren kann. Ich will jetzt auf keinen Fall deinen Vater in Schutz nehmen, denn was er tut ist wirklich das Allerletzte.

    0
  • von onelove93 am 03.11.2010 um 23:12 Uhr

    also ich würde es ihm auf jeden fall mal sagen das du es weißt. vllt schreckt das ihn ab…
    bitte rede mal mit ihm. weil so kann das doch nicht enden, das du möchtest das er stirbt, obwohl er echt ein arsch ist. denn betrügen geht gar nicht und dann noch wenn kinder im spiel sind…
    also ich würde nochmal mit ihm reden, wenn du noch mehr ret brauchst z-b wie du ihn darauf ansprechen kannst, dann schreib mich an ich würde versuchen dir zu helfen wo ich kann.

    0
  • von Feelia am 03.11.2010 um 20:48 Uhr

    @pflaumeerdbeere:”dann hätt ich erst mal diese verdammte frau gefunden …sie voll fertig gemacht mit allen möglichen methoden wirklich -.- ”
    und was bitte gäbe dir das recht dazu?!ich glaubs hakt.ihr dad geht fremd,nicht die olle^^

    0
  • von MaaadSpirit am 03.11.2010 um 19:33 Uhr

    arschloch

    0
  • von little__sister am 03.11.2010 um 16:15 Uhr

    Klar, das ist schon eine harte Aussage, aber ich kann dich auch irgendwo verstehen. Wenn man vorher so eine gute Beziehung zum Vater hatte und er ein Vorbild war und dann wird man so tief enttäuscht.. das rüttelt schon ganz stark und zerstört das Vertrauen total.
    Mir gings ähnlich, aber nicht so hart – mein Vater war für mich immer ein Vorbild und immer eine tolle Person, im Gegensatz zu meinem Stiefvater der Alkoholiker ist und mit dem ich überhaupt nicht zurecht komme. Dann hat man Vater nach einer schweren Kranheit angefangen zu trinken und ich habe im Endeffekt immer die Mami spielen müssen – mit 16. Er meinte zu mir, dass ich das akzeptieren muss.
    Hat mich auch geschockt. Und die Beziehung zu meinem Vater ist auf keinen Fall mehr die selbe.
    Ich verzeihe dir, auch wenn es wirklich krass ist.

    0
  • von Pflaumeerdbeere am 03.11.2010 um 14:34 Uhr

    also ganz ehrlich wenns mir so ergehen würde … dann hätt ich erst mal diese verdammte frau gefunden …sie voll fertig gemacht mit allen möglichen methoden wirklich -.- … meinem vater ins gesicht gespuckt und meiner mutter die ganze wahrheit erzählt…und dann ihre entscheidung überlassen und akzeptiert…

    0
  • von Lauren_Dakota am 03.11.2010 um 14:16 Uhr

    Deine Mum hat defintiv das Recht es zu erfahren..
    Du hintergehst sie so auch gewissermaßen, verstehst du? :(

    0
  • von Feelia am 03.11.2010 um 14:08 Uhr

    îch verzeih dir,weil du wütend warst und nicht mehr rational…
    aber wegen sowas zu hassen find ich unverständlich.wut,klar,ja-aber ich würd am ehesten meiner mutte das erzählen als hass aufzubauen.
    ich hab übrigens meinen erzeuger als kind gehasst und das,weil er meine kindheit komplett verschissen hat(er is/war alki).habe seit über 10 jahren keinen kontakt mehr zu ihm.
    also man liebt seine eltern sicher net autotamatisch nur,weil man deren blut in sich hat.
    aber dein grund ist find ich kein grund zum hass.
    denk lieber an deine mutter als groll gegen deinen vater zu hegen.klär,was zu klären ist…

    0
  • von DJane2010 am 03.11.2010 um 11:37 Uhr

    ich finde gut dass du deine mutter so doll liebst. ich eiss nicht was ich davon haloten soll. du solltest es deiner mutter sagen, dann geht es dir besser und mit deinem vater alles sagen. vllt geht es dir dann besser

    0
  • von Cari88 am 03.11.2010 um 10:39 Uhr

    Nur wegen einer Affäre wünscht du dir, dass dein Vater stirbt????? Das ist hart. Meine Mutter wurde auch von meinem Vater betrogen. Heute sind sie zwei glückliche Geschiedene, die sich noch immer irgentwie freundschaftlich miteinander verstehen. Ich versteh mich mit beiden sehr gut.
    Außerdem….glaubst du echt, dass es deine Mutter glücklicher gemacht hätte, wenn er gestorben wäre! Sicher nicht!
    Daher….weiterbüßen!

    0
  • von Felice87 am 03.11.2010 um 10:34 Uhr

    Ich finde es immer sehr traurig, wenn Leute sowas sagen/schreiben – für mich wäre es mit das schlimmste, wenn mein Vater oder meine Mutter sterben.
    Klar ist es scheisse dass er deine Mutter betrügt, aber ich finde, jemandem den Tod zu wünschen, erst Recht dem eigenen Vater, ist ganz harter Tobak.

    0
  • von Sternchen20 am 03.11.2010 um 10:08 Uhr

    Puh, schlimme Sache… ich will hier jetzt nicht verzeihen oder büßen sagen, aber vielleicht solltest du deinen Dad doch mal drauf ansprechen?

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Ich habe meinen Vater nicht verteidigt! Antwort

Am 10.01.2011 um 11:37 Uhr
Hallo Mädels! Ich wohne bei meinen Eltern und mit meinem Bruder in einem Einfamilienhaus. Uns geht es finanziell gut. Neuerdings will sich meinen Vater selbstständig machen in der Branche, in der er schon immer...

Ich wünsche mir manchmal, dass mein Vater stirbt.. Antwort

Am 03.10.2009 um 18:33 Uhr
Nach der Überschrift denkt ihr bestimmt jetzt schon schlecht von mir, aber es ist nicht ganz so schlimm wie ihr vielleicht denkt - jedenfalls hoffe ich, dass ihr das so seht. Mein Vater hatte vor 1 1/2 Jahren einen...

Ich habe mein Arbeitszeugnis gefälscht Antwort

Am 18.11.2008 um 14:31 Uhr
Ich habe vor kurzem bei meinem letzten Job gekündigt, weil ich mit den Kollegen und dem Chef nicht gut klargekommen bin. Trotzdem habe ich mich immer angestrengt und meine Aufgaben vorbildlich erledigt, ich habe mir...

Habe damals meinen Vater beklaut! Antwort

Am 16.11.2009 um 12:34 Uhr
Also, es ist so! Meine Eltern haben sich scheiden lassen, da war ich ca. 4 Jahre alt! Ich bin dann zu meiner Mutter gekommen, da mein Vater angeblich (bin mir da nicht sicher) ein Alkoholproblem hatte! Seitdem hat...

Ich habe keinen Bezug zu meinem Vater Antwort

Am 15.11.2009 um 20:18 Uhr
Hallo Erdbeermädels. Es ist eine verdammt lange Geschichte wie es soweit kommen konnte, dass ich meinen Vater regelrecht hasse... Ich zähle mal ein paar Punkte auf: 1) Er hat mir mit 18 Jahren eine Rechnung...